Das ÖSV-Quartett hat im Team-Bewerb bei der Nordischen WM in Lahti Bronze geholt. Der Sieg ging an Polen, die Norweger holten die Silber-Medaille.

Nur Polen und Norwegen konnte im Team-Bewerb bei der nordischen WM in Lahti mehr Punkte einfahren. Das ÖSV-Quartett Michael Hayböck, Manuel Fettner, Gregor Schlierenzauer und Stefan Kraft holten sich bei der nordischen WM in Lahti Bronze.

Weltmeister wurde erstmals in der Geschichte das Team aus Polen mit 1104,2 Zählern. Piotr Zyla, Dawid Kubacki, Maciej Kot und Kamil Stoch enteilten der Konkurrenz klar. Titelverteidiger Norwegen kam als Zweiter auf 1078,5 Punkte, die Österreicher wurden Dritte mit 1068,9 Zählern.

Der Norweger Johann André Forfang schaffte bei optimalen Windbedingungen im zweiten Durchgang mit 138 Metern einen Schanzenrekord.

Ergebnis WM-Teamspringen in Lahti:

Endstand:
1.Polen1.104,2
Piotr Zyla130,5/123,0
Dawid Kubacki129,0/119,5
Maciej Kot130,5/121,5
Kamil Stoch130,5/124,5
2.Norwegen1.078,5
Anders Fannemel131,0/112,5
Johann Andre Forfang126,5/138,0
Daniel Andre Tande126,0/126,0
Andreas Stjernen127,5/125,5
3.Österreich1.068,9
Michael Hayböck130,0/118,5
Manuel Fettner126,5/121,0
Gregor Schlierenzauer124,0/113,5
Stefan Kraft134,0/126,0
4.Deutschland1.052,9
Markus Eisenbichler130,5/130,5
Stephan Leyhe124,5/103,5
Richard Freitag128,5/124,0
Andreas Wellinger130,5/119,0
5.Slowenien941,6
Jurij Tepes123,5*/106,5
Anze Lanisek121,0/112,0
Jernej Damjan120,0/113,0
Peter Prevc127,5/117,5
6.Finnland926,5
Jarkko Määttä120,5/117,0
Ville Larinto114,0/117,0
Antti Aalto122,0/114,5
Janne Ahonen116,0/112,0
7.Japan922,7
Taku Takeuchi120,0/115,5
Ryoyu Kobayashi114,5/119,0
Noriaki Kasai119,0/105,0
Daiki Ito119,0/114,0
.Tschechien922,7
Viktor Polasek125,0/117,0
Tomas Vancura114,5/109,0
Jakub Janda120,0/115,5
Roman Koudelka119,5/113,0

  © dpa