Zu Beginn der Alpinen Ski-WM in Are verpasste Viktoria Rebensburg im Super-G nur um zwei Hundertstelsekunden eine Bronze-Medaille. Acht Tage später greift die 29-Jährige in ihrer Paradedisziplin Riesenslalom nach der Goldemedaille.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

Viktoria Rebensburg geht beim WM-Riesenslalom von Are als Führende in das Finale und hat damit gute Chancen auf Gold.

Die beste deutsche Skirennfahrerin liegt vor dem zweiten Durchgang ab 17.45 Uhr (in unserem Live-Ticker) 0,19 Sekunden vor der Slowakin Petra Vlhova und 0,37 Sekunden vor Ragnhild Mowinckel aus Norwegen.

Mikaela Shiffrin nur auf Rang vier

Die US-amerikanische Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin auf Platz vier hat 0,44 Sekunden Rückstand auf Rebensburg, die für die erste deutsche Medaille bei dieser WM sorgen will.

Rebensburg kann nach Silber im Riesenslalom bei der WM 2015 das zweite WM-Edelmetall ihrer Karriere und erstmals Gold gewinnen. 2010 in Vancouver holte sie aber bereits Gold im Riesenslalom bei den Olympischen Winterspielen. Vier Jahre später in Sotschi reichte es für Rebensburg im Riesenslalom zu Bronze.

Rebensburg Landsfrau Marlene Schmotz beendete den ersten Durchgang auf dem 21. Platz. (dpa/hau)

Der österreichische Skirennfahrer Marcel Hirscher ist kurz vor seinem ersten Start bei der WM in Are erkrankt.