Thiago ist zum FC Liverpool gewechselt. In einer emotionalen Videobotschaft nahm er Abschied vom FC Bayern. Auf seinen Abgang reagierte auch Karl-Heinz Rummenigge sehr emotional.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Der FC Bayern hat den Abschied von Thiago gut verkraftet. Zum Bundesliga-Auftakt am vergangenen Freitag schoss der Triple-Sieger den FC Schalke 04 mit 8:0 in der Allianz Arena ab.

Die Münchner hätten den Vertrag des Spaniers gerne verlängert, doch Thiago bat um Freigabe.

Dieser kam der Verein nach - eine Geste, die den 29-Jährigen zu Tränen rührte, wie Karl-Heinz Rummenigge am Sonntag bei "Sky90" sagte.

Rummenigge: "Mir sind auch die Tränen gekommen"

"Er hat dort gewartet, wo ich immer parke. Dann hat er mich fünf Minuten in den Arm genommen und geweint. Und er hat sich dafür bedankt, dass wir ihm den Wechsel gestattet haben", sagte der Vorstandsvorsitzende. Auch für Rummenigge sei es ein emotionaler Moment gewesen.

"Mir sind auch die Tränen gekommen. Wir hatten ein sehr gutes Verhältnis, fast schon familiär. Er wohnt wie ich in Grünwald, da lernt man sich über die Jahre schon besser kennen."

2013: Das Kapitel von Thiago beim FC Bayern beginnt - Karl-Heinz Rummenigge stellt den neuen Mann vom FC Barcelona vor.

Thiago bedankt sich beim FC Bayern

Thiagos Transfer zum FC Liverpool für eine kolportierte Ablösesumme von 30 Millionen Euro war am vergangenen Freitag finalisiert worden. Für ihn waren laut eigener Aussage nur sportliche Gründe und die Suche nach neuen Herausforderungen ausschlaggebend für den Wechsel.

"Ich habe die schwierigste Entscheidung meiner Sportkarriere getroffen. Ich werde dieses Kapitel in diesem wunderbaren Klub beschließen, in dem ich in sieben Jahren als Spieler gewachsen bin - Triumphe, Freude und auch harte Zeiten", sagte Thiago in einer emotionalen Video-Botschaft auf seinen sozialen Kanälen.

In München, der Säbener Straße und in der Allianz-Arena habe er "fantastische Momente erlebt - mit meiner Bayern-Familie, die mich so gut behandelt und jede Sekunde geliebt hat", würdigte Thiago den FC Bayern und versicherte: "Meine Entscheidung ist rein sportlicher Natur. Als Fußballspieler will ich neue Herausforderungen, um mich weiterzuentwickeln. Bayern wird immer meine Heimat sein."

Verwendete Quellen:

  • Sky90
  • dpa
An den Umfragen des Meinungsforschungsinstituts Civey kann jeder teilnehmen. In das Ergebnis fließen jedoch nur die Antworten registrierter und verifizierter Nutzer ein. Diese müssen persönliche Daten wie Alter, Wohnort und Geschlecht angeben. Civey nutzt diese Angaben, um eine Stimme gemäß dem Vorkommen der sozioökonomischen Faktoren in der Gesamtbevölkerung zu gewichten. Umfragen des Unternehmens sind deshalb repräsentativ. Mehr Informationen zur Methode finden Sie hier, mehr zum Datenschutz hier.