• Nachdem einmal mehr Kritik gegen die Royal-Serie "The Crown" laut geworden ist, soll Netflix derzeit verunsichert sein.
  • Infolgedessen soll auch die Dokuserie von Prinz Harry und Herzogin Meghan verschoben worden sein.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Die mit Spannung erwartete Netflix-Dokuserie über Prinz Harry und Herzogin Meghan lässt offenbar auf sich warten: Wie "Deadline" berichtet, hat sich der Streamingdienst dazu entschieden, das Doku-Format nicht im Dezember dieses Jahres, sondern erst 2023 zu veröffentlichen. Grund dafür soll die aktuelle Kritik an der fünften Staffel "The Crown" sein. "Die Verantwortlichen bei Netflix sind verunsichert und haben beschlossen, die Doku zu verschieben", sagte eine Quelle dem US-Branchenmagazin.

Neue Staffel von "The Crown" gibt intime Einblicke

Die fünfte Staffel "The Crown" ist ab Mittwoch, 9. November, bei Netflix zu sehen. Die Serie stellt die britische Königsfamilie in den Mittelpunkt und wurde bereits mehrmals dafür kritisiert, nicht deutlich genug zu kennzeichnen, dass es sich um ein fiktionales Format handelt. In Staffel fünf geht es um die 1990er Jahre im britischen Königshaus, enden wird sie mit dem Unfalltod von Prinzessin Diana (1961-1997) und Dodi Al-Fayed (1955-1997) am 31. August 1997.

Die Folgen sollen einige der intimsten Aspekte der zerrütteten Ehe der Prinzessin mit dem neuen König Charles III. zeigen und könnten möglicherweise dem Ruf des Monarchen schaden. Zuletzt hatte der ehemalige Premierminister John Major, der in der Serie von Jonny Lee Miller verkörpert wird, die angeblich negative Darstellung von Charles in der fünften Staffel kritisiert.

Wird der Inhalt der Doku überarbeitet?

Prinz Harry und Herzogin Meghan arbeiteten längere Zeit an ihrer Dokuserie, die private Einblicke in ihr Leben nach dem Rücktritt als hochrangige Royals geben soll. Ein offizieller Starttermin und weitere Details waren bisher zwar nicht bekannt. Die US-Promiseite "Page Six" der "New York Post" berichtete aber bereits im Juli, dass die Serie noch in diesem Jahr auf dem Streamingdienst erscheinen sollte. Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. (1926-2022) im September könnte das Paar gemäß "Deadline" durch die Verschiebung des Starttermins nun auch noch einmal den Inhalt der Doku überdenken und möglicherweise ändern.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Wirbel um Szene in „The Crown: Hatte Prinz Philip eine Affäre?

Wirbel um Szene in "The Crown": Hatte Prinz Philip eine Affäre?

Die Netflix-Serie "The Crown" sorgt im Vorfeld der kommenden Folgen für Unmut. Sie basiert auf Gerüchten über eine Affäre zwischen Prinz Philip und Penny Knatchbull.