Fritz Keller

Fritz Keller ‐ Steckbrief

Name Fritz Keller
Beruf Winzer, Gastronom, Fußballfunktionär
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Freiburg im Brausgrau / Baden-Württemberg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe Grau
Augenfarbe Braun

Fritz Keller ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Fritz Keller ist ein deutscher Winzer, Gastronom und Fußballfunktionär. Zwischen September 2019 und Mai 2021 war er Präsident des Deutschen-Fußball-Bundes (DFB).

Friedrich "Fritz" Walter Keller wurde am 2. April 1957 in Freiburg im Breisgrau geboren. Er ist der Sohn von Franz Keller Senior und seiner Frau Irma aus der Winzer- und Gastronomen-Familie in Oberbergen am Kaiserstuhl. Sein Patenonkel ist kein Geringerer als Fußballlegende Fritz Walter, nachdem er auch benannt wird.

Die Familie betreibt seit 1969 das Restaurant "Schwarzer Adler", welches bis dato ununterbrochen mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist.

Seit dem Jahr 1990 führte Fritz Keller mit seiner Frau Bettina in der dritten Generation das Weingut Franz Keller. Danach übernahm er auch den Weinimport für exklusive Tropfen. Zum Weingut gehörte zudem ein Hotel und das "Winzerhaus Rebstock", eine typische badische Gastwirtschaft.

Als "Botschafter der Weinkultur Badens" gewann er mit seinen Weinen internationale Anerkennung und Zuspruch. Keller war auch zwanzig Jahre lang Vizepräsident der Sommelier-Union Deutschland und initiierte die Gründung der Sommelier Collage.

Fritz Keller: Präsident des SC Freiburg

Ab 1994 war Fritz Keller Marketingvorstand des Fußballvereins SC Freiburg. 16 Jahre später war er Erster Vorsitzender und trat damit die Nachfolge des ein Jahr zuvor verstorbenen Achim Stocker an. Seit Oktober 2014 leitete er den Klub unter dem Titel Präsident.

Im Jahr 2013 baute Keller ein neues Weingut. Doch nicht nur das: Auch ein neues Restaurant namens "Kellerwirtschaft" kommt hinzu.

Nazi-Vergleich: Keller tritt als DFB-Präsident zurück

Im September 2019 beerbte er Reinhard Grindel als DFB-Präsidenten, der nach der Uhr-Affäre zurücktrat. Doch auch seine Amtszeit währte nicht lange. Im April 2021 verglich er seinem Vize Rainer Koch mit dem Nazi-Richter Roland Freisler. Das führte zu wochenlangen Diskussionen und schließlich am 17. Mai 2021 seinem Rücktritt. "Ich übernehme persönlich Verantwortung für meine Entgleisung in der Präsidiumssitzung vom 23. April 2021", sagte Keller.

Er beschwerte sich zudem über die Probleme beim DFB. Es gehe "viel zu häufig um eigene Befindlichkeiten, interne Machtkämpfe, um die Sicherung von Vorteilen".

Fritz Keller ‐ alle News

Fußball

Steinhaus-Webb offenbar Kandidatin für DFB-Spitze 

DFB

Matthäus for President: Effenberg und Basler fordern den DFB zum Handeln auf

von Jörg Hausmann
DFB

Keller zieht Reißleine: "Trauriger Tiefpunkt der desolaten Führungssituation"

DFB

Berti Vogts schlägt Uli Hoeneß als DFB-Präsidenten vor

Video DFB

DFB-Beben: Präsident Keller vor Rücktritt - Curtius verlässt den Verband

Kolumne DFB

Langweiler gesucht: Warum nicht Philipp Lahm als DFB-Präsident?

von Pit Gottschalk
Fußball

DFB-Streit: Keller-Gegner fordern Amtsenthebung - Seehofer schaltet sich ein

DFB

Wie lange hält Keller dem Druck stand? Beim DFB brodelt es weiter

DFB

Landes- und Regionalpräsidenten fordern Rücktritt von DFB-Chef Keller

DFB

Interner Brief gelangt an die Öffentlichkeit - Harsche Kritik an DFB-Führung

Fußball

Grindel, Niersbach und jetzt Keller: DFB-Präsidenten in der Kritik

DFB

Ärger für Keller nach Nazi-Vergleich - DFB-Präsident schließt Rücktritt aus

Fußball

Rummenigge spricht Klartext zu Flick-Gerüchten: "Wären ja verrückt..."

Nationalmannschaft

Löw bat um Auflösung seines Vertrags: Bundestrainer legt nach EM Amt nieder

Nationalmannschaft

Joachim Löw ist unter den Fans laut Umfrage so unbeliebt wie nie zuvor

Fußball

Ein letztes Zusammenraufen: DFB-Spitze vereinbart neuen Burgfrieden

Fußball

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hofft auf Treffen mit Mesut Özil

Fußball International

Özil spricht über einen Brief des DFB-Präsidenten und eine Schalke-Rückkehr

Analyse DFB

Der DFB und sein Katastrophenjahr: Die Bilanz eines verkorksten Jahres

von Stefan Rommel
Nationalmannschaft

Matthäus unterstellt Löw Egoismus - Vertrauen der Fans auf Tiefpunkt

von Jörg Hausmann