• Am 24. Spieltag der Bundesliga tritt am Samstagabend (26.02.) Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern München an.
  • Die Bayern konnten am vergangenen Sonntag bereits gegen Greuther Fürth mit 4:1 überzeugen.
  • So sehen Sie das Match live im TV und im Stream.

Mehr Fußball–News finden Sie hier

Gegen Greuther Fürth konnte der FC Bayern am vergangenen Sonntag (20. Februar) bereits einen Sieg einfahren (4:1). Doch die Frankfurter dürften mit ordentlich Selbstbewusstsein gegen die Gäste aus der Landeshauptstadt auflaufen: Das Hinrundenspiel ging mit 2:1 an die Mannschaft von Oliver Glasner. Wer wird nun bei der Rückrunde den Kürzeren ziehen?

Eintracht Frankfurt – FC Bayern München: So sehen Sie das Bundesliga-Spiel heute Abend im TV und Live-Stream

Das Abendspiel zwischen Frankfurt und Bayern München wird am Samstag, 26. Februar, um 18:30 Uhr angepfiffen. Die Hessen laden die Bayern in den Frankfurter Deutsche Bank Park und gehen als Tabellenzehnter in das Duell mit den Münchnern. Übertragen wird die Partie vom Pay-TV-Sender Sky.

Auf Sky Sport Bundesliga 1 können Fans bereits ab 15:30 Uhr die Konferenz zu den vorherigen Spielen sehen. Die Vorberichterstattung beginnt um 17:30 Uhr. Wolff Fuss begleitet das Match am Mikro.

Im Live-Stream können Fans das Spiel über Sky Go oder Sky Ticket verfolgen.

Eintracht Frankfurt – FC Bayern München: Partie ohne Thomas Müller und Manuel Neuer

Während Manuel Neuer immerhin zurück auf dem Trainingsplatz ist, wird Thomas Müller dem FC Bayern München erst einmal fehlen: Wie der deutsche Fußball–Rekordmeister am Montagnachmittag mitteilte, ist der 32-Jährige positiv auf das Coronavirus getestet worden. Es gehe ihm gut, teilte der FC Bayern mit. Es ist Müllers zweite Infektion – am 11. Februar 2021 wurde beim Weltmeister von 2014 während der Klub-WM in Katar das Virus erstmalig nachgewiesen.

"Ich bin leider erneut in einem Februar positiv getestet worden auf das Coronavirus", sagte Müller in einem Video, das er auf Instagram postete: "Ein leidiger Jahrestag. Mir geht es soweit gut. Ich werde mich die Woche gut erholen und bin schnell wieder im Geschäft – ich hoffe es zumindest."

Doch auch Nationaltorhüter Neuer ist noch nicht fit. 15 Tage nach seiner Knieoperation hat er am Montag erstmals Laufrunden auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße absolviert. Der 35-Jährige hatte sich am Tag nach dem Spiel gegen RB Leipzig (3:2) überraschend einem Eingriff am Innenmeniskus seines rechten Knies unterziehen müssen. Wann er wieder spielen kann, ist noch unklar.

Frankfurt erlaubt 25.000 Zuschauer

Durch eine Sondergenehmigung des örtlichen Gesundheitsamtes dürfen bei dem Bundesliga-Spiel am Samstag 25.000 Fans dabei sein und nicht, wie ursprünglich vorgesehen, nur 10.000. Das gab die SGE selbst am Dienstag bekannt. Die Adlerträger kommen dank ihres Auswärtssiegs in der Hinrunde mit ordentlich Rückenwind daher, was ein Blick in die Vergangenheit zeigt: Im Februar 2020 siegten sie zu Hause mit 2:1 gegen den FC Bayern. Daichi Kamada und Amin Younes schossen die SGE mit zwei Traumtoren zum Erfolg.

Der Bundesliga–Spielplan bis Sonntag

  • Freitag, 25. Februar, 20:30 Uhr: TSG Hoffenheim – Vfb Stuttgart - 2:1
  • Samstag, 26. Februar, 15:30 Uhr: Bayer 04 Leverkusen – DSC Arminia Bielefeld, Sky Sport Bundesliga 1, Sky Sport Bundesliga 3
  • Samstag, 26. Februar, 15:30 Uhr: FC Union Berlin – 1. FSV Mainz 05, Sky Sport Bundesliga 1, Sky Sport Bundesliga 6
  • Samstag, 26. Februar, 15:30 Uhr: Borussia Mönchengladbach – VfL Wolfsburg, Sky Sport Bundesliga 1, Sky Sport Bundesliga 2
  • Samstag, 26. Februar, 15:30 Uhr: Sport–Club Freiburg – Hertha BSC, Sky Sport Bundesliga 1, Sky Sport Bundesliga 4
  • Samstag, 26. Februar, 15:30 Uhr: SpVgg Greuther Fürth – 1. FC Köln, Sky Sport Bundesliga 1, Sky Sport Bundesliga 5
  • Samstag, 26. Februar, 18:30 Uhr: Eintracht Frankfurt – FC Bayern München, Sky Sport Bundesliga 1, Sky Sport Bundesliga UHD
  • Sonntag, 27. Februar, 15:30 Uhr: VfL Bochum 1848 – RB Leipzig, DAZN
  • Sonntag, 27. Februar, 17:30 Uhr: FC Augsburg – Borussia Dortmund, DAZN

Fehleinkauf? Matthäus rechnet mit Bayern-Star ab

Dayot Upamecano ist noch nicht beim FC Bayern angekommen, findet Lothar Matthäus. Der deutsche Rekordnationalspieler geht mit dem Verteidiger der Münchner hart ins Gericht. Vorschaubild: picture alliance © DAZN