José Mourinhos Tottenham Hotspur war am Donnerstag in der Europa-League-Qualifikation im nordmazedonischen Skopje im Einsatz. Dort fiel dem Teammanager auf, dass die Tore zu klein waren.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

José Mourinho staunte nicht schlecht. "Ich dachte, ich wäre gewachsen, aber das Tor war fünf Zentimeter zu niedrig", schrieb der Teammanager der Tottenham Hotspur bei Instagram nach dem Auftritt der Londoner in der Qualifikation zur Europa League bei KF Shkendija aus Nordmazedonien. Der Portugiese, gerade einmal 1,76 m groß, postete dazu ein Bild, wie er mit ausgestrecktem Arm fast die Latte berührte.

Seine Torhüter hätten ihn vor der Partie, die extra in der Hauptstadt Skopje ausgetragen worden war, darauf aufmerksam gemacht, dass die Tore zu klein seien. "Die Torhüter verbringen Stunden um Stunden im Tor, sie wissen, wenn ein Tor nicht die richtige Größe hat", sagte der 57-Jährige.

Tore müssen 2,44 Meter hoch sein

Die Delegierten der UEFA hätten dann auch genau nachgemessen und bestätigt, dass fünf Zentimeter von den vorgeschrieben 2,44 Metern fehlten. Tottenham habe deshalb darum gebeten, die Tore zu ersetzen.

Mourinho konnte die Posse auch deshalb ganz entspannt sehen, weil sein Team am Ende mit 3:1 gewann. (AFP/lh)

Bildergalerie starten

Von Fürth bis nach Buenos Aires: Die heißesten Fußball-Derbys der Welt

Es sind die Spiele, die sich die Fans alljährlich im Fußball-Kalender rot anstreichen: Siege im Derby zählen mitunter mehr als Meisterschaften und Pokale. Wir präsentieren die brisantesten Begegnungen weltweit.