Florian Schauer-Bieche

Artikel von Florian Schauer-Bieche

Österreich steht eine sonnige Woche bevor. Ab Donnerstag steigen auch die Temperaturen wieder. Am Wochenende wird eine Hitzewelle mit bis zu 36 Grad erwartet.

21 Wahlen hat Österreich seit 1945 hinter sich gebracht. Welche Partei wann und mit welchem Bundeskanzler an der Spitze war und seit wann es das Phänomen vorzeitige Neuwahlen gibt.

Der Feiertag kann kommen: Bis zu 31 Grad werden es am Dienstag in Österreich. Ab Mittwoch müssen Hitzegeplagte wieder besonders aufpassen. Es werden zudem einige Gewitter erwartet. 

Eine Kaltfront sorgt über das Wochenende für Abkühlung und Regenwetter. Die Temperaturen sinken auf maximal 25 Grad. Vielerorts wird es sogar noch kälter.  Ab Sonntag spitzt die Sonne durch die Wolken. 

Einmal Regen, einmal Sonne, einmal brütend heiß, dann wieder kühl und feucht: Der August entwickelt sich zu einem "kleinen" April, der bekanntlich auch macht, was er will. So wird das Wetter in Österreich kommende Woche.

Österreich schwitzt weiter, doch es naht Abkühlung. Die ZAMG spricht für Freitag und Samstag noch einmal Wetterwarnungen aus aufgrund der brütenden Hitze, der Sonntag bringt dann aber Abkühlung. 

Mit jeder neuen Hitzewelle stellt sich für viele die Frage: Sind zu hohe Raumtemperaturen ein Grund für eine Mietreduktion? Unter bestimmten Voraussetzungen lautet die Antwort: ja.

Es war einer der wärmsten Julis seit Beginn der Messgeschichte mit Höchsttemperaturen von 35,8 Grad. Doch diese werden in den kommenden Tagen sogar noch übertroffen. Eine enorme Hitzewelle mit über 38 Grad steht uns bevor.

Auf Österreich rollt eine neue Hitzewelle zu. Erste Vorboten zeigen sich schon am Samstag und Sonntag. Richtig glutofig wird es zum Wochenstart.

Gemeinsam mit Bandkollegen nahm der Sänger und Dancing-Star-Moderator Klaus Eberhartinger das Ehrenzeichen der Republik Österreich im Bundeskanzleramt entgegen. Eine unterhaltsame Laudatio auf den "Rampeneber" hielt EAV-Gründer Thomas Spitzer – und zeigte sich nach seiner Herz-OP fit und munter.

Ein Tief sorgt für Abkühlung bis stellenweise 12 Grad am Mittwoch. Wolken und Regen wechseln sich ab. Ab Freitag gibt es wieder Hochdruckwetter mit Sonne und Hitze.

Ab Samstag wechseln Sonne, Regen und Gewitter bei schwülen Temperaturen. Abkühlung ist ab Anfang kommender Woche wahrscheinlich. Achtung, bereits am Donnerstagabend können heftige Gewitter niedergehen

Seit Jahren wird in der burgenländischen Gemeinde Großwarasdorf gestritten. Der Grund: die angeblich ungerechte Versetzung des ehemaligen Dorfpfarrers. Ihren Höhepunkt erreicht die Posse mit einem Giftanschlag auf den neuen Geistlichen.

Die Hitze legt eine Pause ein, bis Samstag wird es wechselhaft und regnerisch. Ab Sonntag scheint wieder durchgängig die Sonne.

In den kommenden Tagen müssen wir uns auf deutlich kühlere Temperaturen einstellen. Das Wichtigste jedoch: Am Montag und am Dienstag besteht Unwetter-Gefahr. Wir sagen Ihnen, wo es krachen könnte.

Österreich steht ein unbeständiges Wochenende bevor: In den nächsten Tagen wird es nochmal richtig heiß - die Temperaturen erreichen bis zu 36 Grad.

Aus Schwarz wird Türkis. Die neue Farbe der ÖVP ist die offensichtlichste Auswirkung des Umbaus der Partei durch ihren neuen Chef Sebastian Kurz. Doch was kommt außer einem neuen Anstrich? 

Nach der Abkühlung der letzten Tage kommt der Sommer wieder mit voller Kraft zurück.

In spätestens einem Monat will der Grünen-Abgeordnete Peter Pilz entscheiden, ob er mit einer eigenen Liste antreten wird. Die Unterstützung hätte er bereits, Ziel wäre eine Schwarz-Blaue Regierung zu verhindern.

Der islamische Religionswissenschaftler Ednan Aslan übt besonders an JUWA-Kindergärten der islamischen Föderation starke Kritik. Diese seien ein Problem, würden religiöse Botschaften propagieren, sich aber offiziell nicht als islamische Kindergärten bezeichnen. Das sagte er in einem ORF-Report Interview am Dienstag.

Das schwüle, heiße Sommerwetter bleibt mindestens bis Donnerstag erhalten. Besonders im Osten wird es noch einmal heiß mit über 36 Grad. Ab Freitag wechselhaft, regnerisch und etwas kühler. Der Hitzerekord von 2012 bleibt wohl vorerst unerreicht.

In Kecskemėt in Ungarn wird nach dem Tod von 71 Menschen in einem LKW auf einem Pannenstreifen in Nickelsdorf gegen deren Schlepper prozessiert. Mit dabei ist auch die Witwe eines der Opfer. Der ORF-Report beleuchtet das Thema.

Das Wetter bleibt sommerlich und schwül-heiß: Auch am Donnerstag und Freitag überschreiten die Temperaturen die 30-Grad-Marke deutlich.

Arnold Schwarzenegger war im Rahmen des "Austrian World Summit" in Wien zu Gast. Im Exklusivinterview mit dem ORF übte er Kritik an Donald Trump, sprach über eigene politische Ambitionen und erklärte, was Klimaschutz mit einer Diät gemeinsam hat. 

Die erste Hochsommerwoche des Jahres 2017 ist angebrochen: Österreich erwartet eine Hitzewelle mit bis zu 37 Grad. Wärmegewitter bleiben da nicht aus.