Kein Mittagsschläfchen, eine Isomatte und mehr oder weniger prominente Mitbewohner: Ab Freitag müssen die Teilnehmer bei "Promi Big Brother" auf Sat. 1 zwei Wochen gemeinsam auf einem Campingplatz in Köln verbringen.

Mehr Infos zu "Promi Big Brother" finden Sie hier

Einmal im Jahr zieht eine Auswahl an mehr oder weniger bekannten Prominenten für rund zwei Wochen in eine Gemeinschaftsunterkunft. "Promi Big Brother" (PBB) heißt das Experiment, bei dem mitunter Ex-Sportler, Ex-Teilnehmer von anderen TV-Shows oder einfach nur Partner anderer Prominenter auf verhältnismäßig engem Raum zusammenleben müssen.

Herausragendes Merkmal der Sat.1-Show: Die Kandidaten werden rund um die Uhr gefilmt. Erstmals wohnen die Teilnehmer diesmal in einer Campingplatz-Kulisse in Köln.

Zwei Zelte für Bewohner

Die erste Livesendung vom rund 70 Quadratmeter großen PBB-Gelände gibt es am Freitag, 20.15 Uhr bei Sat.1. Auf dem Campingplatz stehen zwei große Zelte für die Bewohner bereit. Die Kandidaten erwarten neben der kargen Zeltausstattung auch ein kaputtes Planschbecken, ein schmutziges Bad und ein vergilbter Campingtisch.

Eine weitere Neuerung gibt es bei den Wettkämpfen: Anders als in den Staffeln zuvor sollen die Kandidaten in sogenannten Challenges nicht mehr gegeneinander, sondern gegen "Big Brother" antreten. Trotz strenger Campingplatzregeln wie Schlafverbot am Tag, Mülltrennung oder den Zwang, Briefe laut vorlesen zu müssen, erhalten die Teilnehmer eine Grundausstattung unter anderem mit einer Isomatte und einem Handtuch.

Die Zuschauer können täglich darüber abstimmen, wer bleiben soll. Wer am wenigsten Anrufe erhält, muss gehen - wer am Schluss übrig bleibt, ist der Sieger.

Ob sich die Kandidaten der diesjährigen siebten Staffel riechen können, wird sich mit dem Sendestart ab Freitag (20.15 Uhr) bei Sat.1 zeigen. Mit der diesjährigen "Der Bachelor"-Finalistin Eva Benetatou (27) und "Love Island"-Kandidat Tobias Wegener (26) ziehen zumindest zwei Teilnehmer mit Erfahrung in Kandidaten-Shows ein. Schönling Wegener sucht noch eine Frau fürs Leben. Eva Benetatou, die sich als "kleine griechische Prinzessin" bezeichnet, ist momentan Single. Mal sehen, was das bedeutet.

"Stress ist für mich Stress"

Ebenfalls Single ist Schauspielerin Janine Pink (32/"Köln 50667"). Sie glaube jedoch nicht, dass sich daran bei PBB etwas ändern werde, erklärt sie im Interview mit dem Sender Sat.1, der mit allen Teilnehmern über ihre bevorstehende Zeit bei PBB gesprochen hat. Interessant klingt Janine Pinks Vorhaben, in der Show ihren Stresspegel herunterzufahren. "Weil Stress ist für mich Stress."

Seherin Lilo von Kiesenwetter bringt ihre geballte Lebens- und WG-Erfahrung mit. "Ich habe früher in einer Hippiekolonie gewohnt", sagte die 65-Jährige. Angst habe sie nur, wenn sie nichts zu essen kriege. Auf solche Ausnahmesituationen freut sich dagegen Schauspielerin Sylvia Leifheit ("Sterne des Südens"). Nur ohne Make-Up wolle sie sich nicht zeigen. Sie sei in ihrer Kindheit für ihr Aussehen gehänselt worden, gesteht die 43-Jährige.

