Europäische Union - EU

Die Europäische Union (EU) vereint derzeit 28 europäische Länder mit insgesamt mehr als einer halben Milliarde Menschen (Stand 2018) und bildet somit den größten gemeinsamen Wirtschaftsraum der Welt (gemessen am BIP). In den 1950er Jahren wurde die EU unter dem Namen Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) von sechs Staaten gegründet. Den größten Zuwachs bekam die EU nach der Maueröffnung 1989 und der damit angestoßenen Öffnung des Ostblocks. Seit dem Vertrag von Maastricht 1992 heißt die Gemeinschaft "Europäische Union - EU". Die EU-Organe haben folgende Sitze: Kommision, Rat der Europäischen Union und der Europäische Rat sitzen in Brüssel; das Europa-Parlament befindet sich in Straßburg; die Zentralbank in Frankfurt am Main; der Gerichst- und Rechnungshof in Luxemburg.

Politik

Grüne bei EU-Wahl gegen blaue "Vergiftzwergung"

Krieg in der Ukraine

EU-Militärhilfe für Ukraine: Bundesregierung verteidigt Kurs

Wirtschaft

Intel-Chef: PC-Lieferkette könnte Chips nach Europa folgen

Essen & Trinken

Über dem 50. Breitengrad: Geht Trend zu nördlichen Weinen?

Naturkatastrophe

UN fordert 400 Millionen Euro nach Erdbeben in Afghanistan

Verkehr

Von der Leyen zu Verbrenner-Aus: Überprüfung 2026 ist "sehr wichtig"

Russland

Studie: Russland umgeht Sanktionen über Zentralasien, Türkei und China

Digitales Leben

EU plant raschen Ausbau von digitalen Netzen

Landwirtschaft

Experten schlagen CO2-Abgabe für Landwirtschaft in Dänemark vor

Digitalisierung

EU-Kommission will Ausbau der digitalen Infrastruktur vorantreiben

Migration

Amnesty hält Asylverfahren in Drittstaaten für rechtswidrig

Wirtschaft

EU-Gerichtsurteil: Halloumi-Käse weiterhin von EU-Label geschützt

EU

Rendi-Wagner als neue Direktorin von EU-Gesundheitsbehörde nominiert

US-Politik

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Bundespolizei

Großrazzia gegen mutmaßliche Schleuser-Bande

Agrarpolitik

Frankreich will Landwirtschaft zum "fundamentalen Interesse" erklären