Manuel Charr

Manuel Charr ‐ Steckbrief

Name Manuel Charr
Beruf Boxer
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Beirut (Libanon)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 192 cm
Gewicht 110 kg
Geschlecht männlich
Haarfarbe schwarz
Links www.manuel-charr.de

Manuel Charr ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Ein starker "Diamond Boy", der Manuel Charr. So nennt sich der Boxer im Ring, wenn er gegen andere Schwergewichte antritt. Auch bei "Promi Big Brother" 2013 zieht er in den Kampf.

Der "Koloss von Köln" hat seine Wurzeln im Libanon und in Syrien, flüchtet in seiner Kindheit mit seiner Mutter und seinen Geschwistern 1989 nach Deutschland. Sein syrischer Vater bleibt auf tragische Weise zurück - er fällt dem Libanesischen Bürgerkrieg zum Opfer. Zunächst in Berlin aufgehoben zieht die vaterlose Familie später in den Ruhrpott nach Essen, wo Manuel Charr seine Vorliebe für den Boxsport entdeckt. Zunächst übt er sich im Kickboxen, 2004 wechselt er nach Dusiburg zum professionellen "Masters Gym" - er bildet sich weiter zum Thai-Kickboxer.

Nebenbei tritt er als Amateurboxer an, bevor Manuel Charr 2005 seine Karriere als Profi antritt. Der renommierte Box-Stall "Sauerland" verpflichtet den 1,92 m großen Boxer und Manuel Charr trainiert fortan mit Trainer Ulli Wegner. Zwei Jahre später wechselt er den Stall: Der Ring im "Universum-Boxstall" wird nun zu seinem Revier. 2011 gründet der Boxer sein eigenes Unternehmen, das er "Diamond Boy Promotion" nennt. Ganze 21 Profi-Kämpfe ohne Niederlage kann der Schwergewicht-Sportler bis 2012 auf seinem Steckbrief verzeichnen - im September 2012 unterliegt er allerdings dem Ausnahme-Talent Vitali Klitschko.

Privat kommt er öfter mit der Justiz in Konflikt: 2006 wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag, 2011 im Zuge einer Razzia gegen eine Autoschieberbande - beide Male wird Manuel Charr verhaftet, kommt jedoch mit einem blauen Augen davon. Im September 2013 zieht der Boxer in den "Promi Big Brother"-Container ein und zeigt, dass unter der harten Schale ein weicher Kern schlummert. Im September 2015 wird Charr nach einer Auseinandersetzung in einem Imbiss niedergeschossen und schwer verletzt. Eine Notoperation rettet sein Leben. Der Täter wird im März 2016 zu fünf Jahren Haft wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Seit November 2017 ist Charr Schwergewichts-Weltmeister im bedeutenden Verband WBA.

Manuel Charr ‐ alle News

Die World Boxing Association will Boxweltmeister Manuel Charr den Titel aberkennen und ihn für sechs Monate sperren. 

Eigentlich wollte Boxweltmeister Manuel Charr am 29. September seinen Titel verteidigen. Doch daraus wird nichts: Ein Dopingtest in der Trainingsphase fällt positiv aus. Charr bestreitet die Einnahme verbotener Substanzen.

Boxweltmeister Manuel Charr hat mit seinen widersprüchlichen Aussagen in Bezug auf seinen deutschen Pass tagelang für Verwirrung gesorgt. Jetzt beendete er die Spekulationen selbst.

Er ist Deutschlands neuer Box-Champ: Manuel Charr krönte sich am vergangenen Wochenende zum Schwergewichts-Weltmeister der WBA. Direkt nach dem Kampf nahm er sein neues Ziel ins Auge - einen Fight gegen Klitschko-Bezwinger Anthony Joshua.

Er kam als Flüchtling nach Deutschland, saß zwei Mal in U-Haft, wurde niedergestochen und angeschossen, galt zudem als das peinliche Großmaul des Boxsports. Nun könnte Manuel Charr der erste deutsche Schwergewichts-Weltmeister seit Max Schmeling werden.

Offenbar wurde der Boxer Manuel Charr in der Nacht in einem Döner-Imbiss angeschossen. Das berichtet die "Bild". Die Polizei bestätigte den Vorfall, aber nicht, dass es sich bei dem Opfer um den Profi-Boxer handelt. Ein Facebook-Post legt dies jedoch nahe.

Da flossen die Tränen in Strömen beim coolen Macho Jan, als er von seiner Vergangenheit erzählt. Dieses Szenario kommt Ihnen irgendwie bekannt vor? Da liegen Sie richtig, denn im Laufe diverser "Big Brother"-Staffeln haben sich zahlreiche Klischees etabliert, die sich immer und immer wieder wiederholen. Liebe Macher von "Big Brother", denkt Euch doch mal was Neues aus!