Werner Böhm

Gottlieb Wendehals ‐ Steckbrief

Name Gottlieb Wendehals
Bürgerlicher Name Werner Böhm
Beruf Entertainer, Komponist, Instrumentalmusiker, Produzent, Sänger, Moderator
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Thorn / Westpreußen (heute Polen)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 192 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerMary Roos
Haarfarbe grau
Sterbetag
Sterbeort Gran Canaria / Spanien

Gottlieb Wendehals ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Werner Böhm war den meisten wohl eher als Kunstfigur Gottlieb Wendehals bekannt. Seine Markenzeichen als Wendehals: Karo-Jackett und Gummihuhn, Aktentasche und Kastenbrille.

Bevor Werner Böhm die Bühnenfigur Gottlieb Wendehals erfand, musizierte er als Pianist. Er war unter anderem in der beliebten Jazztruppe "Cabinet Jazzmen" in Hamburg aktiv. Damals war er gerade einmal sechzehn Jahre alt. Zuvor verdiente der gelernte Polsterer sein Geld mit dem Dekorieren von Kaufhaus-Schaufenstern.

1974 gründete der 1941 geborene Musiker das "Werner Böhm Quintett", in dem Udo Lindenberg Schlagzeug spielte. Fünf Jahre später erschuf er die Kunstfigur Gottlieb Wendehals, seine berühmteste Rolle.

Mit seinen Hits "Herbert" aus dem Jahr 1980 und "Polonäse Blankenese" aus dem Jahr 1981 landete er gleich zwei Top-Ten-Hits, seine legendäre "Polonäse" schaffte es sogar auf Platz eins.

In dem Film "Sunshine Reggae auf Ibiza" (1982) war Werner Böhm an der Seite von Karl Dall und Helga Feddersen zu sehen. Noch im selben Jahr versuchte er sein Glück beim deutschen Vorentscheid des Eurovision Song Contests, bei dem er jedoch kläglich scheiterte. Mit seiner Nummer "Der Ohrwurm" landete er auf dem vorletzten Platz.

Mit großem Gefolge – insgesamt 14 Musiker plus Böhm – reiste er ab 1985 durch Europa, wo die Gottlieb-Wendehals-Band die Fans bespielte. Mit seinem Album "84 Ahead" (1984) überraschte er mit neuem Sound und sang auf Englisch. Der Longplayer floppte jedoch und der Sänger konzentrierte sich wieder verstärkt auf seine Figur Gottlieb Wendehals.

Anfang der 1990er Jahre sprang Werner Böhm auf den Schlagermusik-Zug auf, doch auch damit konnte er nicht mehr an seine einstigen Erfolge anknüpfen. Im Jahr 2004 nahm der Musiker an der ersten Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teil. Ein Jahr später ging es zu "Big Brother", wo er einen Alkohol-Rückfall erlitt. 2014 probierte er es in der Castingshow "Das Supertalent". 2015 verpasste er bei der RTL-Show "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein" die Chance, sich für das Dschungelcamp 2016 zu qualifizieren.

In der Nacht des 2. Juni 2020, drei Tage vor seinem 79. Geburtstag, verstarb Werner Böhm in seinem Haus auf der kanarischen Insel Gran Canaria, in das er erst kurz zuvor gezogen war.

Werner Böhm hinterlässt drei Söhne von drei verschiedenen Ehefrauen. Seine erste Ehe schloss er 1965 mit einer Schweizerin, von 1981 bis 1989 war er mit der Schlagersängerin Mary Roos verheiratet. 1995 heiratete er seine dritte Ehefrau Susanne, die beiden trennten sich jedoch im Jahr 2019. Seine Söhne erblickten in den Jahren 1966, 1986 und 2007 das Licht der Welt.

Gottlieb Wendehals ‐ alle News

Todesfall

Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals gestorben

Video Schlagersänger

Werner Böhm tot: Gottlieb Wendehals stirbt auf Gran Canaria

Dschungelcamp 2020

Faszination "Dschungelcamp": Warum ist die Show nach 16 Jahren noch immer erfolgreich?

von Christian Stüwe
Dschungelcamp 2020

Sommer-Dschungel auf RTL: Und täglich grüßt das Sommerloch

von Felix Reek
Dschungelcamp 2020

Sommer-Dschungelcamp 2015: Die wichtigsten Fragen zu "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!"