Sportdirektor von Bundesligist Schalke 04? Nachfolger von DFB-Präsident Reinhard Grindel? Oder doch Manager bei RB Leipzig? Letzteres bringt die "Bild" nun ins Spiel und berichtet, dass Christoph Metzelder ein heißer Kandidat auf den Posten beim aktuellen Bundesliga-Dritten sei.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Das wäre eine echte Überraschung: Laut einem "Bild"-Bericht (kostenpflichtig) ist der ehemalige deutsche Nationalspieler und aktuelle Sky-Experte Christoph Metzelder ein ganz heißer Kandidat für das Management bei Bundesligist RB Leipzig.

Demnach sind die Gespräche zwischen dem aktuellen Bundesliga-Dritten und Metzelder sogar bereits weit fortgeschritten, diese Woche werde der 38-Jährige für ein weiteres Treffen in der sächsischen Metropole erwartet.

Die "Bild" vermutet, dass Metzelder bei RB die Aufgaben von Sportvorstand Jochen Schneider als "Leiter Sport" und rechte Hand von Coach und Sportdirektor Ralf Rangnick (60) übernehmen würde.

Aber: Es ist noch nichts fix. Und es gibt wohl auch noch einen weiteren Manager-Kandidaten, den die "Bild" aber namentlich nicht nennt.

Christoph Metzelder als DFB-Präsident gehandelt

Nach dem Rücktritt von Reinhard Grindel als DFB-Präsident wurde über Metzelder als dessen Nachfolger spekuliert - ebenso wie als Sportdirektor bei Bundesligist Schalke 04.

Entsprechende Gerüchte wollte Metzelder aber nicht kommentieren: "Ich bin total geschmeichelt. Es ist eine Ehre, damit in Verbindung gebracht zu werden. Wer mich kennt, weiß, dass ich mich auch schon in meiner Zeit als Profi nie zu Spekulationen geäußert habe. Deswegen möchte ich das nicht kommentieren", sagte Metzelder am vergangenen Samstag.

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 18/19: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2018/2019: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.