Sven Giegold

Sven Giegold ‐ Steckbrief

Name Sven Giegold
Beruf Politiker, Europaabgeordneter
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Las Palmas de Gran Canaria (Spanien)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Links Webseite von Sven Giegold

Sven Giegold ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Sven Giegold ist ein deutscher Abgeordneter im Europäischen Parlament. Er ist dort Sprecher der deutschen Grünen und Sprecher seiner Fraktion für Wirtschafts- und Finanzpolitik. Gemeinsam mit Ska Keller ist er das grüne Spitzenduo für die Europawahl 2019.

Sven Giegold wird am 17. November 1969 in Las Palmas de Gran Canaria auf der spanischen Insel Gran Canaria geboren. Er wächst in Hannover auf und besucht dort die Herschelschule, wo er sein Abitur ablegt. Ab 1991 studiert er Wirtschaftswissenschaften, Erwachsenenbildung und Politik in Lüneburg, Bremen und Birmingham. Seinen Master schließt er in Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsentwicklung an der University of Birmingham ab. 2004/2005 verbringt er ein Jahr als Gast am Fachbereich für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paris XIII.

Bereits ab 1986 engagiert sich Sven Giegold in der Jugendumweltbewegung und hilft von 1996 bis 1999 beim Aufbau des Ökologischen Zentrums in Verden. 2000 ist er Mitbegründer von Attac Deutschland, einer globalisierungskritischen Nichtregierungsorganisation, und fortan maßgeblich am Aufbau deren europäischer Koordination beteiligt. 2007 zieht er sich, obgleich weiter Mitglied, aus der aktiven Gremienarbeit zurück. Ein Jahr später wird er Mitglied der Grünen.

Seit 2001 widmet sich Giegold auch einer intensiven Vortragstätigkeit und zeigt sich in den Medien zu Themen wie Globalisierungskritik, Ökologie und Steuerpolitik präsent.

Seit Juli 2009 ist Sven Giegold Mitglied des Europäischen Parlaments. Im Mai 2014 wird er wiedergewählt und zum Wirtschafts- und Finanzpolitischen Sprecher seiner Fraktion Die Grünen/EFA. Außerdem ist er seitdem Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verfassungsfragen und Mitglied der Albanien-Delegation.

2014 wird er erneut in den Landesvorstand der Grünen NRW und zum Sprecher der Gruppe der deutschen Grünen im Europaparlament gewählt. Im Oktober 2015 wird er in das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags berufen und zum Vorsitzenden der Koordinierungsgruppe für eine "European Christian Convention" ernannt.

Im April 2019 wird Sven Giegold gemeinsam mit Ska Keller als Spitzenduo für die deutschen Grünen für die Europawahl im Mai präsentiert. "Wir werden diese Europawahl zur Klimawahl machen", so Giegold in seiner Bewerbungsrede für Platz zwei der grünen Europaliste.

Sven Giegold ist verheiratet und zweifacher Vater. In seinem Privatleben achtet er auf Nachhaltigkeit. Er isst vorwiegend Bioprodukte, verzichtet auf Fleisch und bevorzugt Bahnreisen.

Sven Giegold ‐ alle News

Ursula von der Leyen möchte EU-Kommissionspräsidentin werden. Heute stellt sie sich zur Wahl. Davor hielt sie eine Rede, um das Europäische Parlament zu überzeugen. Der Tag der Entscheidung in der Blog-Nachlese.

Ursula von der Leyens Mission, das Europaparlament von ihrer Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin zu überzeugen, gerät ins Stocken. Die Fraktion der Grünen verkündete, die Kandidatin des Rates nicht wählen zu wollen. Scheitert die Charme-Offensive der CDU-Politikerin?

Heute endet die Wahl zum Europaparlament. Auch die Bürger in Deutschland haben gewählt - und dabei Union und SPD abgestraft. Alle Ergebnisse und Informationen zur Europawahl 2019 finden Sie bei uns im Live-Ticker.

Große Konzerne zahlen laut einer Studie der Grünen im EU-Parlament fast nirgendwo in der Europäischen Union den gesetzlich vorgeschriebenen Steuersatz.

Die britische Premierministerin May hat kaum Aussichten, ihr Brexit-Abkommen bei der Abstimmung am Abend durchs Parlament zu bringen. Wird Brüssel ihr entgegenkommen?

Statt über Jamaika-Koalitionen zu grübeln, wollen die Grünen sich in Sacharbeit und den Europa-Wahlkampf stürzen. Ihr "Arbeitsparteitag" in Leipzig verrät trotzdem viel darüber, was das Umfragehoch und der Gedanke an die Macht mit der streitlustigen Partei machen.

Donald Trump will die amerikanische Wirtschaft mit Strafzöllen schützen, die auch deutsche Erzeugnisse treffen könnten. Maybrit Illners harmonische Runde war sich einig: Die EU muss eine gemeinsame Antwort finden. Linken-Politiker Oskar Lafontaine kritisiert hier nicht nur Trump, sondern vor allem Deutschland.

Weil Abgaswerte häufig zu niedrig angegeben wurden, sind dem Staat in den vergangen Jahren Milliarden entgangen - wie eine aktuelle Studie zeigt.

In Europa sinken die Gebühren für Einkäufe mit Kredit- und EC-Karten. Damit würden Händler entlastet und letztlich auch die Kunden, teilte das Europaparlament nach Verhandlungen mit...