Indira Weis

Indira Weis ‐ Steckbrief

Name Indira Weis
Bürgerlicher Name Verena Weis
Beruf Sängerin, Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Groß-Gerau, Hessen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 168 cm
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerJay Khan
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun

Indira Weis ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Als Sängerin der deutschen Band Bro'Sis wurde Indira Weis im Jahr 2001 berühmt. Im Januar 2011 zog sie ins Dschungelcamp von RTL und erregte während der Ausstrahlung von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" Aufsehen durch eine Romanze mit Jay Khan.

Indira Weis heißt eigentlich Verena und hat den Spitznamen Indira, den sie auf einer Reise nach Indien bekam, beibehalten. Als Kind nahm die spätere Sängerin Gitarrenstunden und brachte sich selbst das Klavierspielen bei. Ihr Studium brach sie ab, um in München Schauspielunterricht zu nehmen. In der bayerischen Landeshauptstadt schloss sie sich einer Hip-Hop-Band an und arbeitete als Model. Doch Weis wendete schon nach einem Jahr auch der Schauspielschule den Rücken zu und hatte im Anschluss Jobs in einer Internet-Agentur und beim Frankfurter Regional-Radiosender Planet Radio.

Erste Bekanntheit erlangte sie am 26. September 2001, als sie beim Casting von "Popstars" das Lied "You Make Me Wanna" von Usher vorsang und die Jury von sich überzeugte. Sie wurde Mitglied der Castingband Bro'Sis, die in der Folgezeit viel Popularität erlangte.

Zum "Trendsetter des Jahres" in Sachen Fashion wurde Indira Weis im Jahr 2002 beim New Faces Award gekürt. Im Mai 2003 stieg sie als Sängerin von Bro'Sis aus, weil sie vermehrt als Schauspielerin arbeiten wollte. Sie übernahm Rollen in Fernsehserien wie "SOKO Köln" (2004) oder "Das Traumhotel – Karibik" (2004). Nach ihrem Engagement beim Musical "Quo Vadis" in Trier gönnte Indira Weis sich eine Fernseh- und Bühnenpause.

Von 2007 bis 2009 war sie in Jerusalem, lernte Hebräisch und nahm den jüdischen Glauben an. Nach der Heimkehr brachte Indira Weis im Jahr 2009 eine Single heraus, auf der sie eine Cover-Version des Rudi-Carrell-Hits "Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?" sang. Im Frühling 2010 wollte sie in die USA ziehen und ihre Ausbildung zur Schauspielerin fortführen, wurde jedoch an der Einreise gehindert.

Ein Jahr später war sie Kandidatin im Dschungelcamp und verließ die RTL-Show als Fünftplatzierte. Für Schlagzeilen sorgte ihre Beziehung mit dem Ex-US5-Sänger Jay Khan, die sich in der Show in Australien entwickelte, jedoch nur wenige Monate hielt.

Indira Weis ließ sich ebenfalls im Jahr 2011 für den "Playboy" am Strand von Mauritius fotografieren und war Botschafterin der Frauen-Fußball-WM. Ein Jahr später gründete sie ihr eigenes Musik-Label Imperium Records und siegte beim "ProSieben Promiboxen" gegen Micaela Schäfer. Der Sender VOX begleitete sie in der Sendung "Auf und davon – Mein Auslandstagebuch" 2012 auf ihrer Reise nach Indien, wo Weis sich als Bollywood-Schauspielerin etablieren wollte.

2014 trennte sich Indira Weis nach drei Jahren Beziehung von ihrem Freund, dem Rapper Manny Marc.

Im Jahr 2019 war sie als Begleitperson von Sandra Kiriasis noch einmal in der RTL-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" zu sehen.

In den Jahren von 2010 bis 2019 veröffentlichte Indira Weis immer wieder neue Musik, unter anderem die Singles "Hol de Radio" (2011), "Indian Electro Pop" (2012), "Chillsong" (2015) und "Es geht auf’s Eis" (2019).

Indira Weis ‐ alle News

Abschied

"Wäre am liebsten selbst gestorben": Indira Weis weint um ihr Baby

Dschungelcamp 2020

Dschungelcamp 2018: Der erste Kuss!

TV, Film & Streaming

Dschungelcamp 2014: Hoden und Hirn für Melanie Müller und Marco Angelini - Tag 12

TV, Film & Streaming

Das erste Dschungel-Pärchen?

TV, Film & Streaming

Indira: „Ich wurde verarscht“

TV, Film & Streaming

Große Gefühle im Dschungel

TV, Film & Streaming

Indira gibt Skandal-Interview