Den ersten Druchgang beim Skispringen in Bischofshofen konnte Markus Eisenbichler mit einem 137-Meter-Sprung für sich entscheiden. Damit kann der Deutsche auf den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere hoffen.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

Markus Eisenbichler darf beim letzten Springen der Vierschanzentournee in Bischofshofen auf den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere hoffen. Der 27 Jahre alte Siegsdorfer führt nach dem ersten Durchgang am Sonntag nach einem Versuch auf 137 Meter vor Dawid Kubacki aus Polen und dem Österreicher Stefan Kraft. Der bisherige Dominator Ryoyu Kobayashi sprang auf 135 Meter und ist zur Halbzeit Vierter, er liegt aber nur gut zwei Meter hinter dem Deutschen.

Zweiter Platz im Gesamtklassement

Eisenbichler ist vom zweiten Platz im Gesamtklassement kaum mehr zu verdrängen, er distanzierte seinen härtesten Verfolger Andreas Stjernen aus Norwegen in einem Sprung um 30 Punkte.

Mit Ausnahme von David Siegel (48.) konnten sich alle sechs Springer des Deutschen Skiverbandes für den zweiten Durchgang qualifizieren. Stephan Leyhe (11.), Karl Geiger (14.), Richard Freitag (21.), Andreas Wellinger (26.) und Constantin Schmid (28.) liegen aber schon einige Punkte hinter den Top-Platzierungen zurück.

(dpa/af)  © Wundermedia