Auma Obama

Auma Obama ‐ Steckbrief

Name Auma Obama
Bürgerlicher Name Rita Auma Obama
Beruf Germanistin, Soziologin, Journalistin, Autorin
Geburtsort Nairobi, Kenia
Staatsangehörigkeit Republik Kenia
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe braun

Auma Obama ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Auma Obama ist nicht nur die Halbschwester des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama, sondern auch Soziologin, Journalistin und Germanistin.

Geboren wurde die Tochter des Regierungsbeamten Barack Obama Senior und der Hausfrau Kezia Obama 1960 in Nairobi, der Hauptstadt Kenias. Sie ist eines von sechs Geschwistern. Schon früh entdeckte die Kenianerin ihre Liebe für die deutsche Kultur. Sie las die Werke von Heinrich Böll und Wolfgang Borchert und sicherte sich mit 20 Jahren ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

Von da an studierte sie in Saarbrücken, Heidelberg und Berlin Germanistik und Soziologie. 1996 promovierte sie in Bayreuth mit einer Doktorarbeit, in der sie die Konzeption und Einstellung zu Arbeit in Deutschland und Kenia verglich. Gleichzeitig machte sie einen Abschluss an der deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin.

Während ihres Studiums war sie außerdem als Referentin in der Erwachsenenbildung für die Friedrich-Ebert-Stiftung und die Carl-Duisberg-Gesellschaft tätig. Dort und während ihrer Arbeit als freie Journalistin beschäftigte sie sich mit Afrika sowie dem deutschen Bild Afrikas.

Nach ihrer Promotion zog Obama 1996 nach Großbritannien, wo sie heiratete und eine Tochter zur Welt brachte. Auf der britischen Insel leistete sie soziale Arbeit, bevor sie 2010 zurück nach Kenia zog.

Auch dort stand soziales Engagement für sie an oberster Stelle. Nach mehreren Jahren bei der internationalen Hilfsorganisation "CARE International" gründete sie ihre eigene Auma Obama Foundation "Sauti Kuu", die seit 2013 auch in Deutschland aktiv ist. "Sauti Kuu" heißt auf Deutsch "Starke Stimmen". Die Stiftung basiert auf dem Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" und unterstützt benachteiligte Kinder in Afrika dabei, ihr Leben selbst zu bestimmen.

Doch damit nicht genug: Obama agiert unter anderem auch als Vorsitzende der Kinder- und Jugendlichen-Kommission des "World Future Council" und ist Mitglied des Kuratoriums des Deutschen Museums in München. Außerdem setzt sie sich als Schirmherrin des größten afrikanischen Bücherfestivals Storymoja dafür ein, dass jedes afrikanische Kind ein Buch in die Hand bekommt.

Internationale Bekanntheit erlangte Auma Obama 2008, als sie ihren Halbbruder Barack Obama in seinem Wahlkampf um das Amt des US-Präsidenten unterstützte.

Die Halbgeschwister hatten sich erst 1984 kennengelernt. Auma war damals 24, Barack ein Jahr jünger. Der damalige Sozialarbeiter in Chicago schrieb Auma einen Brief nach Heidelberg, wo sie zu dieser Zeit studierte. Wenige Monate später besuchte sie ihren Halbbruder in den Vereinigten Staaten. Bei einer späteren gemeinsamen Reise durch Kenia brachte Auma ihrem Halbbruder die Geschichte ihrer Familie nahe.

Obwohl Auma Obama heute wieder in ihrer Geburtsstadt Nairobi lebt, blieb sie bis heute eng mit Deutschland verbunden. Die Beziehung will die 61-Jährige 2021 weiter vertiefen, denn die Kenianerin trat in der 14. Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance" an, die von Februar bis Mai 2021 zu sehen war. Sie hatte großen Respekt vor der Aufgabe, freute sich aber sehr auf die Herausforderung, sagte sie dem Sender. Mit ihrem Tanzpartner Andrzej Cibis schaffte sie es letztendlich ins Viertelfinale und schied dort als Fünftplatzierte aus.

Auma Obama ‐ alle News

Let's Dance

Let’s-Dance-Gewinner: Dieses Paar wurde zum Sieger der Show gekürt

von Anika Richter
Ticker-Nachlese

"Let's Dance"-Finale: Rurik Gislason ist Dancing Star 2021

von Marinus Brandl
Video Let’s Dance

"Let’s Dance"-Star Auma Obama trauert um ihre Mutter

Interview Let's Dance

Keine "Ballermann-Knalltüte": Mit diesem Vorurteil will Mickie Krause aufräumen

von Dennis Ebbecke
Galerie Let's Dance

Wer schwebt übers Parkett? Das sind die "Let's Dance"-Kandidaten 2021

Stars & Prominente

Wiener Opernball 2019: Richard Lugner schwärmt, Gerhard Schröder tanzt

Politik

Barack Obama in Berlin: LIVE-Ticker