Charlotte Roche

Charlotte Roche ‐ Steckbrief

Name Charlotte Roche
Bürgerlicher Name Charlotte Elisabeth Grace Roche
Beruf Schriftstellerin und Moderatorin
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort High Wycombe / England
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 162 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe Braun
Augenfarbe Braun
Links Die Webseite von Charlotte Roche

Charlotte Roche ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Charlotte Roche ist eine britisch-deutsche Moderatorin, Autorin und Schauspielerin. Bekanntheit erlangte sie durch ihre Moderatorentätigkeit beim Musiksender VIVA Zwei und ihrem Skandalbuch "Feuchtgebiete".

Charlotte Roche wurde am 18. März 1978 in High Wycombe, England geboren. Im Alter von einem Jahr kam sie als Tochter eines Ingenieurs und einer künstlerisch tätigen Mutter aus London nach Deutschland und wuchs dort zweisprachig auf. Im Alter von fünf Jahren ließen sich ihre Eltern scheiden. Nach der achten Klasse zog sie nach Mönchengladbach und besuchte dort das Hugo-Junkers-Gymnasium, von dem sie nach der elften Klasse abging. Während ihrer Zeit am Gymnasium, sammelte Roche erste Bühnenerfahrung in Theater-AGs.

1993 verließ sie ihr Elternhaus und gründete mit drei Freundinnen die Garagenrock-Band The Dubinskis. Es folgte eine rebellische Zeit in Roches Leben: Sie fügte sich selbst Wunden zu, um Bilder mit ihrem Blut zu malen, probierte verschiedene Drogen aus und rasierte sich eine Glatze.

Ihren Durchbruch erreichte sie im Frühjahr 1998, als sie beim Casting für eine Moderatorentätigkeit beim Sender VIVA Zwei überzeugte und die Musiksendung "Fast Forward" übernahm. Schnell galt sie als Aushängeschild des Musiksenders. Für ihren viel gelobten "kompetenten und doch eigenen Moderationsstil" wurde sie 2001 für den Grimme-Preis nominiert.

Im Jahr 2001 musste Roche einen Schicksalsschlag verkraften, als ihre drei Brüder auf dem Weg zu ihrer Hochzeit mit dem Produzenten Eric Pfeil durch einen Autounfall tödlich verunglückten. Ihre Mutter wurde dabei schwer verletzt.

Ein Jahr später wurde ihre Tochter Polly geboren.

2002 wurde sie für ihre Leistungen für die Sendung "Fast Forward" mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. 2004 war sie ein zweites Mal für den Grimme-Preis nominiert - und durfte ihn auch entgegennehmen. Roche wechselte anschließend von VIVA zum Fernsehsender ProSieben, moderierte zudem auch bei Arte, 3Sat und Radio Bremen. 2007 führte sie außerdem durch die Eröffnung der Internationalen Filmfestspiele von Berlin.

Im Jahr 2008 sorgte Roches Roman "Feuchtgebiete" für Aufsehen. Der Bestseller, der Themen wie Analverkehr, Intimhygiene und Masturbationstechniken behandelt, soll zu 70 Prozent autobiografisch sein. Mehr als eine Million Mal verkaufte sich der Roman und war in Deutschland das meistverkaufte Buch 2008. "Schoßgebete", der zweite Roman der einstigen VIVA-Moderatorin, erschien 2011 mit einer Startauflage von 500.000 Stück. Beide Bücher erschienen auch als Hörbuch, gelesen von der Autorin selbst. Zudem erschien "Feuchtgebiete" 2013 als Film in den Kinos.

Roche war auch als Vertreterin einer neuen feministischen Generation in aller Munde. So war sie im Mai 2001 auf der Titelseite der Zeitschrift "Emma" zu sehen. Sie vertritt einige Standpunkte des klassischen 1970er-Jahre-Feminismus. Allerdings findet sie die Ablehnung von Pornografie als überholt und vertritt eher einen sexpositiven Standpunkt.

Seit 2007 ist Roche mit Martin Keß, dem Mitbegründer der Produktionsfirma Brainpool, verheiratet. Zusammen mit ihrem Ehemann produziert sie seit Juni 2019 den Podcast "Paardiologie" - eine öffentliche Paartherapie, in der sie über Höhen und Tiefen ihrer Beziehung sprechen und diskutieren.

Im Jahr 2019 sorgte Roche wegen der ProSieben-Show "Duell um die Welt" von Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt erneut für Aufsehen. Denn sie sprang im Bungee-Stil von einer russischen Eisenbahnbrücke und das Seil, das sie sicherte, war mit vier Titanbolzen in ihre Rückenhaut gehakt.

