Diane Keaton

Diane Keaton ‐ Steckbrief

Name Diane Keaton
Beruf Schauspielerin, Regisseurin, Fotografin, Sängerin
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Los Angeles / Kalifornien (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 169 cm
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerWoody Allen, Warren Beatty, Richard Gere, Al Pacino
Augenfarbe grün
Links Diane Keaton Instagram

Diane Keaton ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Kaum eine andere Schauspielerin ist so lange erfolgreich im Showbusiness wie Diane Keaton. Ihren internationalen Durchbruch schaffte die US-Amerikanerin mit dem Mafiaepos "Der Pate".

Keaton wurde in Los Angeles geboren, besuchte in Kalifornien nach der Highschool die University of Southern California, zog dann an die Ostküste, um in New York Schauspiel am Neighbourhood Playhouse zu studieren. Ihre Karriere startete sie am Broadway, wo sie vier Jahre lang im Musical "Hair" zu sehen war. Am Broadway lernte die Powerfrau Woody Allen kennen. Der Regisseur verhalf ihr zu einer Rolle in "Mach’s noch einmal, Sam", auch privat wurden die beiden ein Paar.

International bekannt wurde Keaton 1972 in ihrer Rolle als Michael Corleones Frau Kay Adams im Mafiaepos "Der Pate". Auch in den Fortsetzungen 1974 und 1990 war sie dabei. Doch ihren erfolgreichsten Film drehte Diane Keaton in Zusammenarbeit mit Partner Woody Allen: Für ihre Darstellung der Filmfigur Annie Hall in "Der Stadtneurotiker" wurde sie 1978 als beste Hauptdarstellerin mit einem Oscar und einem Golden Globe ausgezeichnet.

1981 erhielt sie für den Film "Reds" eine weitere Oscar-Nominierung. Weitere internationale erfolgreiche Filme, in denen die Schauspielerin auftrat, waren 1996 "Der Club der Teufelinnen" mit Goldie Hawn und Bette Midler und 2003 "Was das Herz begehrt“. Der Film mit Jack Nicholson und Keanu Reeves bescherte ihr einen Golden Globe sowie eine Oscar-Nominierung.

Noch immer steht sie vor der Kamera. 2016 spielte sie etwa in der Fernsehserie "The Young Pope” Schwester Mary oder 2018 in der Filmkomödie "Book Club – Das Beste kommt noch”.

Neben der Schauspielerei betätigte sich Keaton als Fotografin und Autorin. In den 1980er Jahren veröffentlichte sie den Bildband "Reservations", 2011 erschien ihr Buch "Then Again", 2014 "Let's Just Say It Wasn't Pretty".

Privat war Keaton mit den Hollywoodstars Woody Allen, Warren Beatty und Al Pacino liiert, geheiratet hat sie keinen von ihnen. Erst mit 55 Jahren, nach dem Tod ihres Vaters, adoptierte sie Tochter Dexter, fünf Jahre später Sohn Duke.

Diane Keaton ‐ alle News

Unterhaltung

Veronica Ferres: Neue Rolle in einem Hollywood-Film

Stars & Prominente

40 Jahre Ehe sind für Diane Keaton "unvorstellbar"

Stars & Prominente

Filmfest Venedig: Jude Law als rauchender Papst