Marco Reus

Marco Reus ‐ Steckbrief

Name Marco Reus
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Dortmund / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 180 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerScarlett Gartmann
Haarfarbe rot

Marco Reus ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Am 31. Mai 1989 wurde Marco Reus in Körne, einem Stadtteil von Dortmund, geboren und träumte als Kind davon, Pilot zu werden. Er hat noch zwei ältere Schwestern, besuchte die Real- und die Hauptschule und brach eine Ausbildung zum Einzelkaufmann für seine Karriere als Profifußballer vorzeitig ab.

Im Alter von vier Jahren begann er mit dem Fußballspielen beim Postsportverein Dortmund. Dort entdeckte ihn zwei Jahre später ein Jugendtrainer von Borussia Dortmund.

Mit 16 Jahren wechselte Marco Reus von den Borussen zu Rot Weiss Ahlen, wo er erste Erfahrungen mit dem regulären Punktspielbetrieb machen konnte. 2008 stieg Reus mit der 1. Mannschaft von Ahlen aus der Regionalliga in die 2. Bundesliga auf und wurde von da an auch für einige Erstliga-Vereine interessant. Zur Saison 2009/2010 unterschrieb er einen Vierjahres-Vertrag bei Borussia Mönchengladbach. 2010 nominierte Joachim Löw ihn für die deutsche Nationalmannschaft. Verletzungsbedingt musste Reus jedoch kurzfristig absagen. Und auch in der Folgezeit musste er aus gesundheitlichen Gründen immer wieder bei Berufungen für den A-Kader passen. Am 7. Oktober 2011 gab er dann sein Debüt gegen die Türkei im DFB-Team und spielte ein Jahr später mit der deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft.

2012 wurde Marco Reus zum Fußballer des Jahres gekürt und machte von seiner Ausstiegsklausel aus dem Kontrakt mit den "Fohlen" Gebrauch. Der Stürmer wechselte zum Saisonende für 17 Millionen Euro zu seinem Jugendverein Borussia Dortmund zurück und unterschrieb dort einen Fünfjahresvertrag.

2014 wurde für Marco Reus wieder ein sehr schwieriges Jahr – privat wie auch als Fußball-Profi. Einen Tag vor der Abreise zur WM nach Brasilien verletzte sich Reus am Fuß und musste das Turnier ausfallen lassen. Auf Grund einer erneuten Verletzung wurde Reus 2016 vom Bundestrainer auch nicht für den EM-Kader nominiert. In einem Interview mit dem "Kicker" sagte Reus: "Ich würde das ganze Geld verschenken, um gesund zu sein." 2018 klappte es endlich. Reus blieb unverletzt und reiste mit dem DFB-Kader zur WM nach Russland.

Privat lebt Marco Reus seit Ende 2015 mit dem Model Scarlett Gartmann in Dortmund zusammen. Sein Lieblingsessen ist Kartoffelpüree, Rotkohl und Gulasch.

Marco Reus ‐ alle News

Bundesliga

Borussia Dortmund und das Dilemma des ewigen Zweiten

von Stefan Rommel
Bundesliga

Bayern bejubeln ihr Meister-Jahrzehnt: Bierdusche für Nagelsmann

295 Kommentare
BVB

Dortmund hat noch Ziele für die Saison

von Stefan Rommel
Borussia Dortmund

BVB vor 81.000 Zuschauern gegen Leipzig – aber ohne Torjäger Haaland

BVB

Ärger im Team? Jude Bellingham wandelt auf einem schmalen Grat

von Stefan Rommel
Bundesliga

Nach Europa-League-Aus: Nächste Enttäuschung für den BVB in Augsburg

Bundesliga

Abkehr vom Flügelspiel: Das ist Dortmunds größtes Offensivproblem

von Stefan Rommel
Analyse Bundesliga

Borussia Dortmund: Warum eigentlich nicht immer so?

von Stefan Rommel
Bundesliga

BVB feiert 6:0 über Gladbach - Reus: "Selbstvertrauen zurückgeholt"

BVB

Doppel-Sechs und Zehner Reus: Bleibt das jetzt die Dortmunder Grundordnung?

von Stefan Rommel
Borussia Dortmund

Dortmunds Sieg in Berlin: Die Sündenböcke schlagen zurück

von Stefan Rommel
Bundesliga

Dortmund gewinnt bei Union: Reus bringt BVB mit Doppelpack auf die Siegerstraße

Bundesliga

Nach Heimpleite: Borussia Dortmund steckt in einer Identitätskrise

von Stefan Rommel
DFB-Pokal

Reus' Frust bricht sich in Interview Bahn - Rose nach BVB-Aus enttäuscht

Analyse DFB-Pokal

Nächster Tiefschlag der Saison: Dortmund verfällt in alte Muster

von Stefan Rommel
DFB-Pokal

BVB im Pokal raus: St. Pauli feiert Coup gegen Dortmund

Borussia Dortmund

Elfmeter-Meister - aber in anderen Kategorien fällt der BVB ab

von Stefan Rommel
Analyse Borussia Dortmund

BVB-Hinrunden-Fazit: Ein Überflieger und etwas zu viel Mittelmaß im Mittelfeld

von Stefan Rommel
Bundesliga

Hertha BSC lässt Dortmunds Meisterschaftsträume in weite Ferne rücken

FC Bayern

Streit um "Bayern-Bonus": Eine Tabelle gibt Aufschluss, ob es ihn wirklich gibt

von Oliver Jensen
Borussia Dortmund

Nach Kantersieg: Dortmunds Unzufriedenheit ist ein gutes Zeichen

von Stefan Rommel
Champions League

BVB feiert zum CL-Abschied einen Kantersieg

Kolumne Bundesliga

So hätte sich Felix Zwayer viel Ärger im Topspiel ersparen können

von Alex Feuerherdt
Bundesliga

BVB stocksauer nach Niederlage gegen Bayern: Böse Vorwürfe gegen Referee Zwayer