Bundestrainer Jogi Löw hat am Donnerstag den Kader der deutschen Nationalmannschaft für die anstehenden EM-Qualifikations-Spiele bekannt gegeben. Dabei verzichtet er auf große Überraschungen.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Ohne große Überraschungen, aber mit einem neuen Gesicht im Team, geht Deutschland in die Spiele gegen die Niederlande und Nordirland. Bundestrainer Jogi Löw hat am Donnerstagmittag den DFB-Kader für die anstehenden EM-Qualifikationspartien bekannt gegeben.

Er hat einen Neuling nominiert: Luca Waldschmidt, Stürmer vom SC Freiburg und Torschützenkönig der U-21-EM in Italien und San Marino.

Bereits am Mittwochabend hatte unter anderem der "Kicker" über eine Kader-Nominierung des Angreifers berichtet. Waldschmidt gehört damit erstmals den "ganz Großen" an.

Löw muss auf vier Spieler verzichten

RB Leipzig stellt mit drei Nationalspielern genau so viele wie Borussia Dortmund. Vom amtierenden Deutschen Meister FC Bayern kommen fünf Profis. Auch Wunderkind Kai Havertz (Leverkusen) ist wieder mit dabei. Insgesamt hat Löw 22 Spieler berufen.

Verletzungsbedingt fehlen Leroy Sané, Julian Draxler und Thilo Kehrer. Zwar ist Antonio Rüdiger nach eine Knieoperation wieder auf den Platz zurückgekehrt, doch kommt ein Einsatz bei der Nationalmannschaft noch zu früh.

Der DFB-Kader in der Übersicht:

Tor: Bernd Leno (Arsenal), Manuel Neuer (FC Bayern), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

Abwehr: Matthias Ginter (Gladbach), Marcel Halstenberg, Lukas Klostermann (beide Leipzig), Nico Schulz (BVB), Niklas Stark (Hertha BSC), Niklas Süle (FC Bayern), Jonathan Tah (Leverkusen)

Mittelfeld/Sturm: Julian Brandt, Marco Reus (beide BVB), Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Serge Gnabry (alle FC Bayern), Ikay Gündogan (Manchester City), Emre Can (Juventus Turin), Kai Havertz (Leverkusen), Jonas Hector (Köln), Toni Kroos (Real Madrid), Luca Waldschmidt (Freiburg), Timo Werner (Leipzig)

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2019/20: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2019/2020: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.