Innsbruck

Die Hochwassersituation in Tirol vor allem entlang des Inns ist auch Mittwochnachmittag angespannt geblieben. Die Experten rechneten mit einer Entspannung erst im Laufe des Donnerstags, da die Niederschläge laut den aktuellen Prognosen ab Mittwochabend abklingen sollen.

Die Innsbrucker Polizei hat einen international agierenden Drogenring ausgehoben. Dabei wurden von 19 angezeigten Personen sieben festgenommen, sagte Stadtpolizeikommandant Martin Kirchler am Donnerstag. Drahtzieher des Netzwerkes war ein Pärchen aus Innsbruck, das bei einer Routinekontrolle von Polizeihunden ertappt wurde.

Ein Jugendlicher hat am Dienstag in Innsbruck am helllichten Tag einer 48-jährigen Fußgängerin plötzlich eine Faustfeuerwaffe vors Gesicht gehalten.

Im Innsbrucker Stadtteil Wilten ist es Mittwochfrüh wohl zu einem Gewaltverbrechen gekommen. Gegen 8.00 Uhr sei ein Notruf bei der Polizei eingelangt, sagte LKA-Leiter Walter Pupp zur APA. Als die Beamten bei der Wohnung eintrafen, fanden sie einen Toten vor.

Ein 69-jähriger Tiroler hat am Montagnachmittag in einer Rechtsanwaltskanzlei in Innsbruck eine 25-jährige Sekretärin mit einem Messer attackiert und am Kinn verletzt.

Bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld und Innsbruck kamen die deutschen Skispringer aus dem Medaillensammeln, Jubeln und Umarmen nicht heraus. Eine Woche später vergeht der besten Mannschaft der Welt beim Springen in Olso kurzzeitig die Lust an ihrem Sport: Grund ist Stephan Leyhes Sturz.

Ein 59-jähriger Pädagoge muss sich am Dienstag am Landesgericht Innsbruck wegen des Verbrechens der Unzucht mit Unmündigen und des Vergehens des Missbrauchs eines Autoritätsverhältnisses verantworten.

Razzia bei der Nordischen Ski-WM: Sieben Personen sind im Zuge einer Doping-Razzia festgenommen worden - fünf Sportler und zwei deutsche Sportmediziner in Erfurt. Es handele sich um einen Schlag gegen ein "weltweit agierendes Dopingnetzwerk".

Ab dem kommenden Studienjahr 2019/20 dürfen die Universitäten den Zugang zum Jus-Studium beschränken. Zumindest im ersten Jahr sind die Schranken aber ziemlich durchlässig.

Markus Eisenbichler ist Skisprung-Weltmeister von der Großschanze. Der Bayer krönte sich am Samstag in Innsbruck zum neuen Titelträger. Karl Geiger gewann die Silbermedaille vor dem Schweizer Kilian Peier.

Schnee, Schnee und noch mehr Schnee: Ein erneut heftiger Wintereinbruch sorgt seit Mittwochfrüh in weiten Teilen Bayerns und Österreich für Chaos. Straßen und Autobahnen sind gesperrt, die Lawinengefahr ist selbst in niedrigeren Lagen enorm - und im Norden Deutschlands macht den Menschen eine Sturmflut zu schaffen. Der Chaos-Tag hier in der Nachlese.

Die Wetterdienste warnen vor einem massiven Wintereinbruch mit kräftigen Schneefällen in den Alpen, im Alpenvorland und im Bayerischen Wald. Über 100 Flüge fallen am Münchner Flughafen wegen des Wetters aus. Doch nicht nur Deutschland, Österreich und die Schweiz sind von starken Schneefällen betroffen. Der Chaos-Tag in der Nachlese.

Wie schon in Oberstdorf misslingt dem Tournee-Zweiten Markus Eisenbichler auch in Innsbruck der Quali-Sprung. Der Bayer will den Tag schnell abhaken und am Bergisel neu angreifen. Bei Olympiasieger Andreas Wellinger werden die Sorgen immer größer.

Rund um Neujahr und den Dreikönigstag findet auch in diesem Winter die Vierschanzentournee statt – der wohl bekannteste Pflichttermin jeder Skisprung-Saison. Welche Sender wann übertragen, wer die Favoriten sind und welche Chancen die deutschen Athleten haben, erfahren Sie hier.

Felix Loch kommt besser in Form. Beim zweiten Rodel-Weltcup in Whistler zeigt der 29-Jährige eine gute Leistung und wird Zweiter. Die Doppelsitzer-Konkurrenz wird vom deutschen Trio dominiert.

Die große Koalition hat ihren wochenlangen Asylstreit gerade erst beigelegt. Damit der Kompromiss wirklich hält, sind jedoch die Zusagen anderer Staaten nötig. Innenminister Seehofer fühlt am Donnerstag im Kreise seiner EU-Kollegen vor.

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Selbstmord eines aus Deutschland abgeschobenen Flüchtlings aus Afghanistan bedauert.

Die Befürchtungen waren groß: Mitten in der Reisezeit führt Österreich für fünf Tage an mehreren Grenzübergängen Kontrollen durch. Lange Staus schienen unausweichlich. Doch an Tag waren die Behinderungen marginal. 

Nach dem Fund einer Leiche bei Flurreinigungsarbeiten in Fritzens (Bezirk Innsbruck-Land) im vergangenen April hat die Polizei einen 74-Jährigen als mutmaßlichen Täter ermittelt.

Nach Mord an Joggerin: Verurteilter wurde auch in Innsbruck angeklagt.

Das „digital Pickerl“ vereinfacht Mautzahlung in Österreich.

In den Bergen Österreichs sind im vergangenem Winter 120 Menschen ums Leben gekommen.

Innsbruck wird die erste Landeshauptstadt Österreichs mit einem grünen Bürgermeister.