Natalie Geisenberger

Natalie Geisenberger ‐ Steckbrief

Name Natalie Geisenberger
Beruf Rennrodlerin
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort München / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 183 cm
Gewicht 76 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe braun
Links Instagram-Account von Natalie Geisenberger
Homepage von Natalie Geisenberger

Natalie Geisenberger ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die deutsche Rennrodlerin Natalie Geisenberger wurde am 5. Februar 1988 in München geboren. Sie zählt zu den erfolgreichsten Rodlerinnen der Welt. Geisenberger ist neunfache Weltmeisterin, achtfache Gesamtweltcupsiegerin – erzielte davon sieben Siege von 2013 bis 2019 in Folge – und zweifache Doppel-Olympiasiegerin. Mit 51 Einzelsiegen hält Geisenberger den Medaillen-Rekord bei den Frauen.

Die gebürtige Münchenerin wollte eigentlich Ski-Rennläuferin werden, stellte dann aber ihr herausragendes Talent im Rennrodeln fest und begann mit intensiven Training. Mit vierzehn zog sie zur Familie ihres Trainers nach Berchtesgaden, absolvierte im Anschluss an das Gymnasium die Sportschule der Bundespolizei am Chiemsee.

Als 14-Jährige feierte Geisenberger ihren ersten Junioren-Weltmeistertitel im Einzel und der Mannschaft in Calgary und wiederholte das zweifache Gold dann drei Jahre später in Cessna.

Bei ihrem ersten Weltcuprennen war Geisenberger erst 18 Jahre, belegte dennoch auf Anhieb den zweiten Platz und qualifizierte sich für die Weltmeisterschaften 2007, bei denen sie es auf den vierten Platz schaffte.

Im selben Jahr holte sie für ihren Verein ASV Miesbach auch den Deutschen Meistertitel, ein Jahr später dann auch zum ersten Mal den Europameister- und zugleich den Vizeweltmeister-Titel.

2010 nahm Geisenberger zum ersten Mal bei den Olympischen Spielen in Vancouver teil und erzielte im Einsitzer Bronze. Mit sechs Siegen bei neun Weltcuprennen gewann sie in der Saison 2012/13 erstmals den Gesamtweltcup.

Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi gewann Geisenberger alle vier Läufe mit einem Gesamtvorsprung von über einer Sekunde – dem zweitgrößten Vorsprung der Geschichte – und wurde Olympiasiegerin.

Bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang konnte Geisenberger an ihre Erfolge anknüpfen und holt die Siege im Einzel und im Team, wurde erneut zweimal Olympiasiegerin.

Ihr Ruhm als Profi-Rodlerin verhalf Geisenberger auch zu anderen Engagements, sie trat 2014 in der Show "Einer wird gewinnen – Das internationale Quiz mit Jörg Pilawa" beim Promi-Special auf, präsentierte 2016 den Pokal im Fußball-Finale zwischen FC Bayern und Borussia Dortmund. Außerdem arbeitet sie als Motivationscoach und ist seit 2014 Polizeiobermeisterin.

2018 heiratete Geisenberger den Banker Markus Scheer, 2019 kam der gemeinsamen Sohn Leo zur Welt. Die Familie wohnt im bayerischen Miesbach.

Natalie Geisenberger ‐ alle News

Olympia 2022

Foto mit IOC-Präsident Bach verdirbt Gold-Medaillengewinner Wendl die gute Laune

Olympia 2022

Österreich färbt die Olympia-Pisten rot-weiß-rot - ein ÖOC-Trio hat Pech

von Stefan Rommel
Video Olympia 2022

Natalie Geisenberger untermauert ihren Anspruch auf den Olympia-Hattrick

Olympia 2022

Olympia ist eröffnet: Mit der Entzündung des Feuers gelingt China Überraschung

von Sabrina Schäfer und Jörg Hausmann
Wintersport

Wintersport kompakt: Deutsches Abfahrts-Duo stark in Kitzbühel