Reese Witherspoon

Reese Witherspoon ‐ Steckbrief

Name Reese Witherspoon
Beruf Schauspielerin, Filmproduzentin
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort New Orleans / Louisiana (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 158 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerRyan Phillippe, Jake Gyllenhaal
Haarfarbe Blond
Augenfarbe Blau
Links Instagram-Account von Reese Witherspoon

Reese Witherspoon ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die Schauspielerin Reese Witherspoon feierte mit der Komödie "Natürlich blond" ihren internationalen Durchbruch. Doch ihr Steckbrief beinhaltet darüber hinaus weitere Rollen sowie erfolgreiche Projekte als Produzentin und Regisseurin.

Laura Jeanne Reese Witherspoon, so der bürgerliche Name der sympathischen Schauspielerin, verbrachte ihre Jugendjahre in Deutschland. In New Orleans, Louisiana (USA) geboren, musste sie bald nach Wiesbaden umziehen, wo ihr Vater als Militärarzt bei der US-Air-Force diente. Nach der Rückkehr in die USA wuchs sie in Nashville, Tennessee auf.

Erste Dreherfahrung sammelte sie im Alter von sieben Jahren im Rahmen eines Werbespots. Nach der Highschool-Zeit folgte das Studium der englischen Literatur an der renommierten Stanford University in Kalifornien, das Witherspoon zugunsten ihrer Schauspielkarriere allerdings abbrach.

Zuvor hatte sie 1991 in dem Film "Der Mann im Mond" ihre erste Kinorolle an der Seite von Jason London. Fünf Jahre später folgte das Engagement für "Fear - Wenn Liebe Angst macht" mit Mark Wahlberg. Gleichzeitig lehnte sie die Rolle in dem Horrorstreifen "Scream" ab, der zu einem großen Erfolg werden sollte. Dafür spielte sie im Thriller "Zwielicht" von Schauspielerlegende Paul Newman und der preisgekrönten Komödie "Pleasantville - Zu schön, um wahr zu sein" mit.

Der endgültige Durchbruch gelang der ambitionierten Schauspielerin 2001 in "Natürlich blond", wo sie die Rolle der tollpatschigen Blondine Elle Woods übernahm. Der Film avancierte zum Erfolg an den Kinokassen und brachte Witherspoon bereits die zweite Golden-Globe-Nominierung ein. Die Fortsetzung "Natürlich blond 2" kam beim Publikum ebenfalls an.

Witherspoon spielte anschließend in der Romantik-Komödie "Sweet Home Alabama" mit Patrick Dempsey mit und gründete eine eigene Produktionsfirma. Der Film "Walk The Line" - eine Biografie des US-amerikanischen Countrysängers Johnny Cash - war ihre bisher wichtigste Rolle. Für die Darbietung erhielt Witherspoon unter anderem den Golden Globe sowie den Oscar als beste Hauptdarstellerin.

Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin agierte Witherspoon auch als Produzentin und Regisseurin. 2014 produzierte sie den Thriller "Gone Girl" basierend auf dem gleichnamigen Roman von Gillian Flynn sowie den Film "Der große Trip – Wild" 2014, in dem sie auch die Hauptrolle spielte.

Ein weiteres Highlight ihrer Karriere stellte die Miniserie "Big Little Lies" dar, in der sie seit 2016 agierte und zusammen mit Co-Star Nicole Kidman und Regisseur Jean-Marc Vallée produzierte. In der Erfolgsserie über zwei Staffeln waren unter anderem auch Shailene Woodley, Meryl Streep und Alexander Skarsgård zu sehen.

Auch die Apple TV+-Serie "The Morning Show" zusammen mit Jennifer Aniston und Steve Carell erfreut sich großer Beliebtheit. Sie startete 2019 und wurde für eine zweite Staffel verlängert. Die Dreharbeiten zu dieser mussten allerdings aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen werden.

