• Josip Stanisic hat beim FC Bayern München auf seiner Rechtsverteidiger-Position neue Konkurrenz bekommen.
  • Das Eigengewächs des Rekordmeisters hat allerdings ein Länderspiel genutzt, um sich in den Vordergrund zu spielen.
  • Stanisic hat mit Kylian Mbappé einen der besten Spieler der Welt in die Schranken gewiesen.

Mehr aktuelle News zum FC Bayern finden Sie hier

Die Konkurrenzsituation hat sich verschärft. Mit Noussair Mazraoui, der von Ajax Amsterdam geholt wurde, kam beim FC Bayern München ein neuer Rechtsverteidiger hinzu. Für den 22-jährigen Josip Stanisic dürfte das bedeuten: In der kommenden Saison wird es noch schwieriger, Spielzeit zu ergattern.

Der Verteidiger gibt sich im Gespräch mit dem "kicker" aber gelassen: "Konkurrenz gibt es beim FC Bayern immer, darüber mache ich mir keine Gedanken. Ich werde mein Bestes geben, auf meine Chance warten und will diese nutzen, wenn sie kommt. Ich bin sicher, dass ich bei dem Programm meine Spielzeit bekommen werde."

13 Bundesliga-Einsätze in der Saison 2021/22

Der beim FC Bayern ausgebildete Verteidiger kam in der vergangenen Saison auf 13 Bundesliga-Einsätze. Möglicherweise wären es mehr geworden, hätten ihn nicht mitten in der Saison ein Muskelbündelriss und eine Corona-Infektion mehrere Monate aus dem Verkehr gezogen.

"Drei Monate Pause waren bitter", sagt er. "Ich war wieder fit, als die schwierige Saisonphase mit schwierigeren Spielen kam, musste Geduld aufbringen und auf meine Chance warten. Mit dem Anfang und dem Ende bin ich happy."

Was in Deutschland viele gar nicht mitbekamen: Der in München geborene Kroate hat die Länderspiele in der Nations League im Juni genutzt, um Werbung in eigener Sache zu betreiben. Bei der Partie gegen Frankreich siegte er mit Kroatien mit 1:0. Er selbst war der Gegenspieler von Weltstar Kylian Mbappé und hatte diesen weitestgehend im Griff. Stanisic gewann alle seine Zweikämpfe und hatte zudem eine überragende Passquote von 92 Prozent.

Man könnte also sagen: Mbappé war sein "Aufbaugegner" für die kommende Bundesliga-Saison.

Kingsley Coman war eine gute Vorbereitung auf Mbappé

Stanisic sagt über sein Duell mit dem Weltstar: "Seine extreme Schnelligkeit ist bekannt. Also muss man als Verteidiger etwas Abstand halten und Platz lassen, denn wenn er erst mal davongezogen ist, kommt man nicht mehr hinterher. Ich habe einfach versucht, schlau zu verteidigen. Das ist mir wohl gelungen. Im Training bei Bayern bekomme ich es oft mit schnellen Spielern wie Kingsley Coman zu tun. Deshalb wusste ich, was auf mich zukommt."

Dass es ihm gelang, einen der besten Spieler der Welt fast aus dem Spiel zu nehmen, dürfte auch beim FC Bayern München Beachtung finden. Stanisic hat den Beweis erbracht, auch in der Champions League gegen die Top-Spieler eine Option zu sein. Bislang kam er erst in zwei Spielen der Königsklasse zum Einsatz.

Nagelsmann über Stanisic: "Ein verlässlicher Spieler"

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hält grundsätzlich viel von Stanisic. "Stani ist ein sehr verlässlicher Spieler, den man immer bringen kann und der solide seine Leistung bringt. Du hast als Trainer eine große Verlässlichkeit bei ihm, weil du weißt, was du an ihm hast und was er liefert", sagte er im Mai auf Nachfrage unserer Redaktion.

"Er weiß natürlich, dass er große Konkurrenz hat. Er kommt aus dem eigenen Nachwuchs. Das ist grundsätzlich eine schöne Geschichte. Er hat die meisten Spiele, die er gemacht hat, auch gut gemacht. Höchstwahrscheinlich wird die Konkurrenzsituation im neuen Jahr nicht leichter. Aber das ist hier der FC Bayern München. Wenn du dich entscheidest, für den FC Bayern München spielen zu wollen, dann gibt es Konkurrenz – ob für jung oder für alt. Dann kannst du dich entweder der Konkurrenz entziehen oder dich dieser Konkurrenz stellen und Vollgas geben."

Stanisic, der beim FC Bayern noch bis zum Sommer 2025 unter Vertrag steht, scheint letztere Variante zu bevorzugen. Dass er grundsätzlich dazu in der Lage wäre, in der Defensive praktisch alle Positionen einzunehmen, betrachtet er als Vorteil: "Es hilft mir als jungem Spieler eher, dass ich mehrere Positionen spielen kann. Ich will so viel Spielzeit wie möglich, die Position ist zweitrangig."

Verwendete Quellen:

  • Pressekonferenz des FC Bayern München mit Julian Nagelsmann, 13.05.2021
  • Kicker (53/2022): "Meine Vielseitigkeit ist ein Segen"
Interessiert Sie, wie unsere Redaktion arbeitet? In unserer Rubrik "So arbeitet die Redaktion" finden Sie unter anderem Informationen dazu, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte kommen. Unsere Berichterstattung findet in Übereinstimmung mit der Journalism Trust Initiative statt.
Bildergalerie starten

Zweimal Note 1, zweimal Note 5: Das Abschlusszeugnis der Bayern-Stars

Der FC Bayern München gewann die zehnte Meisterschaft in Folge, blieb aber im DFB-Pokal und der Champions League unter den Erwartungen. Einige Spieler überragten, andere wurden den hohen Anforderungen des Rekordmeisters nicht gerecht. Wir benoten die Saison der Bayern-Stars.