Der Streit zwischen Marcel Reif und Jürgen Klopp könnte bald beigelegt sein. Der Trainer von Borussia Dortmund hat sich beim "Sky"-Kommentator entschuldigt, sollten seine Worte wirklich der Grund für die Fan-Anfeindungen gegen den 65-Jährigen gewesen sein.

Hängt der bekannteste Sportkommentator Deutschlands seinen Job an den Nagel? Innerhalb weniger Tage wurde Marcel Reif in zwei verschiedenen Stadien von Fußballfans angegangen - nun erwägt der "Sky"-Chefreporter persönliche Konsequenzen.

Gibt es schon bald die Versöhnung zwischen Jürgen Klopp und Marcel Reif? Der "Sky"-Kommentator behauptete erst am Mittwoch im "Sportschau Club" der ARD erneut, dass Klopps Aussagen, Reif verstehe keinen Spaß, dafür sorgten, dass einige Fans ihn attackiert hatten. Bei einer Pressekonferenz des BVB entschuldigte sich der Dortmunder Trainer nun beim 65-Jährigen: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Aussagen dazu beigetragen haben. Wenn doch, tut mir das leid."

Auch der "Fußball-Kaiser" schimpfte einst über den TV-Kommentator.

Klopp betont, dass er nicht gewusst habe, dass Reif und seine Frau im Vorfeld des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 (3:0) angegangen worden seien. "Ich habe noch nie jemanden zu Gewalt aufgerufen und distanziere mich davon", so Klopp.

Jürgen Klopps Aussagen "deplatziert bis verantwortungslos"

Reif wurde nicht nur vor dem Revierderby am vergangenen Samstag, sondern auch beim Pokalspiel des BVB bei Dynamo Dresden (2:0 für den BVB) von Dortmunder Fans attackiert. Einige Chaoten bewarfen ihn mit vollen Bierbechern. Im "Sportschau Club" gab Reif Klopp eine Mitschuld dafür. Klopps Aussagen gegen ihn nach dem Derby seien "deplatziert bis verantwortungslos" gewesen. Außerdem gäben solche Sprüche den "Wahnsinnigen eine Legitimation".

Reifs Worte ließen sogar Spekulationen zu, dass der "Sky"-Chefreporter seinen Beruf aufgeben könnte. Doch vielleicht glätten sich jetzt wieder die Wogen zwischen dem Schweizer und dem BVB. Aufschluss darüber könnte es bereits beim kommenden Dortmunder Heimspiel am 25. Spieltag geben. Dann tritt der BVB gegen den 1. FC Köln an. Und Reif wird diese Partie kommentieren. (tfr)