Erik Lesser

Erik Lesser ‐ Steckbrief

Name Erik Lesser
Beruf Biathlet
Geburtstag
Sternzeichen Stier
Geburtsort Suhl / Thüringen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 170 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich

Erik Lesser ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der deutsche Biathlet Erik Lesser nennt als Vorbild seinen Großvater Axel. Der hat ihn offensichtlich angesteckt mit seiner Leidenschaft für den Wintersport. Axel Lesser war Skilangläufer und gehörte mit der Staffel der DDR zur Weltspitze.

Enkel Erik wurde 1988 in Suhl (Thüringen) geboren. In Oberhof besuchte der Doppel-Weltmeister das Sportgymnasium und wurde nach dem Abitur Sportsoldat bei der Bundeswehr.

2008 startete Lesser in Ruhpolding bei seiner ersten Junioren-Weltmeisterschaft und wurde Siebter im Einzel, 16. im Sprint und Achter in der Verfolgung. Ein Jahr später gewann er in Canmore mit seiner Staffel Gold.

2010 bei den Biathlon-Europameisterschaften in Otepää (Estland) holte er mit der Herrenstaffel Gold und in der Verfolgung Silber.

Auch zwei Jahre später gewann Lesser im slowakischen Osrblie den Titel im Staffelrennen sowie den Titel im Einzel und Bronze im Verfolgungsrennen.

Zu seinen größten Erfolgen zählen die Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen 2014 im russischen Sotschi und der Doppel-Weltmeistertitel in der Verfolgung und der Staffel bei der WM 2015 in Finnland. Seinen zweiten Weltcupsieg konnte der Biathlet 2016 in Ruhpolding erlangen.

Erik Lesser, dessen Spitzname Lessi ist, verliert sich gern in Fantasybüchern, manchmal darf es auch ein Krimi sein, gibt er auf seiner Website an. Tolkiens "Herr der Ringe" sei außerdem seine Lieblings Saga. Außer Lesen sind Fußball und neuerdings auch das Trainieren von Hunden die Hobbys des Biathleten.



Erik Lesser ‐ alle News

Denise Herrmann und Arnd Peiffer gewinnen bei der Biathlon-WM in Östersund jeweils drei Medaillen. Insgesamt gibt es in Schweden siebenmal Edelmetall für die deutschen Skijäger.

Benedikt Doll behält die Nerven und führt sein Team zu WM-Silber. Die deutschen Biathleten müssen sich bei der WM nur Norwegen geschlagen geben. Während die Herren jubeln, erleben die Damen um Laura Dahlmeier mit Rang vier eine herbe Enttäuschung.

Die deutschen Biathlon-Männer holen bei der Biathlon-WM in Östersund ihre erste Einzelmedaille. Arnd Peiffer, 2018 Olympiasieger im Sprint in Pyeongchang bei den Olympischen Winterspielen, siegt vor dem Bulgaren Vladimir Iliev und dem Norweger Tarjei Boe.

Bei Eiseskälte im kanadischen Canmore laufen die deutschen Biathletinnen im Weltcup ein herzerwärmendes Staffelrennen und sind rechtzeitig zur WM in Östersund in Siegform. Die deutschen Biathlon-Männer verpassen hingegen einen Podestplatz.

Nach monatelanger Vorbereitung sind auch die Biathleten in die neue Saison gestartet. Auf der slowenischen Hochebene Pokljuka in den julischen Alpen lief es für die Deutschen in den beiden Mixed-Staffeln aber noch nicht rund.

Die Saison war lang und anstrengend. Aber auch erfolgreich für die deutschen Biathleten. Beim Saisonfinale wurde es zwar nichts mit einem Sieg. Zufriedenstellend fiel die ...

Laura Dahlmeier bündelt ihre letzten Kräfte und sichert sich mit Rang drei in der Verfolgung ihren sechste Podiumsplatz in dieser Weltcup-Saison. Martin Fourcade schreibt ...

Frankreichs Biathlon-Star Martin Fourcade hat beim Saisonfinale im sibirischen Tjumen seinen 70. Weltcupsieg gefeiert. Der fünfmalige Olympiasieger setzte sich in der ...

Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer hat seinen ersten Weltcup-Sieg im Biathlon-Massenstart beim letzten Schießen vergeben.

Die Eishockey-Männer schaffen die Sensation. Erstmals stehen sie in einem olympischen Finale nach dem Sieg gegen Kanada. Damit ist Silber sicher. Die Biathlon-Herren holen in ...

Gold sollte es nun endlich sein. Doch wieder haben die deutschen Biathleten die olympische Krönung verpasst. Das Quartett leistete sich zu viele Schießfehler - am Ende freuten ...

Pyeongchang (dpa) - Die deutschen Biathleten haben bei den Olympischen Winterspielen mit der Herren-Staffel die Bronzemedaille gewonnen. Das Quartett mit Erik Lesser, Benedikt ...

Der abgewiesene Protest der Biathlon-Mixed-Staffel lässt das deutsche Team nicht los. Biathlon-Bundestrainer Gerald Hönig stellt eine klare Forderung an den Weltverband.

Der Protest der deutschen Mannschaft nach der Biathlon-Mixed-Staffel wurde vom Biathlon-Weltverband IBU zurückgewiesen. Der Italiener Dominik Windisch hatte beim Schlusssprint die Bahn verlassen und Arnd Peiffer den Weg abgeschnitten. Die deutschen Biathleten reagierten auf die Entscheidung mit Unverständnis.

Die deutschen Biathleten sind bei den Olympischen Winterspielen mit der Mixedstaffel endgültig leer ausgegangen.

Die deutschen Biathleten haben bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang eine fast schon sicher geglaubte Goldmedaille noch aus der Hand gegeben. Am Ende gab es Platz ...

Simon Schempp hat den Olympiasieg im Massenstart knapp verpasst. Der 29-Jährige verlor den Schlussspurt gegen Martin Fourcade um Zentimeter. Dritter wurde Emil Hegle Svendsen. Erik Lesser wurde Vierter, Benedikt Doll Fünfter.

Simon Schempp ist am Ziel seiner sportlichen Träume. Der Uhinger sichert sich im Massenstart seine erste olympische Einzelmedaille. Silber. Denn Gold geht um Haaresbreite an ...

Am olympischen "Super-Donnerstag" mit neun Entscheidungen gewinnt Deutschland die Goldmedaillen Nummer acht und neun. Damit ist die Gold-Ausbeute von Sotschi schon übertroffen. ...