Politik

Politik – Nachrichten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Europa und der ganzen Welt. News, Hintergründe, Kommentare & Experten-Einschätzungen

Bei der Vernehmung habe der Mann angegeben, allein gehandelt zu haben, erklärte das Bundeskriminalamt.

Ein veritabler Skandal oder gängige Praxis? Die österreichische Post steht wegen des Verkaufs von Kundendaten in der Kritik, ist sich aber keiner Schuld bewusst. 

News-Ticker zum "Doxxing"-Angriff: BKA und die Generalstaatsanwaltschaft informieren zum Stand der Ermittlungen nach dem großflächigen Daten-Diebstahl bei Politikern und Prominenten.

Der AfD-Abgeordnete Frank Magnitz hat sich nach dem Angriff auf ihn erstmals selbst zu Wort gemeldet. Der Bremer Politiker äußerte sich unter anderem zum Tathergang.

Zwischen Washington und Ankara herrscht dicke Luft: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ist über die Pläne der USA zum Truppenabzug in Syrien erzürnt und zeigt Sicherheitsberater John Bolton bei dessen Besuch entsprechend die kalte Schulter. 

Anwalt Gabriel Lansky ist am Dienstag zum zweiten Mal Gast im BVT-Untersuchungsausschuss. Der Jurist gilt als eine der Schlüsselfiguren der ganzen Causa, hat aber bei seinem ersten Auftritt mit Verweis auf seine anwaltliche Schweigepflicht zu so gut wie allen relevanten Fragen die Auskunft verweigert und will es auch diesmal so handhaben. 

Nach dem Angriff auf den Bremer AfD-Chef Frank Magnitz haben zahlreiche Politiker verschiedener Parteien die Tat auf das Schärfste verurteilt.

Die Atomverhandlungen der USA mit Nordkorea stocken. Trotzdem soll bald wieder ein Gipfel zwischen Kim und Trump stattfinden. Vorher will sich der Machthaber nochmal mit Chinas Präsident Xi abstimmen.

Der Bremer AfD-Spitzenpolitiker Frank Magnitz ist von mehreren Unbekannten am Montagabend auf offener Straße angegriffen und schwer verletzt worden. Die Polizei geht von einer politisch motivierten Tat aus.

Livestream: Die Behörden informieren über die Festnahme im Fall des "Doxxing"-Angriffs auf Politiker und Promis.

Am Dienstagmorgen ist in der afghanischen Hauptstadt Kabul ein Abschiebeflug aus Deutschland gelandet. An Bord waren 36 abgeschobene Afghanen.

Rüstet sich der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un für das zweite Treffen mit US-Präsident Donald Trump? Medienberichten zufolge ist ein Hochsicherheitszug in Richtung Peking unterwegs. Beobachter spekulieren übermögliche Absprachen mit Chinas Staatschef Xi Jinping.

Grünen-Co-Chef Robert Habeck hat sich am Wochenende mit einer Aussage auf Twitter viel Spot zugezogen. Daraufhin kündigte der Co-Parteichef an, künftig auf Twitter und Facebook zu verzichten. Diese Entschiedung ist nun bei vielen Politikern auf Unverständnis gestoßen.

Dass EU-Fans in der AfD rar sind, ist nichts Neues, doch das geht selbst Parteichef Jörg Meuthen zu weit: Der Leitantrag der Partei zur Europawahl sieht vor, dass Deutschland 2024 aus der Europäischen Union austritt, sollte diese bis dahin nicht gemäß der AfD-Vorstellung reformiert sein.

Aus Angst vor der eigenen Familie setzt sich eine 18-Jährige aus Saudi-Arabien ab. Sie will nach Australien, kommt aber nur nach Thailand. Dort sitzt sie nun auf dem Flughafen fest. Die größte Gefahr ist nun gebannt: Nach Hause muss sie nicht. Und eine Lösung ihres Problems ist auch in Sicht.

Knapp über 100 Kinder und Jugendliche im Königsgewand waren zu Besuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel.

In Ägypten wird nach Angaben des Auswärtigen Amtes nach dem Verschwinden eines jungen Mannes ein zweiter Deutscher vermisst.

