Manchester United

Der Manchester United Football Club gilt mit einem Jahresumsatz von fast 680 Millionen Euro als umsatzstärkster Verein der Welt. 659 Millionen Fans jubeln dem Klub in der englischen Premier League zu. Die Red Devils sind nach 20 Meistertiteln englischer Rekordmeister. Sie schafften es zudem, die Champions League, den Europa Pokal und den Europapokal der Pokalsieger zu gewinnen – was außer Manchester United nur noch Juventus Turin, dem FC Bayern München, Ajax Amsterdam und dem FC Chelsea gelang. Bekannte ehemalige Spieler von ManU sind Cristiano Ronaldo, David Beckham und Wayne Rooney. Spielstätte ist das Old Trafford Stadion, das über 76.000 Zuschauerplätze fasst. Ende 2018 wird José Mourinho als Trainer ersetzt durch Ole Gunnar Solskjær.

Wer wird Nachfolger von Niko Kovac beim FC Bayern? Bei den kommenden Spielen sitzt Hansi Flick auf Trainerbank. Und dann? Das sind die möglichen Trainer-Kandidaten.

Was wird aus Thomas Müller? Die Zukunft des 30-Jährigen steht in seinem 20. Jahr beim FC Bayern München in den Sternen. Ein großer Klub aus Italien war schon im Sommer heiß auf Müller - und ist es laut "kicker" noch immer. Es gibt angeblich aber noch einen Interessenten.

Andreas Brehme (58) spielte von 1988 bis 1992 bei Inter Mailand, wurde dort sogar Italiens Fußballer des Jahres. Am Mittwochabend spielt sein alter Klub gegen Borussia Dortmund in der Champions League.

Jürgen Klopp hat Jose Mourinhos Startrekord in der Premier League verfehlt. Als sei das für den Welttrainer des Jahre nicht schon frustrierend genug, gibt der vereinslose Mourinho nach Liverpools Remis bei ManUnited auch noch bissige Kommentare ab.

Jürgen Klopp und der FC Liverpooll wollten den neunten Sieg in der Premier League vom Start weg. Saisonübegreifend wäre es der 18. gewesen, beides Rekorde, die nun weiterhin Jose Mourinho alleine gehören. Klopp weiß, warum.

Der Tabellenführer FC Liverpool kam beim Erzrivalen und Fußball-Rekordmeister Manchester United am Sonntag nur zu einem 1:1 (0:1).

17 Jahre lang spielte Bastian Schweinsteiger im Profi-Fußball: Zuerst beim FC Bayern München, später dann bei Manchester United in der Premier League und zum Schluss führte ihn sein Weg in die USA zu Chicago Fire. Unvergessen bleibt auch seine Zeit in der deutschen Nationalmannschaft, mit der er bei der WM 2014 den Weltmeistertitel holte. Ein Blick zurück auf Schweinsteigers größte Erfolge.

Seit dem 6:2-Torspektakel zwischen RB Salzburg und KRC Genk ist sein Name nicht mehr nur in der österreichischen Liga ein Begriff: Erling Braut Haaland schrieb sich mit seiner Gala als jüngster Dreifachtorschütze in die Geschichtsbücher der Champions League. Borussia Dortmund soll neben anderen internationalen Topklubs interessiert sein. Wir stellen den norwegischen Youngster vor.

Der FC Bayern trifft in der Champions League am Dienstagabend auf den vermeintlich schwersten Gruppengegner: Tottenham Hotspur. Die Londoner strahlen derzeit allerdings nur wenig Spielfreude aus, haben mehr mit sich selbst als der Konkurrenz zu kämpfen. Aber Vorsicht: Auch ein taumelndes Tottenham bedeutet Gefahr.

Pierre-Emerick Aubameyang hat den FC Arsenal vor einer Niederlage bei Manchester United bewahrt. Der frühere Dortmunder sorgte am Montag im Spiel der Premier League mit einem Lupfer nach 58 Minuten für das 1:1 (0:1) bei Manchester United.

Dass Mario Basler so manches in seiner Karriere erlebt hat, dürfte niemanden überraschen. Daher ist es selbstverständlich, dass der ehemalige Bayern-Star in einer neuen Biografie Einblick in sein Leben gewährt. Und die enthüllt eine bis dato unbekannte Geschichte zu einer nicht ganz legalen Pokerrunde.

