Gegen Island muss auch nach vorne etwas gehen: ÖFB-Stürmer Marko Arnautovic will das Team im letzten Gruppenspiel zum Sieg peitschen. Nur mit drei Punkten lebt die Hoffnung aufs Achtelfinale.

ÖFB-Teamstürmer Marko Arnautovic hat im entscheidenden EM-Gruppenspiel gegen Island eine deutlich offensivere Ausrichtung gefordert als beim 0:0 gegen Portugal am Samstag.

"Gegen Portugal haben wir gezeigt, dass wir defensiv stark sind, gegen Island müssen wir zeigen, dass wir auch offensiv gut sind", sagte der Angreifer vom englischen Premier-League-Club Stoke City.

Chance aufs erste Tor lebt

Die Österreicher warten bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich noch auf ihren ersten Treffer. Nur bei einem Sieg gegen Island am Mittwoch (18.00 Uhr) in Saint-Denis bei Paris hat das ÖFB-Team noch eine Chance auf das Achtelfinale. Derzeit sind die Österreicher mit einem Punkt Tabellenletzter der Gruppe F.

Arnautovic ist aber guter Dinge, dass es gegen den EM-Neuling mit dem ersten Dreier klappt. "Wir müssen Akzente setzen, das können wir", sagt er.

Die Tabelle der Gruppe F:

  © dpa