Charlotte Roche ‐ alle News

Lena Meyer-Landrut im Kuschelmodus: In ihrem aktuellen Instagram-Beitrag macht die Sängerin eine Liebeserklärung – die ist aber an keinen Mann gerichtet.

Moderatorin und Autorin Charlotte Roche ist nicht von der zimperlichen Sorte und macht so einiges mit. Aber ihren Ehemann Martin Keß hat sie trotz erfolgreichem gemeinsamem Podcast bisher noch nie der Öffentlichkeit gezeigt. Das Versteckspiel hat aber jetzt ein Ende.

Für "Körperexperimente" ist Charlotte Roche durchaus zu haben - was man seit ihrem Bestseller "Feuchtgebiete" weiß. Bei einer neuen Ausgabe von "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" wagte die 41-Jährige die wohl krasseste Mutprobe aller TV-Zeiten.

Mit den körperlichen Veränderungen, die mit dem Altern einhergehen, hat Charlotte Roche keine Probleme. In einem Interview erklärt die "Feuchtgebiete"-Autorin, warum Älterwerden aus ihrer Sicht sogar Vorteile hat.

Neue Entwicklung im Fall des vom WDR freigestellten "Tatort-Chefs" Gebhard Henke: Sechs Frauen, darunter auch Schauspielerin und Autorin Charlotte Roche, werfen dem WDR-Mitarbeiter vor, sie sexuell belästigt zu haben. Das berichtet das Magazin "Spiegel" in seiner Print-Ausgabe.

Jan Böhmermann und Olli Schulz waren bei ZDFneo für die etwas andere Talksendung verantwortlich. Sonntags zu später Stunde waren sie im lockeren Gespräch rund um den Tisch mit ihren Gästen zu sehen. Nun ist Schluss, die Quoten stimmten nicht.

Talkrunde, Late Night Show, "Wetten, dass ..?" - wieso orientiert sich gerade der innovative Jan Böhmermann so sehr an angestaubten Fernsehformaten?

"Got to Dance"-Moderatorin Palina Rojinski hat auf Instagram ein Foto gepostet, das sie in einem schicken schwarzen Zweiteiler am Strand zeigt und einen seltenen, ziemlich tiefen Einblick in ihr Doppel-D-Dekolleté gewährt.

Jan Böhmermann ist spätestens seit seinem Erdogan-Gedicht, das sich zu einem Politikum entwickelt hat, der polarisierendste Moderator, den das TV zu bieten hat. Schon früh in seiner Karriere war zu erkennen, dass aus Böhmermann mal ein Großer werden könnte.

Mancher hält Seriensucht und Angst vor Spoileralarm inzwischen für Massenphänomene. In vielen Familien, Freundeskreisen oder Büros scheint es oft nur eine einzige Frage zu geben: Welche...

Vier Gäste, es wird geraucht und gesoffen: "Roche & Böhmermann” ist zurück. Nur dass sich statt der Bestsellerautorin jetzt Musiker Olli Schulz in Rage quasselt. Das Ergebnis ist chaotisch, vollkommen unberechenbar - und unterhaltsamer als jede andere Plauderstunde im Fernsehen.

Charlotte Roche ist für ihre provokanten Auftritte bekannt. Bei "TV Total" stellte die Autorin jetzt ihr neues Buch vor – und setzte natürlich wieder alles daran, sanfte Gemüter zu erhitzen.

Feuchtgebiete, Lady Gaga und Top-Figuren - das sind die Video-Highlights der vergangenen Woche.

Zwischen "Feuchtgebiete"-Autorin Charlotte Roche und Carla Juri, der Hauptdarstellerin in der Verfilmung, war es Liebe auf den ersten Blick.

Die Verfilmung des Skandalromans "Feuchtgebiete" von Charlotte Roche kommt am 22. August in die Kinos. Die Protagonistin Helen Memel wird von der Schweizerin Carla Juri verkörpert. Aber wer ist die Schauspielerin, deren Rolle ihr den Weg in eine große Karriere ebnen könnte?

Die "Bild"-Zeitung machte schon viele zu Stars - und ließ sie auch wieder fallen. Die ehemalige "First Lady" erlebt wohl gerade einen doppelten Fahrstuhleffekt.

Ein Buch von Heinz Strunk zu lesen, ist das eine, dem dazugehörigen Hörbuch zu lauschen, etwas ganz anderes.