Deutschland freut sich über drei Heimspiele bei der Fußball-EM 2020. Ermöglicht hat das Wales - und der komplizierte Spielmodus.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Wales hat sich am letzten Qualifikationsspieltag die Teilnahme an der Fußball-EM 2020 gesichert. Aufgrund eines 2:0-Sieges über Ungarn fahren die Waliser direkt zur EM - zur Freude Deutschlands.

Denn: Nach der Qualifikation Wales' steht fest, dass die DFB-Elf in allen drei statt möglicherweise nur zwei Gruppen-Spielen in München aufläuft. Ebenso findet ein Viertelfinal-Spiel in der Münchner Allianz Arena statt.

DFB-Team spielt mindestens dreimal in München

Im komplizierten EM-Modus waren sowohl Deutschland als auch Ungarn - die Qualifikation vorausgesetzt - in Gruppe F mit den Spielorten München und Budapest gesetzt. Hätte sich am Dienstagabend Ungarn statt Wales in der Qualifikation durchgesetzt, hätte per Los entschieden werden müssen, ob das Duell mit dem DFB-Team in Deutschland oder Ungarn stattfindet.

Nun bekommt Deutschland automatisch sein drittes Heimspiel - auch wenn sich Ungarn noch über die im März stattfindenden Play-offs für die EM qualifiziert. Vom 26. bis 31. März werden die letzten vier freien EM-Tickets ausgespielt.

EM 2020: Gruppen-Auslosung findet am 30. November statt

Zum 60-jährigen Bestehen des Wettbewerbs entschied die UEFA, die EM 2020 in gleich zwölf Ländern Europas austragen zu lassen. Die Gruppen-Auslosung steigt am 30. November im rumänischen Bukarest. Die DFB-Elf befindet sich in Lostopf Nummer eins gemeinsam mit Italien, Belgien, England, Spanien und der Ukraine.

Bildergalerie starten

Das machen die deutschen WM-Sieger von 2014 heute

Am 13. Juli jährte sich der Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien zum fünften Mal. 2014 schoss Mario Götze Deutschland mit seinem 1:0 über Argentinien zum Titel. Doch was machen die WM-Helden von damals eigentlich heute?