• Julian Nagelsmann tritt beim FC Bayern München als Trainer ein schweres Erbe an.
  • Vorgänger Hansi Flick schrieb beim Rekordmeister Geschichte und ist zudem bei seinen Spielern äußerst beliebt.
  • Torjäger Robert Lewandowski betont dies, weiß aber auch, welche Qualitäten Nagelsmann mitbringt.

Mehr Bundesliga-Themen finden Sie hier

Weltfußballer Robert Lewandowski hat sich lobend über seinen zukünftigen Bayern-Trainer Julian Nagelsmann geäußert.

"Ich kenne Julian Nagelsmann nicht gut, aber was ich sagen kann: Er schafft es immer, Mannschaften auf ein Niveau zu heben, das man ihnen nicht zutraut. Die Performance der Mannschaften liegt bei Nagelsmann meistens über den Erwartungen, über der Summe der Qualität der Einzelspieler", sagte der 32 Jahre alte Stürmer des deutschen Rekordmeisters in einem Interview der "Sport Bild" (Mittwoch).

Seit Montag ist klar, dass Nagelsmann bei RB Leipzig aufhört und zum Sommer die Aufgabe als Cheftrainer des FC Bayern München von Hansi Flick übernimmt, der seinerseits nicht weitermachen wollte.

Lesen Sie auch: Wie geht es weiter bei RB Leipzig?

Robert Lewandowski: "Hansi Flick ist ein toller Trainer und ein super Mensch"

Lewandowski sprach in den höchsten Tönen über Flick, mit dem die Bayern schon sechs Titel geholt haben und auch in dieser Saison aller Wahrscheinlichkeit nach wieder deutscher Meister werden dürften.

Bildergalerie starten

Van Bommel unterschreibt in Wolfsburg: Wer jetzt wo Bundesliga-Trainer ist

In der nächsten Spielzeit steht bei jedem Bundesliga-Top-Klub ein neuer Trainer an der Seitenlinie. Doch nicht nur bei den Spitzenteams wechselt der Übungsleiter: Das sind die Bundesliga-Trainer 2021/22 - zum Durchklicken.

"Er ist nicht nur ein toller Trainer, sondern auch ein super Mensch", sagte Lewandowski. "Mit ihm kann man auch über Privates sprechen, wir haben mit Hansi Flick Historisches geschafft. Das war meine mit Abstand beste Zeit bei Bayern, er hat uns immer einen klaren Plan mitgegeben, was er erwartet." (dpa/hau)

Teaserbild: © picture alliance/dpa/Tom Weller