Albrecht Schuch

Albrecht Schuch ‐ Steckbrief

Name Albrecht Schuch
Bürgerlicher Name Albrecht Abraham Schuch
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Jena
Staatsangehörigkeit deutsch
Größe 185 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Haarfarbe dunkelblond
Augenfarbe blau

Albrecht Schuch ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Albrecht Abraham Schuch ist ein deutscher Schauspieler.

Schuch ist am 21. August 1985 in Jena geboren, wo er auch aufwächst. Sein Vater ist Psychiater, seine Mutter Allgemeinmedizinerin. Seine Schwester ist die Schauspielerin Karoline Schuch.

Seit 2001 steht er auf der Theaterbühne. 2006 entscheidet er sich schließlich für eine schauspielerische Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelsohn Bartholdy" Leipzig, wo er 2010 seinen Abschluss macht. Direkt im Anschluss wird er festes Ensemble-Mitglied im Berliner Maxim Gorki Theater. Noch während seiner Ausbildung zum Schauspieler, ergattert er erste TV-Rollen. 2008 ist er in "Lila, Lila" zu sehen, ein Jahr später in "Polizeiruf 110", "Bei uns um die Ecke" und "Tatort – Falsches Leben". 2011 überzeugt er als DDR-Sportler in "Westwind", 2012 als Naturforscher in "Die Vermessung er Welt". 2016 ist er gleich in drei Produktionen zu sehen: "Die Pfeiler der Macht", "Paula" und "Die Täter – Heute ist nicht aller Tage Abend", wo er den NSU-Terroristen Uwe Mundlos spielt und große Beachtung findet. 2017 gewinnt er dafür sogar den Grimme-Preis in der Kategorie "Fiktion".

2018 wird Schuch für seine Rolle in "Gladbeck" mit dem Deutschen Fernsehpreis als "Bester Nebendarsteller" ausgezeichnet.

2019 ist er für seine Rollen in "Der Polizist und das Mädchen" und "Kruso" für eine Goldene Kamera als "Bester Schauspieler" nominiert. Die Begründung der Jury: "Ob als Polizist, der einfallsreich mordet, oder als DDR-Hippie in 'Kruso': Anscheinend mühelos verschmilzt Albrecht Schuch mit den Charakteren und zieht die Zuschauer mit seiner faszinierenden Vielschichtigkeit in seinen Bann."

Albrecht Schuch ‐ alle News

Das deutsche Fernsehen klopft sich auf die Schulter: In Düsseldorf werden die herausragenden Protagonisten und Produktionen des vergangenen Jahres geehrt - von "Das Boot" bis zu ewigen RTL-Tanzshow "Let's Dance".

Für die ARD spielt Anna Maria Mühe die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe. Während der Dreharbeiten habe sie schwer abschalten können, sagt sie. "Tagsüber "Heil ...