• Schon vor dem Start der 5. Staffel von "The Crown" erhitzen gewisse Szenen die Gemüter.
  • Es geht dabei um die Darstellung von Prinzessin Dianas Unfalltod.
  • Geht die Netflix-Serie damit zu weit?

Mehr TV- und Streaming-Themen finden Sie hier

Die Aufregung um die neue Staffel der Netflix-Serie "The Crown" ist ungebrochen. Wie jetzt das britische Boulevard-Magazin "The Sun" berichtet, soll sich auch in der zuständigen Crew ein massiver Streit über geplante Szenen entwickelt haben: Die Darstellung des Unfalltodes von Prinzessin Diana (1961-1997) in Paris. Die Chefs hätten mit ihren Plänen große Wut unter den Mitarbeitern ausgelöst, heißt es. Man habe Angst, dass "eine Grenze überschritten worden ist".

Aktuell sind die Dreharbeiten in Paris noch nicht vollständig abgeschlossen. Ein Insider habe gegenüber dem Blatt berichtet, dass sich die Crew aktiv gegen Ideen der Umsetzung gewehrt hätte, die bereits auf dem Tisch lagen. Was im Detail das Problem des Drehbuchs war, ist nicht bekannt.

Jedoch hätten einige Mitarbeiter es als taktlos empfunden, wenn man die ursprünglichen Pläne umgesetzt hätte. Auf Nachfrage von "The Sun" hat Netflix nur verraten: "Der genaue Moment des Aufpralls wird nicht gezeigt werden." Ein Sprecher der Serie sagte, dass es sich um eine "fiktive Dramatisierung" handle.

"The Crown" sorgt nicht nur mit Prinzessin-Diana-Szenen für Zwist

Zuletzt war die fünfte Staffel von "The Crown" immer wieder in den Schlagzeilen, obwohl sie erst ab dem 9. November zu sehen sein wird. Unter anderem wird eine angebliche Affäre von Queen-Ehemann Prinz Philip (1926-2021) thematisiert. Auch intimste Momente der gescheiterten Ehe von König Charles III. und Prinzessin Diana sollen Teil der Serie sein. Unter anderem soll zu sehen sein, wie Charles immer wieder aus der Ehe mit Diana ausbricht und zu seiner Geliebten Camilla Parker Bowles flüchtet, die heutige Queen Consort Camilla.

In der neuen Staffel von "The Crown" geht es um die 1990er-Jahre im britischen Königshaus, enden wird sie angeblich mit dem Unfalltod von Prinzessin Diana und Dodi Al-Fayed (1955-1997) am 31. August 1997. Eine sechste und letzte Staffel der Show - die das Leben von Queen Elizabeth II. seit 1947 nacherzählt - wurde von Netflix in Auftrag gegeben. Sie soll im Jahr 2002 oder 2005 enden.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Wirbel um Szene in „The Crown: Hatte Prinz Philip eine Affäre?

Wirbel um Szene in "The Crown": Hatte Prinz Philip eine Affäre?

Die Netflix-Serie "The Crown" sorgt im Vorfeld der kommenden Folgen für Unmut. Sie basiert auf Gerüchten über eine Affäre zwischen Prinz Philip und Penny Knatchbull.