Führende Sozialdemokraten haben die Partei vor einer Kanzlerkandidaten-Debatte gewarnt. Sie reagierten damit auf ein Interview, in dem Vizekanzler Olaf Scholz die Frage bejaht hatte, ob er sich den Kanzlerposten denn auch zutraut, für den er ohnehin stellvertretend bereitsteht.

Das britische Unterhaus wird am 15. Januar über das von Premierministerin Theresa May mit der EU ausgehandelte Brexit-Abkommen abstimmen. Das meldet der britische Sender BBC unter Berufung auf Regierungsquellen.

Thüringen ist kein "freies" und "demokratisches" Land? Robert Habeck hat sich am Wochenende mit einer Aussage, die genau das impliziert, jede Menge Unmut und Spott zugezogen. Nun hat sich der Co-Chef der Grünen zu dem Eklat geäußert und kündigt persönliche Konsequenzen an.

Die Verhandlungen werden weltweit mit Spannung erwartet. Seit dem Burgfrieden zwischen Trump und Xi kommen erstmals wieder Unterhändler zu formellen Handelsgesprächen zusammen. Wird es Fortschritte geben?

US-Präsident Donald Trump hat im Streit um Grenzmauer zu Mexiko leichtes Entgegenkommen signalisiert. Eine Absperrung müsse aber gebaut werden, bekräftigte Trump am Sonntag. Diese könne aber auch aus Stahl, anstatt aus Beton bestehen. 

Mit der Ankündigung, die US-Truppen aus Syrien abzuziehen, hat Donald Trump viele Verbündete schockiert. Vor allem die Kurden fühlen sich im Stich gelassen. US-Sicherheitsberater John Bolton und Außenminister Mike Pompeo bemühen sich nun um Beruhigung. 

Wer parallel verschiedene Medikamente einnimmt, kann es mit unerwünschten Wechselwirkungen zu tun bekommen. Ein Sicherheitscheck in der Apotheke soll Verbraucher davor künftig schützen. 

Die USA haben nach Angaben von US-Präsident Donald Trump den mutmaßlichen Al-Kaida-Terroristen Jamal al-Badawi getötet.

Beim Dreikönigstreffen der Partei in Stuttgart sprach sich der Parteichef erneut für einen Wandel in der Regierung aus und deutete an, weiterhin an der Zusammenarbeit mit anderen Parteien interessiert zu sein.

Indexierung der Familienbeihilfe trifft weiter auf Kritik: Rumänien bezeichnet das österreichische Gesetz als unfair. Es laufe den Werten der EU zuwider.

Immer mehr Briten suchen zusätzlich um die Staatsbürgerschaft anderer EU-Länder an. Hintergrund ist die Angst vor einem harten Brexit. Unterdessen bereitet sich die britische Polizei auf mögliche Unruhen im Fall eines ungeregelten Ausscheidens aus der EU vor.

Im erbitterten US-Haushaltsstreit kommen erneut Vertreter der beiden großen Parteien und des Weißen Hauses zusammen. Eine Lösung aber ist weiter nicht in Sicht.

Die Proteste der sogenannten "Gelbwesten" hatten Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zuletzt so unter Druck gesetzt, dass er sich zu Zugeständnissen an die Demonstranten gezwungen sah. Am Samstag kam es erneut zu Ausschreitungen in Paris, doch die Bewegung scheint an Mobilisierungskraft zu verlieren.

Die demokratische US-Kongressabgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez (29) hat sich gegen Kritik an einem Tanzvideo gewehrt, das sie vor acht Jahren als Studentin aufgenommen hatte ...

Ein weitreichender Online-Angriff entsetzt Politiker und Promis in Deutschland. Das Bundesamt für IT-Sicherheit gibt zunächst an, über den am Freitag breit bekannt gewordenen Datendiebstahl schon seit Dezember informiert zu sein - und erntet heftige Kritik. Nun rudert es zurück.

Auf Twitter hatte ein anonymer Nutzer versucht, die US-Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez mit einem alten Tanzvideo zu beleidigen. Doch dieser Versuch ging nach hinten los.

Im Wahlkampf hatte US-Präsident Donald Trump seinen Unterstützern eine Grenzmauer zu Mexiko versprochen. Um deren Finanzierung durchzuboxen, droht er mit einem jahrelangen "Shutdown". Unter Umständen könnte der Haushaltsstreit aber auch schnell beigelegt werden: Am Wochenende wird verhandelt.

