Dominik Paris

Mit einem norwegischen Doppelsieg endet die Abfahrt der Männer bei der Alpinen Ski-WM. Nach einer Verschiebung des Rennstarts um eine Stunde, siegt Kjetil Jansrud vor Landsmann Aksel Lund Svindal. Dritter wird der Österreicher Vincent Kriechmayr.

Am zweiten Wettkampftag der Alpinen Ski-WM in Are gewinnt Dominik Paris aus Italien den Super-G der Männer vor den zeitgleichen Konkurrenten Johan Clarey aus Frankreich und Vincent Kriechmayr aus Österreich. Bester Deutscher wird Kitzbühel-Sieger Josef Ferstl.

Auch ohne die verletzten Andreas Sander und Thomas Dreßen geht Deutschland auf der Streif nicht leer aus. Für den Abfahrtssieg reicht es diesmal nicht, wohl aber für Platz eins im Super-G: Josef Ferstl feiert in Kitzbühel seinen zweiten Weltcupsieg.

Zum dritten Mal nach 2013 und 2017 gewinnt der Italiener Dominik Paris die legendäre Hahnenkammabfahrt auf der Streif in Kitzbühel. Beat Feuz aus der Schweiz wird mit genau zwei Zehntelsekunden Rückstand Zweiter. Otmar Striedinger rast für Östereich aufs Podium und Landsmann Andreas Danklmaier mit Nummer 41 auf Rang fünf. Josef Ferstl überrascht für den DSV.

Von Oktober bis März machten die Speed- und Technik-Cracks im Weltcup wieder die Skipisten rund um den Globus unsicher. In unserer Übersicht finden Sie alle Rennen und Sieger der Alpinen Skisaison 2017/18. 

Nach der spektakulären Abfahrt steht heute der nächste Speed-Wettbewerb bei Olympia 2018 an. Kann Aksel Lund Svindal auch im Super-G zu Gold rasen? Schlagen die Österreicher und Schweizer zurück? Oder ist der Deutsche Thomas Dreßen reif für die Sensation? Alle Infos im Live-Ticker.

Aksel Lund Svindal ist Olympiasieger in der Abfahrt. Der Norweger entscheidet den Hunderstel-Krimi für sich. Weltmeister Beat Feuz erkämpft Bronze. Österreich erlebt ein Debakel in Pyeongchang. Thomas Dreßen verpasst die erhoffte Medaille. 

Das packende Rennen aus Pyeongchang in der ausführlichen Ticker-Nachlese.

Beat Feuz hat die Abfahrt auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen gewonnen. Er übernimmt damit auch die Führung im Abfahrts-Weltcup.

Am 22./23. Oktober starten die Damen und Herren in die neue Ski-Saison. Der Weltcup umfasst in der Saison 2016/17 insgesamt 76 Rennen. In unserer Übersicht finden Sie alle Termine der Rennen des Alpinen Skiwinters im Überblick.

Zweite Abfahrt, zweiter Stockerlplatz - und dieses Mal steht er ganz oben: Kjetil Jansrud siegt in Kvitfjell - vor Peter Fill und Beat Feuz.

Der Schweizer Luca Aerni hat die Alpine Kombination bei der Ski-WM in St. Moritz vor Marcel Hirscher gewonnen. Dritter wurde der Schweizer Mauro Caviezel.

Die Abfahrt der Herren wird nicht nur ein Spektakel - sondern wohl auch eins der spannendsten Rennen überhaupt. Favoriten gibt es zuhauf. Aber sie alle müssen auf dem Weg zum Titel an einem Lokalmatadoren vorbei.

Der Italiener Dominik Paris hat die Abfahrt der Herren in Kitzbühel gewonnen. Der 27-Jährige verwies auf der "Streif" zwei überraschend starke Franzosen auf die weiteren Podestplätze.

Beim Super-G in Kvitfjell gewinnt der Norweger Kjetil Jansrud zum dritten Mal in Serie den Super-G bei seinem Heimrennen, gefolgt vom Österreicher Vincent Kriechmayr.

Skirennfahrerin Lara Gut hat den Gewinn des Gesamtweltcups so gut wie sicher - auch wenn die Schweizerin beim Super-G am Samstag in Lenzerheide das Podium verpasste.

Aksel Lund Svindal hat zum ersten Mal in seiner Karriere die legendäre Lauberhorn-Abfahrt gewonnen und Norwegens Ski-Team einen Rekord beschert.