Für die vermeintliche Tollpatsch-Quote soll wohl der Sänger Joey Heindle ("Deutschland sucht den Superstar") gut sein. In der Vergangenheit fiel Joey Heindle hin und wieder mit seinen Sprüchen auf. Sich selbst würde der 26 Jahre alte Münchner als "lustige Socke" charakterisieren.

Auf der Bewohnerliste findet sich außerdem wieder eine Wollersheim. Im vergangenen Jahr hatte mit Erotik-Model Sophia Vegas (31) die Ex-Frau von Rotlichtgröße Bert Wollersheim mitgemacht. In diesem Jahr sagte seine neue Frau, die und Ex-Stripperin und Sängerin, Ginger Costello Wollersheim zu. Von der Show erhofft sich die 33-Jährige einen Schub für ihre Gesangskarriere.

Sich dem Publikum präsentieren möchte auch Theresia Fischer (27): Sie wolle den Menschen da draußen endlich zeigen, wer die wahre Theresia sei, erklärt die Kandidatin der vergangenen Staffel von "Germany's next Topmodel".

Promi-Detektiv hat bereits Taktik

Von Berufs wegen misstrauisch zieht TV-Detektiv Jürgen Trovato (57/ "Die Trovatos - Detektive decken auf", RTL) in die Unterkunft ein. Wie er gewinnen will, weiß er schon: "Ich versuche die anderen, ohne dass sie es merken, gegeneinander auszuspielen", verriet Trovato.

Beinahe unfreiwillig mit dabei ist Youtuber Chris ("Bullshit TV"). Seine Jungs hätten ihn mehr oder weniger dazu genötigt, erklärte Christos Manazidis. Bei PBB wolle er relaxen und sich nicht stressen. Nach eigener Aussage kennt Manazidis die Abläufe der Show nicht.

Zuletzt bekannt wurde die Teilnahme von Schauspielerin Sylvia Leifheit (43, "Sterne des Südens"). Weiter spekuliert wird, wer noch einziehen könnte. Gerüchten zufolge soll die Legende der Big-Brother-Welt Zlatko Trpkovski ("Ich vermiss' Dich wie die Hölle"), Teilnehmer der ersten Staffel, noch einmal einziehen. Der frühere PBB-Teilnehmer Aaron Troschke brachte im Instagram-Podcast mit Youtuberin Raffa außerdem noch Sportler wie Tim Wiese und Jan Ullrich ins Gespräch.

"Promi Big Brother": So beschreibt sich Theresia vor ihrem Container-Einzug

Erst bei "Germany's next Topmodel", jetzt bei "Promi Big Brother": Kandidatin Theresia will der Welt draußen zeigen, wer "die wahre Theresia Fischer" ist. Hat sie einen Vorsatz für die Zeit im Container? © ProSiebenSat.1

Diese Camping-Bewohner sind dabei:

Von "Köln 50667" in den Promi Big Brother Container ist´s nicht weit.

Im Dschungel war er siegreich - warten nun tiefere Abgründe auf den Sänger?

Der sportliche "Love-Island" Schnuckel wird die Bewohner auf Trab halten.

Nach der Trauung im GNTM-Studio folgt der Einzug in den Container.

Er sorgt für Party-Stimmung bei den Big-Brother-Campern: "Mama Laudaaa!"

Die TV-Hellseherin weiß mehr als alle anderen - auch, wer PBB gewinnt?

TV-Star und Playboy-Model will zum Objekt der Begierde werden.

Der "Killadigga" ist Teil des YouTube-Comedy-Trios "Bullshit TV".

PBB ohne Wollersheim? Nein, Berts neue Ehefrau zieht diesmal ein.

Der TV-Detektiv hat einen guten Riecher - ob das auch im Container hilft?

"Sladdi" is back - nach 19 Jahren kehrt er zum "Großen Bruder" zurück.

Die letzte Rose vom Bachelor blieb ihr verwehrt - nun hat sie neue Ziele.

  © dpa