Trainingsschock beim Hamburger SV: Rechtsverteidiger Jan Gyamerah musste am Mittwoch von einem Rettungswagen abtransportiert werden. Laut Klub hat er eine "schwere Verletzung" erlitten.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Fußball-Profi an Jan Gyamerah vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV hat sich beim Training schwer verletzt.

Der 24 Jahre alte Rechtsverteidiger wurde mit einem Krankenwagen ins Universitäts-Krankenhaus Eppendorf gebracht, teilte der Verein am Mittwoch mit. Genauere Angaben zur Verletzung gab es zunächst nicht. Die genaue Diagnose steht noch aus.

Trainer Dieter Hecking beendete das Training kurz nach dem Vorfall. Die Mannschaft bereitet sich derzeit auf das Stadtderby gegen den Lokalrivalen FC St. Pauli am Montag (20.30 Uhr/Sky) vor.

Gyamarah, der im Sommer vom VfL Bochum nach Hamburg gewechselt war, stand in den bisherigen fünf Begegnungen in der Startelf. (jwo/dpa/afp)  © dpa

Niklas Süle: Emre Can lässt CL-Nichtberücksichtigung nicht an sich heran

Der deutsche Nationalspieler Emre Can ist von Juventus Turin nicht für die anstehende Champions-League-Saison nominiert worden. Der Deutsch-Türke reagierte geschockt. Was Nationalmannschafts-Kollege Niklas Süle zu Cans Nichtberücksichtigung sagt, sehen Sie im Video. © DAZN