Weltmeisterin Mikaela Shiffrin bleibt im Slalom-Weltcup das Maß der Dinge und hat zum Auftakt in den WM-Winter ihre persönliche Siegesserie souverän fortgesetzt.

Im finnischen Levi war die Skirennfahrerin Mikaela Shiffrin aus den USA am Samstag 0,67 Sekunden schneller als Wendy Holdener aus der Schweiz. Die Slowakin Petra Vlhova wurde Dritte.

Shiffrin gewann damit saisonübergreifend den neunten Slalom nacheinander, bei dem sie am Start stand.

Für den Deutschen Skiverband verbuchte Lena Dürr mit Rang zwölf das beste Resultat des Tages. Sie verpasste es damit aber, die seit Februar 2015 andauernde Serie ohne Top-Ten-Resultat für das Damen-Slalom-Team des DSV zu beenden.

Marina Wallner kam nach ihrem Kreuzbandriss auf einen guten 19. Platz, Maren Wiesler wurde 26.  © dpa