Rúrik Gíslason

Rúrik Gíslason ‐ Steckbrief

Name Rúrik Gíslason
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Reykjavík, Island
Staatsangehörigkeit Island
Größe 184 cm
Geschlecht männlich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links Rúrik Gíslason bei Instagram

Rúrik Gíslason ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Rúrik Gíslason ist ein ehemaliger isländischer Fußballspieler. Er spielte einige Jahre für den 1. FC Nürnberg in der zweiten deutschen Liga.

Geboren wurde Gíslason am 25. Februar 1988 in Reykjavík, Island. Wie alle Fußballer entdeckte er schon früh seine Fähigkeiten am Ball und spielte für den HK Kópavogur. 2004 wechselte Gíslason in die Nachwuchsmannschaft des belgischen Klubs RSC Anderlecht, konnte sich aber nicht durchsetzen.

Im darauffolgenden Jahr kickte er wieder für den HK Kópavogur in der 1 Deild (1. Liga). Nur wenig später folgte der Wechsel zum englischen Klub Charlton Athletic, für den er aber nur in der Reservemannschaft spielte.

2007 ging es für Gíslason zum dänischen Verein Viborg FF, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieb. Dort schoss er in 47 Spielen starke 17 Tore und wurde anschließend von Odense BK abgeworben.

Gisaslon wird mit Odense BK Vizemeister

Dort war er schnell Stammspieler und lief insgesamt 112 Mal für den Klub auf. In der Saison 2010/11 wurde er Vizemeister und erreicht damit die UEFA Europa League.

Ein Jahr später wechselte Gíslason zum FC Kopenhagen, wo er seine größten Erfolge im Vereinsfußball erzielte: 2013 wurde die Mannschaft dänischer Meister und 2015 Pokalsieger.

In der Saison 2015/16 spielte Gíslason für den 1. FC Nürnberg in der zweiten Liga. Dort wurde er jedoch nicht glücklich und er erhoffte sich beim SV Sandhausen neue Impulse zu holen. Sandhausen hielt mit ihm die Klasse und am Saisonende nominierte ihn Heimir Hallgrimsson für die Fußball-WM 2018 in Russland.

Gislason-Hype bei der WM 2018

Dort kam Gislason zweimal zum Einsatz - und wurde zum Helden. Aber nur bei Instagram. "Wie ist es nur möglich, dass man so schön ist?", fragte eine brasilianische Schauspielerin nach seiner Einwechslung im ersten Spiel gegen Argentinien.

Seine Followerzahl stieg während der WM von 30.000 auf über eine Millionen. Besonders Frauen aus Südamerika schwärmten für den gut aussehenden Wikinger. "Ich erzähle keinen Scheiß, wenn ich es einen Hype nenne. Ich bin froh, dass ich 30 Jahre alt bin, während es passiert", sagte er im Dezember 2018 der "Süddeutschen Zeitung". Wenn er erst 20 gewesen wäre, hätte er das wohl nicht verkraftet.

Nach einer mittelmäßigen Saison für ihn und nur 13 von 34 möglichen Einsätzen beendete er seine Karriere nach der Saison 2019/20.

Rúrik Gislason war Dancing Star 2021 und der Gorilla bei "The Masked Singer" 2022

2021 tauschte Gíslason seine Fußballtreter gegen Tanzschuhe. Er nahm an der 14. Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance" teil, die am 26. Februar startete und mit dem Finale am 28. Mai endete. Die Profitänzerin an seiner Seite war Renata Lusin. Der attraktive und sympathische Isländer wurde von der Jury, seinen Mitstreitern und natürlich vom Publikum für sein Tanztalent gefeiert - so war es wenig verwunderlich, dass er auch das Finale und den Titel Dancing Star 2021 vor Valentina Pahde und Nicolas Puschmann gewann.

Ein Jahr später gab er ein kurzes Gastspiel als Juror. In der Auftaktshow der Jubiläumsstaffel "Let´s Dance" 2022, da Joachim Llambi aufgrund seiner Corona-Infektion ausgefallen war.

Wesentlich überraschender kam sein Auftritt bei "The Masked Singer" im gleichen Jahr. Gislason versteckte sich im Kostüm des Gorillas und wurde erst im Halbfinale enttarnt. Beachtlich, denn hinter der Maske wurde zuerst Sänger wie Howard Carpendale oder der Graf von Unheilig vermutet.

Rúrik Gíslason ‐ alle News

ESC 2022

Publikum-Voting reißt es rum: Die Ukraine gewinnt den ESC

von Katrin Schäfer
Video Stars

GZSZ-Star Valentina Pahde heizt mit Urlaubsfotos die Gerüchteküche an

Kritik Schlag den Star

Lau vs. Marteria: "Schlag den Star" krankt wieder an seiner großen Schwäche

von Christian Vock
TV

"The Masked Singer": Das Zebra gewinnt Staffel 6

TV

"The Masked Singer": Discokugel ist demaskiert und Dritte

TV

"The Masked Singer": Der Ork ist demaskiert

TV

"The Masked Singer": Der Dornteufel wird Zweiter und ist demaskiert

The Masked Singer

"Tatort"-Star Jasna Fritzi Bauer nach ihrem Aus: "Es war wirklich erniedrigend"

Masked Singer

Sechste Staffel der Gesangs-Show: Wer hat gewonnen? Wer war unter den Kostümen?

von Michael Schnippert
TV

Der Seestern bei "The Masked Singer": die Maske fiel

Kritik The Masked Singer

Im Gorilla-Kostüm verbirgt sich ein Ex-Kicker - und der gibt ein Versprechen

von Christian Vock
TV

Der Gorilla bei "The Masked Singer": die Maske fiel

Kritik TV

"Schlag den Star": Langatmige Sandkastenbuddelei und ein Wermutstropfen

von Christian Vock
TV

Corona-Fall bei "Let's Dance": Ein weiterer Promi muss am Freitag pausieren

Ersatz

Nächster Ausfall bei "Let's Dance": Frauke Ludowig hat Corona

TV

"Rumgelechze" nervt sie: Amira Pocher kritisiert Umgang mit Rúrik Gíslason

TV

"Let's Dance": Dieser Kandidat fällt wegen einer Coronavirus-Infektion aus

von Katrin Schäfer
TV

Alle Infos zur 15. Staffel von "Let's Dance"

Rückkehr

Nach Corona-Erkrankung: Joachim Llambi ist als "Let's Dance"-Juror zurück

TV

"Let's Dance"-Auftakt: Joachim Llambi fällt aus - Vorjahressieger springt ein

Video Stars

GZSZ-Star Valentina Pahde und ihr Rúrik: So lassen sie die Gerüchteküche brodeln

Let's Dance

Diese sieben Stars sind bei der 15. Staffel von "Let's Dance" dabei

Show

"Let's Dance" geht wieder auf Tour: Die Termine für 2022 im Überblick