Auch beim Heim-Grand-Prix in Monza wird für Ferrari nichts zu holen sein. Sebastian Vettel schafft es im Qualifying nicht einmal unter die Top-15. Seinem Team-Kollegen Leclerc ergeht es nicht viel besser. Die Pole-Position schnappt sich mal wieder Lewis Hamilton.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat sich auch die Pole Position für das Formel-1-Heimspiel von Ferrari in Monza geholt. Der britische WM-Spitzenreiter verwies am Samstag mit dem Streckenrekord von 1:18,887 Minuten seinen Teamkollegen Valtteri Bottas auf den zweiten Platz.

Für Hamilton war es bereits die sechste Pole dieser Saison und die 94. seiner Karriere. Dritter im Autodromo Nazionale di Monza wurde der überraschend starke Carlos Sainz im McLaren. Sebastian Vettel war in der Qualifikation nur 17. geworden, sein Ferrari-Stallrivale Charles Leclerc auch nur 13.

Im Windschattenpoker fehlten Vettel 1,637 Sekunden auf den Schnellsten Lewis Hamilton im Mercedes. Schon im Abschlusstraining war der 33-Jährige nur 15. geworden und hatte über seinen schwer zu fahrenden Wagen geklagt. Für Vettel ist es der letzte Grand Prix von Italien als Ferrari-Pilot. Er muss den Traditionsrennstall Ende dieses Jahres verlassen. (dpa/ska)

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Formel-1-Saison 2020

Die Formel 1 fährt in der Corona-Pandemie fast ohne Zuschauer: Wir zeigen Ihnen die besten Bilder der Saison 2020.