Nora Fingscheidt

Nora Fingscheidt ‐ Steckbrief

Name Nora Fingscheidt
Beruf Filmregisseurin, Drehbuchautorin
Geburtsort Braunschweig
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Geschlecht weiblich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau

Nora Fingscheidt ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die deutsche Regisseurin Nora Fingscheidt ist vor allem für ihren Film "Systemsprenger" bekannt, der 2019 von Deutschland ins Rennen um den Auslands-Oscar geschickt wurde.

Nora Fingscheidt wurde 1983 in Braunschweig geboren. Ihre Schulzeit verbrachte sie sowohl in Deutschland als auch in Argentinien. Im Jahr 2003 zog sie nach Berlin und beteiligte sich dort am Aufbau der Filmschule "filmArche e.V.". Als Vorstandsmitglied organisierte sie Filmprojekte in mehreren Ländern Europas. Nebenher machte Fingscheidt eine Ausbildung zum Schauspielcoach.

Von 2008 bis 2017 studierte sie Szenische Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Im zweiten Jahr ihres Studiums erhielt ihr Kurzfilm "Synkope" (2010) eine Nominierung für den Deutschen Kurzfilmpreis.

Im Jahr 2012 nahm die Regisseurin an einem Austausch mit der University of California in Los Angeles teil und drehte den Dokumentarfilm "Boulevard's End" (2014). Noch während des Studiums gab Fingscheidt ihr Langfilmdebüt mit der Dokumentation "Das Haus neben den Gleisen" (2014).

Der Film "Ohne diese Welt" (2017), der den Abschluss ihres Studiums markierte, gewann bei den First Steps Awards und beim Filmfestival Max Ophüls jeweils die Auszeichnung für den Besten Dokumentarfilm.

Fingscheidts Spielfilmdebüt "Systemsprenger" feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb der Berlinale 2019 und erhielt einen Silbernen Bären (Alfred-Bauer-Preis). Das Drehbuch war schon vor der Realisierung des Films mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden. Im August des Jahres wurde der Film als deutscher Vorschlag für die Kategorie "Bester Internationaler Spielfilm" für die Oscar-Verleihung 2020 gewählt. Außerdem erhielt der Streifen eine Nominierung für die Kategorie "Bester Europäischer Film" bei den European Film Awards 2019.

Im Dezember wurde bekannt, dass "Systemsprenger" nicht länger im Oscar-Rennen ist. Das Drama schaffte es somit nicht auf die Shortlist für den Auslands-Oscar 2020.

Demnächst wird Nora Fingscheidt Regie bei einem bisher unbetitelten Netflix-Projekt mit Sandra Bullock und Veronica Ferres führen.

Nora Fingscheidt ‐ alle News

Stars & Prominente

Sandra Bullock und Veronica Ferres arbeiten für Netflix-Produktion zusammen

Video Filme und Serien

Trailer: "Systemsprenger" von Nora Fingscheidt 

Filme und Serien

Drama "Synonyme" gewinnt den Goldenen Bären