Paris St. Germain und Manchester United versuchen einem Bericht des "kicker" zufolge, dem FC Bayern München dessen Torjäger Robert Lewandowski auszuspannen. Der 30-Jährige ist sich mit dem Rekordmeister über die Verlängerung seines Vertrags nicht einig.

Mehr Bundesliga-Themen finden Sie hier

Stürmt Robert Lewandowski ab der kommenden Saison 2019/20 für Thomas Tuchel in Paris? Nicht nur vom französischen Meister soll dem Torjäger des FC Bayern München einem Bericht des "kicker" zufolge ein Vertragsangebot vorliegen.

Auch Manchester United, das die Premier League in England auf Tabellenplatz sechs abschloss, soll seine Fühler nach dem 30-Jährigen ausgestreckt haben.

Karriereende beim FC Bayern München angestrebt

Dessen Vertrag in München endet am 30. Juni 2021. Vor einigen Monaten hatte Lewandowski betont, sich beim FC Bayern so wohlzufühlen, dass er keine Notwendigkeit für einen Wechsel sehe und sich ein Karriereende bei den Roten vorstellen könne.

Bei der Laufzeit des neuen Kontrakts beginnt das Problem mit dem Verein: Die Bayern bieten Lewandowski, der noch im Sommer 2018 intensiv mit Real Madrid geflirtet hatte, nur eine Verlängerung bis 2022 an, also um ein Jahr. Dem Torschützenkönig der Bundesliga ist das aber zu kurz.

Lewandowski kam 2014 ablösefrei von Borussia Dortmund nach München und hat für die Bayern in 240 Pflichtspielen 189 Tore erzielt. Seinen Marktwert beziffert das Fach-Portal "Transfermarkt.de" auf 70 Millionen Euro.

Bester ausländischer Torjäger der Bundesliga-Geschichte

Mit 202 Toren aus 289 Bundesligaspielen gehört Lewandowski zum exklusiven Kreis von bislang nur fünf Stürmern, die mehr als 200 Bundesligatore erzielt haben. Dies sind, neben Lewandowski: Gerd Müller (365 Tore), Klaus Fischer (268), Lewandowskis früherer Trainer Jupp Heynckes (220) und Manfred Burgsmüller (213).

Lewandowski hält vor seinem früheren Teamkollegen Claudio Pizarro, der seit Februar 2019 mit 40 Jahren der älteste Torschütze in der Bundesliga ist, mit 202 zu 196 Toren die Spitze bei den ausländischen Torjägern der Bundesliga-Geschichte.

Lewandowski führt die Torjägerliste der Bundesliga vor deren finalem Spieltag mit 22 Treffern vor Dortmunds Paco Alcácer (18 Tore) an. Lewandowski winkt zum vierten Mal nach 2014, 2016 und 2018 die Krönung zum besten Torschützen der Bundesliga-Saison. (hau/AFP)

Kritik von Dietmar Hamann: Bayerns Fans stehen zu Robert Lewandowski

Dietmar Hamanns Kritik an Robert Lewandowskis laxer und lustloser Spielauffassung können die Fans des FC Bayern München nur bedingt nachvollziehen. Sie sagen: "Der Hamann erzählt totalen Quatsch" und "Lewandowski ist der beste Stürmer der Welt." Ein Befragter aber teilt Hamanns Eindruck. © DAZN