Zeit heilt alle Wunden, heißt es. Folgt man der Logik dieses Kalenderspruchs, dann ist im Fall der "Sommerhaus"-Promis noch lange nicht genug Zeit vergangen. Beim "großen Wiedersehen" eskaliert die Situation schon in den ersten Minuten.

Mehr Infos zu "Das Sommerhaus der Stars" 2019 finden Sie hier

"Verlogenes Pack", "Gossen-Diva", "Feigling" - kaum hat die RTL-Sendung "Das Sommerhaus der Stars – Das große Wiedersehen" begonnen, tanzt das Niveau schon Limbo. Gleich die ersten Sekunden setzen den Maßstab für die übrigen 43 Sendeminuten.

Dabei ist es gar nicht so einfach den Überblick zu behalten, wer da eigentlich gegen wen wettert ...

Streit Nummer 1: Elena & Mike vs. Roland & Steffi

Elena Miras und Mike Heiter haben die aktuelle "Sommerhaus"-Staffel gewonnen. Als die beiden als Letzte auf dem Studiosofa Platz nehmen, geht der Zoff auch schon los.

Denn bei der Frage von Moderatorin Angela Finger-Erben, worüber sich das Paar mehr freut – über 50.000 Euro Preisgeld oder den Sieg über die anderen Promis – müssen die beiden nicht lange überlegen.

"Ich bin richtig glücklich, dass wir gegen Roland und Steffi [Bartsch, Anm.d.Red.] gewonnen haben, denn das ist ein ganz verlogenes Pack", stellt Elena klar – und öffnet damit Tür und Tor für alle verbalen Entgleisungen, die noch kommen sollen. Und, falls es noch nicht klar war: Auf die beiden habe sie "den größten Hass".

"Gossen-Diva", gibt Roland Bartsch als Antwort zurück. Elena sei "eine falsche Hexe, der gönn' ich gar nichts". Dem Mike hingegen, dem gönne er den Sieg.

Streit Nummer 2: Kate Merlan vs. Benjamin Boyce

Sie sind als Paar ins "Sommerhaus" eingezogen, sie sind auch als Paar wieder ausgezogen – doch inzwischen haben sich Benjamin Boyce und Kate Merlan getrennt.

Es verging auch keine Folge, in der die beiden sich nicht gestritten haben. "Am Ende war es ein richtiger Psychoterror bei uns. Es war eine Hassliebe", fasst Kate die ein Jahr währende Beziehung zu dem ehemaligen Caught-in-the Act-Sänger zusammen. Dann bricht sie in Tränen aus. Als Benjamin sie trösten will, fährt sie ihn an: "Lass das."

Benjamin steckt die Trennung da schon besser weg. Sie hätten einfach unterschiedliche Erwartungen an die Beziehung gehabt: "Wir waren nicht mehr glücklich."

Streit Nummer 3: Kate Merlan & Benjamin Boyce vs. Sabrina Lange

Während Kate und Benjamin ihre Trennung vor laufender Kamera ausbreiten, schaltet sich Sabrina Lange ein. Sie glaubt, den wirklichen Grund für das Beziehungsaus zu kennen: "Keine Frau der Welt" könne Benjamins Sehnsüchte befriedigen.

Was genau sie damit meint, rückt die Ex-"Big Brother"-Bewohnerin erst auf mehrmalige Nachfrage heraus. "Ich glaube, dass sich Benjamin vielleicht auch in einen Mann verlieben könnte."

Die Empörung ist groß. Benjamin ist es zu blöd, darauf zu antworten. "Jeder soll denken, was er will. Das ist mir echt egal."

Seiner Ex-Freundin hingegen ist das alles andere als egal. "Ich hab das in meinem Leben noch nicht erlebt, so etwas Falsches, so ein Schauspiel! […] Hast du komplett ne Schraube locker?"

Streit Nummer 4: Johannes Haller vs. Willi Herren

Kates durchaus interessante Nachfrage wird an dieser Stelle nicht mehr beantwortet - es gibt schließlich noch weitere "Sommerhaus"-Stars, die es zu diskutieren gilt. Also kommt Moderatorin Angela Finger-Erben auf Michael Wendler und seine Laura zu sprechen.

Ob er es bereue, den Hintern seiner Freundin zum Draufklatschen feilgeboten zu haben? "Ein paar Sachen würde ich heute anders machen", gibt Wendler zu. Auch Willi Herren, der die Zurschaustellung der 18-Jährigen scharf kritisiert hatte, räumt Fehler im eigenen Verhalten ein. "Mensch, Willi", habe er sich im Nachhinein gedacht, "da hättest du auch mal einen Gang zurückschalten können."

Doch gerade, als der Ton gemäßigter zu werden droht, platzt Johannes Haller der Kragen. "Wenn man dem Monolog [von Willi Herren, Anm.d.Red.] gerade gefolgt ist, merkt man, wie da Themen verdreht werden." Willi versuche die Sache jetzt nur so zu drehen, dass er mit dem Wendler wieder befreundet sein könne - "damit's am Ballermann funktioniert."

Ihm und Freundin Yeliz Koc sei es im Nachhinein "aufrichtig peinlich", dass sie sich von Willi hätten manipulieren lassen. "Wir sind ihm wie die Lämmer zur Schlachtbank gefolgt." Herren sei von Anfang an strategisch vorgegangen und habe entgegen seinen Beteuerungen für ihren Rauswurf gesorgt, als sich die erste Möglichkeit dazu bot.

Streit Nummer 5: Wendler & Laura vs. Willi Herren

Für diese Abrechnung bekommt Johannes Haller eine Umarmung vom Wendler, denn auch der hat mit Willi Herren offenbar noch eine Rechnung offen. Herren habe ihn im "Sommerhaus" wirklich verletzt. Schlimmer jedoch wiege, was nach Ende der Dreharbeiten passiert sei. "Du gehst auf die Bühne vor Tausenden Menschen, machst mich und Laura schlecht, indem du ein T-Shirts trägst, auf dem steht 'Wendler ist ein Honk'".

Alles nur Spaß, findet Willi, das müsse er mit Humor nehmen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Wendler auf "Malle" künftig die andere Straßenseite nimmt.

Am Ende ist es Menowin Fröhlich, der die einzig richtige Konsequenz aus dem "großen Wiedersehen" der "Sommerhaus"-Stars zieht. "Ich kann mir das nicht länger reinziehen, das ist mir zu krass", erklärt er, nimmt seine Verlobte an der Hand und geht. (jwo)

Bildergalerie starten

"Das ist mir zu krass": Unerwartet großer Moment im "Sommerhaus der Stars"-Finale

Das "Sommerhaus 2019" ist Geschichte: Dramaqueen Elena Miras lotste ihren Mike und sich zum überraschenden Sieg. Den mit Abstand bemerkenswertesten Schritt aber machte Menowin Fröhlich: Er stand auf und ging.