Nach dem letzten Treffen mit den Kongressspitzen der Demokraten sagte US-Präsident Donald Trump, er schließe auch die Ausrufung eines Notstands nicht aus, um die Grenzmauer zu Mexiko bauen zu können.

Die Politiker im Land sind über den weitreichenden Online-Angriff entsetzt. Betroffene fordern Konsequenzen. Nun kommt heraus: Bereits seit Wochen weiß das Bundesamt für IT-Sicherheit von dem Datenklau. Eine andere wichtige Sicherheitsbehörde erfuhr hingegen erst in der Nacht zum Freitag von der Angelegenheit.

Der Riss zwischen den politischen Lagern in den Vereinigten Staaten ist tief im Streit um die Verabschiedung des Regierungshaushaltes. US-Präsident Donald Trump droht, die Regierung jahrelang lahm zu legen. Am Donnerstagabend paarte die demokratische Abgeordnete Rashida Tlaib ihre Ankündigung, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump zu eröffnen mit einer unflätigen Beleidigung.

Fotos der eigenen Kinder, private Nachrichten an die Familie: Solche Informationen will man in der Regel nicht mit Fremden teilen. Entsprechend verstört reagieren deutsche Politiker und Promis. Private Daten kursieren massenweise im Netz. Keiner weiß, wer hinter der Attacke steckt.

Politiker, Prominente und Parteien sind verunsichert: Im Zuge eines mutmaßlichen Hackerangriffs wurden zahlreiche Daten geklaut und im Internet veröffentlicht. Wer steckt dahinter? Viele Fragen sind weiterhin offen. Was wir wissen - und was nicht.

Das nationale Cyber-Abwehrzentrum kam zu einer Krisensitzung zusammen. Die Bundesregierung teilte mit, sensible Daten von Bundeskanzlerin Merkel seien nicht betroffen.

In vielen Kitas fehlen Erzieherinnen und Erzieher. Mitunter ist die Not so groß, dass Einrichtungen die Betreuungszeiten herunterfahren oder tageweise schließen müssen - extrem schwierig für berufstätige Eltern.

Am 7. Januar 2019 feiert Christian Lindner seinen 40. Geburtstag. Wir präsentieren elf Dinge, die Sie über den Vorsitzenden der FDP noch nicht wussten.

Nach dem Hackangriff auf deutsche Politiker gibt die Bundesregierung leichte Entwarnung. Es seien keine "sensiblen Daten" geklaut worden. Trotzdem: Der Leak erschüttert Politiker in ganz Deutschland - und auch Prominente.  

Großer Hacker-Angriff auf Hunderte deutsche Politiker. Einem Bericht zufolge wurden zahlreiche persönliche Informationen von Abgeordneten des Bundestags und verschiedener Landtage geleakt.

Seit fast zwei Wochen stehen Teile der US-Regierung still, und der "Shutdown" hat in der Hauptstadt Washington sogar Konsequenzen für Liebende - zumindest dann, wenn sie den Bund fürs Leben schließen wollen. 

Durch den "Shutdown" in den USA müssen Heiratswillige in Washington auf ihre Hochzeit verzichten. Das zuständige Amt hat aktuell geschlossen.

Kaum hatten die Demokraten am Donnerstag die Mehrheit im US-Agebordnetenhaus übernommen, segneten sie schon einen eigenen Budget-Entwurf ab, mit dem der folgenschwere Haushaltsstreit beendet werden soll. Doch so weit wird es nicht kommen.

Im Handelsstreit zwischen China und den USA kommt es kommende Woche zu den ersten direkten Verhandlungen seit der Ankündigung eines "Waffenstillstands" Anfang Dezember. Eine US-Delegation werde am kommenden Montag zu zweitägigen Gesprächen erwartet.

Nach Syrien nun auch Afghanistan? US-Präsident Donald Trump erwägt, auch am Hindukusch US-Truppen abzuziehen - allerdings nicht vollständig.

Vor einem AfD-Büro im sächsischen Döbeln hat es am Donnerstagabend eine Explosion gegeben.