Benedict Cumberbatch

Benedict Cumberbatch ‐ Steckbrief

Name Benedict Cumberbatch
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort London (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 183 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe blau

Benedict Cumberbatch ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Benedict Cumberbatch wird 2010 als 'Sherlock Holmes' in der Fernsehserie "Sherlock" bekannt. Doch der Schauspieler ist mehr als der arrogante Sherlock.

Benedict Cumberbatch wurde in eine Schauspielerfamilie geboren und war schon als Kind und später als Jugendlicher in verschiedenen Schulaufführungen zu sehen. Nach der Schule ging er zunächst nach Tibet, um dort in einem Kloster Englisch zu unterrichten. Nach einem Jahr kehrte er zurück nach England und studierte in Manchester und an der "London Academy of Music and Dramatic Art" Schauspiel.

2001 begann seine Karriere als Theaterschauspieler. Er war auf allen großen Bühnen des Landes zu sehen, unter anderem am "Royal Court Theatre" und am "National Theatre". Gleichzeitig war er auch in kleineren Fernsehproduktionen zu sehen und erhielt 2003 seinen ersten Auftritt in einem Kinofilm, als er in "To Kill A King" mit Tim Roth mitspielt. 2004 verkörperte er den Wissenschaftler Steven Hawking in dem Fernsehfilm "Hawking - Die Suche nach dem Anfang der Zeit".

2007 war der Schauspieler in dem erfolgreichen Kinofilm "Abbitte" mit Keira Knightley zu sehen, ein Jahr später übernahm er die Hauptrolle in der Fernsehserie "The Last Enemy". 2010 feierte Benedict seinen endgültigen Durchbruch mit der Hauptrolle in der TV-Serie "Sherlock" an der Seite von Martin Freeman. Er war daraufhin in "Dame, König, As, Spion" und "Gefährten" zu sehen. Der Schauspieler arbeitete zusammen mit seinem "Sherlock"-Kollegen Freeman in "Der Hobbit", wo Cumberbatch mehreren Figuren seine Stimme leiht.

Cumberbatch und seine Verlobte, die Theaterregisseurin und Schauspielerin Sophie Hunter heirateten am Valentinstag 2015 auf einem Landsitz auf der südenglischen Isle of Wight. Das Paar hat zwei Söhne.

Benedict Cumberbatch ‐ alle News

Eines steht fest im Brexit-Kuddelmuddel: Der 29. März 2019 wird nicht in die Geschichte eingehen als der Tag, an dem Großbritannien die Europäische Union verlassen hat. Der Rest ist Chaos.

Einmal Blödelbarde, immer Blödelbarde: Auch im Alter von 70 Jahren denkt Otto Waalkes nicht ans Aufhören. Im Interview zu seinem neuen Film "Der Grinch" offenbart Deutschlands berühmtester Ostfriese aber auch seine ernste Seite - manchmal zumindest.

Benedict Cumberbatch spielt nicht nur Sherlock Holmes im TV, er hat nun auch die wirklichen Qualitäten des Meisterdetektivs im echten Leben gezeigt - und entschärfte einen Überfall auf einen Essenslieferanten.

Benedict Cumberbatch besteht in seinen Projekten darauf, dass Frauen und Männer gleich bezahlt werden - und fordert seine Kollegen auf, es ihm gleich zu tun.

"Avengers: Infinity War" ist bereits der 19. Film aus dem Hause Marvel und ein absolutes Kino-Highlight. Dass der Film so überaus unterhaltsam ist, liegt natürlich an der Strahlkraft von Captain America, Iron Man &  Co. - hauptverantwortlich ist jedoch jemand ganz anderes.

Für "Doctor Strange"-Darsteller Benedict Cumberbatch sind ganz normale Menschen die wahren Helden. 

Scarlet Witch, Vision, Shuri, Bucky und Dr. Strange - die "Avengers" stehen uns im exklusiven Interview Rede und Antwort.

Die Welt wäre ein besserer Ort, wenn wir alle ein bisschen mehr wie Benedict Cumberbatch denken würden ...

Das würde der Schauspieler seinem Teenie-Ich raten ...

Spätestens seit der hochgelobten BBC-Serie über Sherlock Holmes ist Schauspieler Benedict Cumberbatch jedem Zuschauer ein Begriff. Mittlerweile sind er und sein Kollege Martin Freeman allerdings so begehrt, dass sie keine Zeit mehr für die Serie haben!

Besser als von Experten vorhergesagt lief es für die Neueinsteiger des Wochenendes in den US-Kinocharts. Besonders tat sich ein britischer Schauspieler hervor.

Er ist ein Mann von ausgesprochen großer Höflichkeit, bei "Circus Halligalli" glänzte Benedict Cumberbatch zudem mit seinem Sprachvermögen.

Tilda Swinton spielt in "Doctor Strange" die Lehrmeisterin von Benedict Cumberbatch und Oberste Zauberin - die im Original-Comic noch ein Mann war. Ein Gespräch über Geschlechterrollen, ärgerliche Klischees und warum ihre Figur vielleicht auch ein Frosch hätte werden können.

Kein anderer als Benedict Cumberbatch sollte die Rolle des Comichelden Doctor Strange ausfüllen. Doch Cumberbatch hatte keine Zeit - er wollte in London als Hamlet auftreten. ...

Diese Serie ist längst Kult: Bald gehen Benedict Cumberbatch und Martin Freeman wieder auf Verbrecherjagd.

Benedict Cumberbatch spielt in "Doctor Strange" zum ersten Mal einen Superhelden. Wieso es mit dieser Rolle aber fast nicht geklappt hätte, wer das größte Ego am Filmset hatte und wie es um seine Oscar-Ambitionen steht, erzählte er uns im Interview.

Das Interview mit Benedict Cumberbatch zu seiner Rolle in "Doctor Strange" im Original und in voller Länge.

Schon wieder ein Marvel-Film? Noch dazu mit einem neuen Superhelden, den außer Comic-Nerds kein Mensch kennt? Der keinen schneidigen High-Tech-Anzug hat, sondern mit einem samtenen Zauberercape rumläuft? Klingt jetzt nicht gerade nach dem nächsten Hit. So kann man sich täuschen. Gestatten: "Doctor Strange".

Benedict Cumberbatch (40, "The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben") will das Leben und die Lehren des Zen-Meisters Thich Nhat Hanh einem breiten Publikum nahe bringen.

Er ist Engländer, ein gefeierter Charakterdarsteller und seit seiner Rolle als Sherlock Holmes einem Millionenpublikum ans Herz gewachsen: Benedict Cumberbatch. Das muss man über ihn wissen.

Benedict Cumberbatch spielt den genialen Superhelden.

Wer mit 84 Jahren eine neue Liebe findet, sollte keine Zeit verlieren. Das hat Medienmogul Rupert Murdoch auch nicht vor....

Shakespeare lebt. Natürlich ist das Motto des Shakespeare-Jahres 2016, "Shakespeare Lives", Werbung - aber eine, die stimmt. Einerseits, weil Shakespeare-Stücke bis heute berühren,...

Lange mussten "Sherlock"-Jünger auf eine neue Folge warten, zu Neujahr gibt's mit "The Abominable Bride" endlich Nachschub. Zu diesem freudigen Anlass blicken wir noch mal auf die dritte Staffel zurück - die war nämlich die bislang großspurigste, affektierteste, albernste und rührseligste. Kurzum: Sie war perfekt.

Geschlecht des Babys ist bekannt - den Namen wollte er noch nicht verraten.