Tarkan

Tarkan ‐ Steckbrief

Name Tarkan
Bürgerlicher Name Tarkan Tevetoglu
Beruf Sänger
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Alzey / Rheinland-Pfalz
Staatsangehörigkeit Türkei
Größe 173 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Links www.tarkan.com/home/

Tarkan ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der weltweit bekannteste türkischsprachige Pophit dürfte wohl aus der Feder von Tarkan stammen. "Simarik" wird sogar mit einem "World Music Award" ausgezeichnet.

Jeder kennt den erfolgreichsten Song des türkischen Pop-Sängers Tarkan, auf dessen Steckbrief der bürgerliche Name Tarkan Tevetolu steht. Vor allem dank der lautstarken Kuss-Schmatzer bleibt der eingängige Track "Simarik", zu Deutsch "frech", im Ohr.

Seine Kindheit verbringt der 1972 geborene Sänger in Rheinland-Pfalz als Sohn türkischer Gastarbeiter. Der Entschluss Tarkans Familie 1986 zurück in die Türkei zu gehen, ist nicht von langer Dauer, denn bereits 1991 ziehen sie wieder nach Deutschland. Nur ein Jahr später nimmt der Sänger sein erstes Album auf, das innerhalb kürzester Zeit etwa 70.000 mal über die Ladentheke wandert. Seine zweite Platte erscheint 1994 und beeindruckt mit Verkaufszahlen von fast 3 Millionen Exemplaren. 1999 erreicht seine Karriere als Sänger ihren Höhepunkt: Seine Kompilation "TARKAN", die auch die Erfolgssingle "Simarik" enthält, schlägt alle anderen Tarkan-Platten. Der beispiellos erfolgreiche Track "Simarik" wird sogar mit einem World Music Award in Monaco ausgezeichnet.

Ab Oktober 2005 setzt Tarkan auf ein neues Pferd und versucht es mit englischsprachiger Musik. Seine Single "Bounce" ist die erste Auskopplung aus seinem Album "Come Closer". Zwei Jahre später vollzieht der größte türkische Popstar jedoch wieder eine Metamorphose zurück zu seinen Ursprüngen und veröffentlicht 2007 sein Album "Metamorfoz", komplett in türkischer Sprache. Die Exkursion ins Englische bleibt eine Ausnahme und der Erfolg des neuen Albums beweist auch warum: Platinstatus 2008 und eine Auszeichnung mit dem Diamond Award im Jahr darauf.

Tarkan gerät in konservativen türkischen Kreisen immer wieder in die Kritik. Seine Texte seien obszön, sein Auftreten unangemessen. 2000 wird er Opfer einer Erpressung. Ein Unbekannter versucht vergeblich ihn wegen seiner angeblichen Homosexualität unter Druck zu setzen. Der Sänger selbst bestreitet jedoch homosexuell zu sein.

Im Frühjahr 2016 heiratet der laut BILD "erfolgreichste türkische Musik-Export" in Köln seine langjährige Freundin Pinar Dilek aus Duisburg.

Tarkan ‐ alle News

Bitterer Europa-League-Abend für Austria Wien: Das 0:0 gegen AEK Athen war zu wenig, um in die Runde der letzten 32 einzuziehen.

Austria Wien hat im zweiten Gruppenspiel der Fußball-Europa-League mit einem 2:2 (1:1) angeschrieben. Dennoch dürfte bei den "Veilchen" der Frust überwiegen, fiel der Ausgleich für die Griechen doch erst in der 90. Minute. 

Austria Wien hat es in die Play-off-Runde der Europa League geschafft. Im Spiel gegen Spartak Trnava gewannen die Österreicher nach dem Elfmeterschießen mit fünf zu vier. Für Rapid Wien gewannen mit 2:0 gegen Torpedo Schodsina.