Gelungener Einstand Xherdan Shaqiri beim FC Liverpool: Der Schweizer trifft - und das gar per Fallrückzieher. Die Reds feiern im letzten ICC-Match erneut einen Sieg.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

Champions-League-Finalist FC Liverpool hat zum Abschluss seiner US-Sommer-Tour einen weiteren Sieg gefeiert. Das Team von Ex-Dortmund-Trainer Jürgen Klopp gewann am Samstag (Ortszeit) sein drittes und letztes International-Champions-Cup- Spiel gegen den englischen Ligakonkurrenten Manchester United 4:1 (1:1).

Nach einem Foulspiel an Liverpools Mohamed Salah sorgte Sadio Mané (28. Minute) mit einem Elfmeter für die 1:0-Führung der Reds. Allerdings konnte nur drei Minuten später Manchesters Andreas Pereira (31.) per Freistoß den Ausgleich erzielen.

Xherdan Shaqiri trifft bei seiner Liverpool-Premiere

Nach dem Seitenwechsel waren es Daniel Sturridge (66.), Sheyi Ojo (74. per Elfmeter) und der frühere Bayern-Spieler Xherdan Shaqiri (82.), die vor mehr als 100.000 Zuschauern im Stadion der University of Michigan für die weiteren Tore sorgten. Der Schweizer traf bei seinem Liverpool-Debüt gar per Fallrückzieher.

Liverpool verabschiedet sich mit zwei Siegen und einer Niederlage aus dem Vorbereitungsturnier. Mit sechs Punkten belegt das Team aktuell den zweiten Platz in der Turnierwertung. Manchester United hat nach zwei Spielen zwei Zähler auf dem Konto. (ank/dpa)

Zauberfreistoß Marke Ronaldinho im Campeonato

Was FC-Santos-Stürmer Bruno Henrique hier gegen Palmeiras gelingt, ist ein wahres Kunstwerk. © DAZN