Manchester United-Star Paul Pogba ist das Opfer von rassistischen Kommentaren geworden. Nach einem verschossenen Elfmeter wurde der Fußballer auf Twitter angefeindet. Sein Verein will nun gegen die Urheber der Tweets vorgehen. 

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool die nächste "Silverware" abgeräumt und im dritten Pflichtspiel der Saison den ersten Titel geholt. Der Champions-League-Sieger gewann in Istanbul im europäischen Supercup im Elfmeterschießen 5:4 gegen den FC Chelsea, der in der Vorsaison in der Europa League triumphiert hatte. Torhüter Adrián hielt den letzten Strafstoß von Tammy Abraham.

Am 9. August fällt der Startschuss für die Premier League. Jürgen Klopp und der FC Liverpool lechzen trotz des CL-Titels nach dem nationalen großen Wurf. Der Kontrahent: Manchester City mit Pep Guardiola. Alles deutet auf den nächsten Titel-Zweikampf hin. Denn die restlichen Teams können nicht mithalten.

Die Transferrekorde purzeln im Jahrestakt, und meistens sind englische Klubs an den Wahnsinnsgeschäften beteiligt: Harry Maguire löst den Niederländer Virgil van Dijk als teuersten Abwehrspieler der Welt ab.

Für 87,5 Millionen Euro wechselt der Brite Harry Maguire zu Manchester United - und wird damit zum weltweit teuersten Abwehrspieler.

Sieben Monate nach seiner Entlassung als Cheftrainer bei Manchester United, wartet der Portugiese José Mourinho noch immer auf das passende Angebot. Er sei "heiß" - und lernt Deutsch.

Der 81-malige französische Fußball-Nationalspieler Patrice Evra hat seine Profi-Karriere beendet. 

Am 17. Juli startet der International Champions Cup 2019. Unter den Teilnehmern steht auch der FC Bayern München. Auch Borussia Dortmund testet ind en USA. Wo Sie die Spiele gegen Real Madrid und gegen den FC Liverpool live im TV und im Stream sehen.

Zum wiederholten Male tourt der FC Bayern derzeit durch die USA. Ein Marketing-Trip, der polarisiert. Alternativlos im immer internationaler ausgerichteten Fußballgeschäft sagen die Einen. Kontraproduktiv in der Saisonvorbereitung die Anderen.

Im Finale der Champions League trifft Vorjahresfinalist Liverpool, das mit Trainer Jürgen Klopp dramatisch an Real Madrid scheiterte, am 1. Juni auf Tottenham Hotspur. Es ist erst das zweite rein englische Final-Duell in der Königsklasse überhaupt. Fakten zum Champions-League-Finale in Madrid.

Der FC Bayern München schreibt am 26. Mai 1999 in Barcelona Geschichte - jedoch anders als geplant. 90 Minuten lang sieht der deutsche Vizemeister gegen den Vizemeister aus England, Manchester United, wie der sichere Sieger aus - führt aber aufgrund fahrlässigen Umgangs mit der eigenen Überlegenheit nur mit 1:0. Was dann passiert, hat die Fußballwelt im Rahmen eines Champions-League-Endspiels noch nicht gesehen.

Kein Fußballspiel läuft wie das andere. Was sich aber am 26. Mai 1999 im Camp Nou des FC Barcelona zwischen dem FC Bayern München und Manchester United abspielt, sprengt jede Vorstellungskraft. Der Sieg in der Champions League geht nach einem Doppelschlag in der Nachspielzeit nach England. Der unterlegene Trainer Ottmar Hitzfeld erinnert sich.

Paris St. Germain und Manchester United versuchen einem Bericht des "kicker" zufolge, dem FC Bayern München dessen Torjäger Robert Lewandowski auszuspannen. Der 30-Jährige ist sich mit dem Rekordmeister über die Verlängerung seines Vertrags nicht einig.

Mannschaften wie Borussia Dortmund, Werder Bremen oder Manchester United standen bereits vor dem Aus oder waren dabei, einen großen Titel zu verspielen - und starteten dann doch noch eine spektakuläre Aufholjagd: Die legendärsten Comeback-Geschichten der internationalen Vereins-Wettbewerbe zum Durchklicken.