Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen, Fahne

Der 1904 als TSV Bayer 04 Leverkusen gegründete Verein gliederte 1999 seine Lizenzspielerabteilung aus. Da der ortsansässige chemisch-pharmazeutische Konzern Bayer AG seit jeher Förderer des Vereins war, wurde er ab dann auch hundertprozentiger Anteilseigner der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH. Daher wird die Bundesligamannschaft auch oft "Werkself" genannt. Seit 1979 spielt diese ununterbrochen in der obersten deutschen Liga, konnte aber noch nie den Meistertitel erlangen. 1988 gewann Bayer 04 Leverkusen den UEFA-Pokal und 1993 den DFB-Pokal. Die bekanntesten Spieler des Vereins waren unter anderen Michael Ballack (1999-2002 und 2010-2012) und Rudi Völler (1994-1996), der auch als Trainer in Leverkusen tätig war und inzwischen einer der Geschäftsführer ist. Neben Völler trainierten den Verein namhafte Größen wie Christoph Daum, Erich Ribbeck, Berti Vogts, Klaus Augenthaler, Bruno Labbadia und Jupp Heynckes. Gespielt wird in der BayArena.

Europa League

Angeberwissen zur Eintracht: Diese Legende ist Persona non grata in Frankfurt

von Jörg Hausmann
Galerie Bundesliga

Wenn Legenden gehen, dann fließen die Tränen: Die emotionalen Bilder

von Sabrina Schäfer
Bundesliga

Wer noch zittert: Diese Entscheidungen fallen am letzten Spieltag der Bundesliga

Bundesliga

Bayer nach Wahnsinnsspiel in der Königsklasse - Köln feiert trotz Heimpleite

Bundesliga

Eintracht Frankfurt und RB Leipzig patzen vor ihren Europa-Showdowns

Bundesliga

Sieben-Tore-Spektakel: Freiburg träumt nach Hoffenheim-Sieg von der Königsklasse

Bundesliga

Erster Absteiger steht fest - Später Schock für Leipzig gegen Union

Frauen-Fußball

FC Bayern: Frauen wohl ohne Titel – Pech oder hausgemacht?

von Justin Kraft
Bundesliga

RB zieht an Bayer vorbei: Doppelter Halbfinalist Leipzig nun Dritter

Europa League

Eigentor rettet Leipzig gegen Auswärtsschreck Atalanta

Bundesliga-Samstag

Bayern siegen in Freiburg unter Vorbehalt - Bittere Rückkehr für Magath