Zweite Abfahrt, zweiter Stockerlplatz - und dieses Mal steht er ganz oben: Kjetil Jansrud siegt in Kvitfjell - vor Peter Fill und Beat Feuz.

Nach einem dritten Platz am Freitag ist Lokalmatador Kjetil Jansrud in der zweiten Kvitfjell-Abfahrt ganz oben aufs Treppchen gefahren. Der Norweger siegte vor dem Italiener Peter Fill (+ 0,08 Sekunden) und dem Schweizer Beat Feuz (+ 0,14 Sekunden).

Zweitbester Schweizer wurde Carlo Janka, der mit nur 28 Hundertstel Verspätung auf Rang fünf landete. Mauro Caviezel überraschte mit Startnummer 24 und einem guten 13. Platz (+ 0,98 Sekunden).

Österreichische Speed-Pleite

Für die österreichischen Speed-Herren setzte es im Weltcup einmal mehr ein durchwachsenes Ergebnis: Bester Österreicher wurde Hannes Reichelt auf Rang neun, zeitgleich mit dem Italiener Dominik Paris (+ 0,72 Sekunden).

Vincent Kriechmayr, Matthias Mayer, Romed Baumann und Klaus Kröll belegten die Plätze elf, 14, 16 und 20. (ank)

Das Ergebnis in der Übersicht:

PositionStartnummerNameZeit
15Kjetil Jansrud (NOR)01:47.63
27Peter Fill (ITA)+00.08
313Beat Feuz (SUI)+00.14
410Manuel Osborne-Paradis (CAN)+00.26
518Carlo Janka (SUI)+00.28
69Erik Guay (CAN)+00.32
711Bostjan Kline (SLO)+00.56
812Aleksander Aamodt Kilde (NOR)+00.63
915Dominik Paris (ITA)+00.72
17Hannes Reichelt (AUT)+00.72
114Vincent Kriechmayr (AUT)+00.74
1220Andreas Sander (GER)+00.83
1324Mauro Caviezel (SUI)+00.98
1419Matthias Mayer (AUT)+01.00
151Travis Ganong (USA)+01.09
162Romed Baumann (AUT)+01.31
173Adrien Theaux (FRA)+01.43
1816Guillermo Fayed (FRA)+01.45
198Johan Clarey (FRA)+01.66
2021Klaus Kröll (AUT)+02.04