Dr. Dre

Dr. Dre ‐ Steckbrief

Name Dr. Dre
Bürgerlicher Name André Romelle Young
Beruf Rapper, Produzent, Unternehmer
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Compton / Kalifornien (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 185 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe braun

Dr. Dre ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Dr. Dre zählt zu den erfolgreichsten Rappern aller Zeiten: Der "Rolling Stone" listet ihn auf Rang 56 der 100 größten Musiker aller Zeiten. Bekannt gemacht hat ihn auch sein Kopfhörer-Business.

André Young alias Dr. Dre wächst in ärmlichen Verhältnissen auf, die Eltern lassen sich scheiden, als er drei Jahre ist. Nach der Grundschule besucht Young 1979 die Centennial High School in Compton, wechselt aber wegen schlechter Leistungen zur Fremont High School. 1981 mit 16 Jahren wird der Rapper bereits zum ersten Mal Vater eines Sohnes.

1984 legt Young regelmäßig im Nachtclub "The Eve After Dark" auf, nennt sich um in Dr. Dre. Mit verschiedenen Rap-Gruppen wie "World Class Wreckin' Cru" veröffentlicht er erste Alben und beginnt als Produzent zu arbeiten. Wegen der glitzernden Outfits wird er häufig von konkurrierenden Rappern aufgezogen.

1986 gründet er mit den Rappern Ice Cube und Eazy-E N.W.A. Das zweite Album "Straight Outta Compton" bringt der Gruppe 1988 den kommerziellen Durchbruch und verkauft sich zweieinhalb Millionen Mal. Es folgen noch zwei weitere Alben, bevor sich N.W.A. 1991 auflösen.

1991 gründet Dr. Dre zusammen mit Suge Knight Death Row Records und nimmt den damals noch unbekannten Snoop Doggy Dogg unter Vertrag. Dr Dre ruft weitere Plattenlabel ins Leben, produziert unter anderem für seine Kollegen Tupac Shakur, Snoop Doggy Dogg, Eminem, Kendrick Lamar und 50 Cent.

2001 gewinnt der Musiker einen Grammy als Produzent des Jahres. Zudem bringt er die erfolgreichen Solo-Alben "The Chronic" und "2001" heraus. Ab den späten 90ern tritt Dr. Dre immer seltener als Musiker in Erscheinung, er produziert für angehende Nachwuchsstars.

2006 gründet er zusammen mit Jimmy Iovine "Beats Electronics", das unter der Marke Beats by Dr. Dre exklusive Kopfhörer verkauft. Die von ihm entworfenen Kopfhörer geben besonders die Bässe deutlich wieder und machen den Musiker zum Multimillionär. Zudem besitzt er einen Musikstreaming-Dienst namens Beats Music.

2014 verkauft der Rapper "Beats Electronics" an Apple. Laut Presseberichten soll er rund 500 Millionen Dollar an dem Verkauf verdient haben.

2018 erscheint auf Netflix die vierteilige Dokumentation "The Defiant Ones" über den Werdegang von Dr. Dre und Jimmy Iovine.

Seit 1996 ist der Rapper mit Nicole Young verheiratet. Die beiden haben zwei Kinder. Insgesamt hat der Erfolgsproduzent sieben Kinder, wobei eines von ihnen, sein Sohn Andre Young Jr., 2008 an einer Überdosis starb.

Dr. Dre ‐ alle News

Musik

Große Bühne für Rihanna: Sie ist der Star der Halbzeitshow beim Super Bowl LVII

Musik

US-Rapper Kendrick Lamar kündigt fünftes Album an

Musik

Gänsehaut-Moment beim Super Bowl: Mit dieser Geste sorgt Eminem für Aufsehen

Event

Lady Gaga und weitere Musikstars bejubeln die Halbzeitshow beim Super Bowl

Galerie Super Bowl

Von Michael Jackson bis "Nipplegate": Die legendärsten Super-Bowl-Halbzeitshows

von Anika Richter
US-Medien

Missbrauchsvorwurf gegen Snoop Dogg - So reagiert der Rapper

Video Musik

Super Bowl: Rap-Stars versprechen eine der besten Halbzeitshows

Super Bowl

Große Ehre: Country-Sängerin Mickey Guyton singt die Nationalhymne

Stars

Snoop Dogg über Streit mit Eminem: "Habe mich bei ihm entschuldigt"

US-Rapstar

Mit Tablets und Lautsprechern: So will Kanye West Apple Konkurrenz machen

NFL

So heiß soll der Super Bowl werden: Fünf US-Stars für Halbzeit-Show angekündigt

Musik

Sorge um Dr. Dre: Hip-Hop-Legende liegt mit Aneurysma auf Intensivstation

Musik

Lil Wayne, Lil Uzi Vert oder DaBaby: Wie "kleine Babys" die US-Charts dominieren

Ehe-Aus

Nach 24 Jahren: Frau von Hip-Hop-Pionier Dr. Dre reicht die Scheidung ein

von Mads Danner
Stars

Aktfoto von Jennifer Aniston wird versteigert

Meine Meinung Masked Singer

Die Fledermaus wird enttarnt - und vermasselt ihren Auftritt erneut

von Bodo Klarsfeld
Hip-Hop

Eminem hat überraschend ein neues Album veröffentlicht

Kritik Musik

"MTV Video Music Awards“: Taylor Swift hat das Video des Jahres

von Christian Vock
Stars & Prominente

Snoop Dog mit Stern auf Walk of Fame: "Ich möchte mir selbst danken"

Musik

Stern auf Hollywood Walk of Fame: Snoop Dogg bedankt sich bei sich selbst

TV-Shows

Netflix, Sky, Amazon Prime und maxdome: Die neuen Filme und Serien im März 2018

von Christian Stüwe
Stars & Prominente

Eminem und Dr. Dre erinnern sich an ihre erste Begegnung und "My Name Is"

Video Stars & Prominente

Eminem- My Name is

Stars & Prominente

Wer ist diese halbe Portion?

von Tabea Schindler