Witherspoon produzierte außerdem die Netflix-Show "The Home Edit - Jetzt wird aufgeräumt", die 2020 auf dem Streamingportal erschienen ist. Im gleichen Jahr erschien bei Amazon-Prime die Miniserie "Little Fires Everywhere", in der Witherspoon und Kerry Washington sowohl an der Produktion beteiligt und auch in den Hauptrollen zu sehen waren.

Fans von Elle Woods dürfen sich außerdem freuen, dass ein dritter Teil von "Natürlich blond" in Planung ist.

Ihre sonst so reine Weste bekam im April 2013 erste Flecken: Mit ihrem Mann wurde sie wegen Trunkenheit am Steuer und Pöbelei festgenommen.

Reese Witherspoon ist Mutter von drei Kindern: Ava Elizabeth und Deacon Reese Phillippe stammen aus ihrer ersten Ehe mit Schauspieler Ryan Phillippe, mit dem sie von 1999 bis 2007 verheiratet war. Einen weiteren Sohn, Tennessee James Toth, bekam sie mit ihrem zweiten Ehemann Jim Toth. Mit ihm war sie ab 2011 verheiratet, Ende März 2023 gab Witherspoon die einvernehmliche Trennung nach zwölf Ehejahren bekannt. Nur vier Monate später, Anfang August, war die Scheidung bereits durch.

Reese Witherspoon ‐ alle News

Streaming

Reese Witherspoon: Prequel-Serie zu "Natürlich blond" bestätigt

TV-Shows

Reese Witherspoon produziert "Natürlich blond!"-Prequel

Stars

Nicole Kidman und Keith Urban erstmals mit ihren Töchtern auf dem roten Teppich

Stars

45. Geburtstag von Kate Hudson: Goldie Hawn blickt auf Kindheit zurück

Stars

"Friends": Reese Witherspoons Tochter schlief auf Central-Perk-Sofa

Filme und Serien

Reese Witherspoon plant Spin-off-Serie zu "Natürlich blond"

Filme und Serien

Sarah Michelle Gellar feiert 25 Jahre "Eiskalte Engel"

Lifestyle

Von wegen Ton in Ton: Im Frühjahr sind Farbspiele angesagt

Serie

Hat Nicole Kidman die dritte Staffel von "Big Little Lies" bestätigt?

Video Stars

Datet Reese Witherspoon einen Hollywood-Kollegen? Management äußert sich

Video Promis

So emotional gratuliert Reese Witherspoon ihrem Sohn zum 20. Geburtstag

Video Stars

Mutter und Tochter Witherspoon sind schier nicht zu unterscheiden

Stars

Reese Witherspoon und Jim Toth: Ihre Eheauflösung ist besiegelt

Stars

Reese Witherspoon über Sexszene mit Mark Wahlberg: "Keine schöne Erfahrung"

Video Kino

Intrigen auf der großen Leinwand: "Eiskalte Engel" zurück im Kino

Interview Film

"Familienunfreundlicher Beruf": Iris Berben rechnet mit Filmindustrie ab

Stars

Neu-Single Reese Witherspoon feiert mit ihrem Ex-Mann Ryan Phillippe

Video Scheidung

Nach zwölf Ehe-Jahren: Reese Witherspoon lässt sich scheiden

Video Stars

Bei diesem Auftritt von Kutcher und Witherspoon lacht selbst Mila Kunis

Stars

Stolze Mutter: So süß gratuliert Reese Witherspoon Sohn Deacon zum Geburtstag

Stars

Zum Verwechseln ähnlich: Reese Witherspoon teilt Foto von sich und Tochter Ava

Letzte Chance

Diese Filme und Serien nehmen Netflix und Amazon im Juli aus dem Programm

von teleschau - der mediendienst
TV Serien

Diese Filme und Serien nehmen Netflix und Amazon im November aus dem Programm

Streaming-Highlights

Familie Schumacher ganz privat: Das sind die Streaming-Tipps der Woche

USA

Hollywood-Stars prangern strenges Abtreibungsgesetz in Texas an