• Die widrigen Wetterbedingungen machen den Weltcup-Plänen in Garmisch-Partenkirchen einen Strich durch die Rechnung.
  • Aufgrund der Wetter- und Pistenverhältnisse musste auch das zweite Abfahrts-Training am Freitag bereits früh am Morgen abgesagt werden.
  • Die Weltcup-Abfahrt der Frauen wird durch einen Super-G ersetzt.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Wegen der schlechten Wetter- und Pistenverhältnisse ist die für Samstag vorgesehene Weltcup-Abfahrt der Frauen in Garmisch-Partenkirchen abgesagt worden. Wie der Ski-Weltverband Fis am Freitag mitteilte, soll stattdessen ein Super-G gefahren werden.

Wegen der widrigen Witterungsbedingungen auf der Kandahar war bereits am Donnerstag das erste Training für die Abfahrt abgesagt worden. Auch am Freitag erlaubten Schnee, Wind und Regen kein Training, weshalb ein Abfahrtsrennen nicht möglich ist. Der Super-G soll am Samstag um 11.00 Uhr gestartet werden. Für Sonntag steht in Garmisch ein weiterer Super-G auf dem Programm.  © dpa

Nach Sturz unter Tiefschnee begraben: Mann rettet Skifahrerin

Nach einem Sturz steckte eine Skifahrerin in den französischen Alpen unter dem Tiefschnee fest, die Frau drohte zu ersticken. Zum Glück war ein Freund sofort zur Stelle und konnte sie befreien. Seine Helmkamera nahm die dramatischen Sekunden auf.