Der FC Bayern muss im Achtelfinale der Champions League gegen Juventus Turin ran. Der VfL Wolfsburg erwischt mit KAA Gent einen mehr als machbaren Gegner. Die Auslosung in der Nachlese.

12:22 Uhr: Das soll es vorerst von unserer Seite gewesen sein. Um 13:00 Uhr melden wir uns dann wieder mit der Europa-League-Auslosung.

12:19 Uhr: Die letzte Partie heißt: Dynamo Kiew gegen Manchester City.

12:18 Uhr: Benfica muss gegen Zenit St. Petersburg ran.

12:18 Uhr: PSV Eindhoven trifft auf Atlético Madrid.

FC Bayern spielt gegen Juventus Turin

12:17 Uhr: Und es geht gegen den FC Bayern! Juventus gegen den FCB, puuuuuh, das ist unangenehm.

12:16 Uhr: Jetzt wird's wieder spannend: Juventus wartet auf seinen Gegner.

12:15 Uhr: Arsenal muss gegen den FC Barcelona ran! Nice!

12:15 Uhr: Glück für die Bayern, die Pariser treffen auf den FC Chelsea.

12:14 Uhr: Uiii, jetzt wird PSG gezogen.

12:14 Uhr: Und für die Italiener wird es extrem schwer: Gegner ist Real Madrid.

12:13 Uhr: Als nächstes wird die Roma aus dem Topf gefischt.

VfL Wolfsburg spielt gegen KAA Gent

12:13 Uhr: Und Gegner ist der VfL Wolfsburg!

12:13 Uhr: Gent wird als erstes gezogen!

12:12 Uhr: Und los geht's!

12:10 Uhr: Die Kollegen versammeln sich allmählich rund um den Fernseher, auch sie wollen wissen, gegen wen es der FC Bayern und der VfL Wolfsburg im Achtelfinale zu tun bekommen werden. Lange dauert es nicht mehr, doch noch werden die Regularien erklärt.

12:07 Uhr: Javier Zanetti, der gefühlt bei jeder Auslosung die "Losfee" spielt, kommt nun auf die Bühne. Als Inter-Mailand-Legende ist er natürlich wie gemacht für solch ein Event, da das Finale ja wie zuvor bereits geschrieben in Mailand ausgetragen wird.

12:04 Uhr: Jetzt werden erst einmal die 16 Teams, die sich qualifiziert haben, in einem Trailer vorgestellt. Alle haben dasselbe Ziel: das Finale von Mailand am 28. Mai.

12:00 Uhr: Es ist 12:00 Uhr. Pünktlich beginnt die Übertragung aus Nyon. Gianni Infantino betritt die Bühne, unsere Vorfreude steigt immer mehr.

11:59 Uhr: Nach der Auslosung ist vor Auslosung: Im Anschluss an das Losgeziehe für die "Königsklasse" geht's auch bei uns natürlich direkt mit der Europa-League-Auslosung weiter. Der Kollege Swen Thissen, der verzweifelt nach Eintracht Frankfurt im Lostopf sucht, begleitet dieses Event.

11:56 Uhr: Thomas Müller hat übrigens keinen Wunschgegner:

11:49 Uhr: Die Viertelfinalpartien finden übrigens am 5. und 6. April (Hinspiele) und 12. und 13. April (Rückspiele) statt. Mit deutscher Beteiligung. Da sind wir uns ganz sicher.

11:39 Uhr: Wegen der angespannten politischen Beziehungen zwischen der Ukraine und Russland wird es ebenfalls nicht zu einer Partie zwischen Zenit St. Petersburg und Dynamo Kiew kommen.

11:32 Uhr: Wie immer gilt: Im Achtelfinale sind keine Duelle zweier Klubs aus demselben Land möglich - der FC Chelsea kann also beispielsweise nicht auf den FC Arsenal treffen. Ebenso dürfen ebenso nicht zwei Mannschaften einander zugelost werden, die bereits in der Gruppenphase aufeinandergetroffen sind. Sprich: Bayern wird im Achtelfinale nicht gegen Arsenal spielen, Wolfsburg nicht gegen Eindhoven.

11:27 Uhr: Keine Frage: Paris St. Germain und Juventus Turin wären die dicksten Brocken für unsere deutschen Klubs. Aber auch AS Rom oder der FC Arsenal (auf den die Bayern allerdings nicht treffen können) wären beileibe keine Selbstläufer.

11:21 Uhr: Die Hinspiele werden übrigens am 16. und 17. Februar bzw. am 23. und 24. Februar ausgetragen. Die Rückspiele finden jeweils drei Wochen später statt, am 8. und 9. März sowie am 15. und 16. März.

11:18 Uhr: Dieter Hecking, Trainer des VfL Wolfsburg, wünscht sich übrigens Juventus Turin im Achtelfinale. "Juve wäre reizvoll", wird der 51-Jährige bei "Bild Online" zitiert.

11:15 Uhr: Hallo, liebe User. Es ist soweit, die Auslosung der Achtelfinals der Champions League steht an. Und vor allem der Puls der Fans des FC Bayern und des VfL Wolfsburg wird in die Höhe gehen, wenn in Nyon die Gegner der Bundesligisten ermittelt werden.

Diese Teams haben sich für das Achtelfinale qualifiziert

Als Gruppensieger qualifiziert und damit in Lostopf 1: Real Madrid, VfL Wolfsburg, Atlético Madrid, Manchester City, FC Barcelona, FC Bayern, FC Chelsea, Zenit St. Petersburg.

Als Gruppenzweite qualifiziert und damit in Lostopf 2: Paris St. Germain, PSV Eindhoven, Benfica Lissabon, Juventus Turin, KAA Gent, FC Arsenal, AS Rom, Dynamo Kiew.